1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Maus zur Bildbearbeitung

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von domish, 04.03.10.

  1. domish

    domish Boskoop

    Dabei seit:
    14.06.09
    Beiträge:
    41
    Hallo zusammen isch suche eine Maus zur Bildbearbeitung!
    Preis ist eigentlich egal!

    Ich hab mir auch die Magic Mouse mal angesehn aber ob sie wirklich bei mehrstündige bearbeitung angenehm ist bezweifle ich jetz mal, lasse mich gerne vom gegenteil überzeugen.

    Also ich bin nicht gerade profi allerhöchstens semi- profi und ein grafik- tablet find ich gerade ein bischen übertieben

    danke schon mal!

    Grees
     
  2. Perthhh

    Perthhh Jamba

    Dabei seit:
    26.02.10
    Beiträge:
    57
    Also ich persönlich arbeite mit der Logitech MX 518. Die reagiert gut und läuft auch ganz flüssig. Kann man auch gut zum zocken nehmen, falls das erwünscht ist ;) Die Mac Mäuse find ich ehrlich gesagt ziemlich schlecht.
     
  3. efstajas

    efstajas Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    10.09.09
    Beiträge:
    1.245
    Hallo,
    ich mache (auch wenn es vielleicht etwas komisch klingt :D) viel so als Hobby mit Photoshop und finde die MagicMouse eigentlich sehr gut. Vorallem das scrollen in Bildern kannst du damit super leicht machen. Absolute Kaufempfehlung von mir.
     
  4. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Grafiktablett mag übertrieben klingen, allerdings kommt keine Maus an die Genauigkeit und die Natürlichkeit des Arbeitens an ein Wacom ran (gibt auch andere Marken, ich nutze aber eben diese). Und wenn der Preis sowieso egal ist, kauf dir ein Wacom Intuos. Die sind auch nicht kaputtzukriegen, gebraucht geht also auch, Intuos3 dürfte preislich sogar im A4 Format noch im Rahmen liegen.

    Bei Mäusen gibt es meiner Ansicht nach bei den guten keine wesentlichen Unterschiede. Ich mag das Schwungrad der Logitech Mäuse, ansonsten haben sie halt mehr oder weniger Knöppe wobei die Magicmouse natürlich aus dem Rahmen fällt.
     
  5. Perthhh

    Perthhh Jamba

    Dabei seit:
    26.02.10
    Beiträge:
    57
    Kann ich nur zustimmen, hab auf Arbeit auch ein Wacom Grafiktablet, man kann damit wirklich sehr genau arbeiten.
     
  6. domish

    domish Boskoop

    Dabei seit:
    14.06.09
    Beiträge:
    41
    Danke! Ich hab mir jetz ein bischen Grafik-Tablets angeschaut!
    Für meine verhältnisse sollten ja "Wacom Intuos4 Small" oder das "Wacom Bamboo Fun Pen & Touch small" auch reichen oder?
     
  7. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Wie gesagt, hol dir lieber ein gebrauchtes Intuos3 und dann eins in Größe Din A4. Den Aufpreis für ein Intuos4 kann man lieber in mehr Fläche investieren, das ist sinnvoller. Die neuen Versionen unterscheiden sich nur marginal von den Vorgängern, haben ein Display und Jogdials, nix Wichtiges. Die Teile sind auch kaum kaputtzukriegen, gebraucht ist also immer eine Option.

    Die Bamboos sind mir persönlich zu klein, wenn man nicht wirklich zeichnen will gehen die aber wohl auch. Du musst dir immer vorstellen dass die Grösse deines Bildschirms auf das Tablett projeziert wird.
     
  8. andik2000

    andik2000 Alkmene

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    34
    Also zu Grafiktabletts muss ich warnend sagen, dass so was nicht jedermanns Sache ist. Für Illustratoren, die den Umgang mit Stiften gewohnt sind sicher ne gute Sache, aber man muss dafür ein Händchen haben.

    Ich arbeite sei 16 Jahren in den EBV und habe täglich mit Photoshop, Illustrator und Konsorten zu tun, bin mit der Maus (alle bisher erschienenen Mac-Mäuse und einige Logitechs) fit wie ein Turnshuh, aber an ein Tablett konnte ich mich nie gewöhnen. Ich habe es mehrmals versucht, hatte sogar vor 12 Jahren ein echt teures Wacom, habe auch aktuelle Geräte in den letzten Jahren getestet, aber spätestens nach zwei Tagen griff ich wieder zur Maus.

    Von daher würde ich empfehlen erst ein mal zu probieren, bevor man sich für so ein Gerät entscheidet.
    Gut, wo probiert man so was... entweder mal ein älteres Modell günstig gebraucht anschaffen oder mit nem kleinen Modell anfangen, was man dann wieder verhöckern kann, wenn es doch ein größeres werden soll.

    Zur Mouse kann ich folgende Empfehlung geben: Es sollte schon eine optische Mouse, bestenfalls Laser sein. Interessant ist die Abtastgeschwindigkeit, die eine Flüssige Bewegung aus macht. Logitech bietet im Treiber die Möglichkeit die Abtastrate einzustellen. Wenn diese auf einem recht hohen Wert ist und man die Geschwindigkeit in den MAC-Einstellungen dann entsprechend reduziert, ist die Zeigerführung sehr präzise und flüssig.

    Tip sind auch Mäuse mit Zusatztasten. Da langt oft schon die zusätzliche Daumentaste, das Scrollrad ist auch Klickbar und kann als mittlere Maustaste oder Sondertaste konfiguriert werden. Im Logitech-Treiber sind Tastenbefehle frei zuweisbar - so kann man z.B. den Photoshop-Dialog "Für Web speichern" (APFEL+SHFT+CTRL+S) problemlos auf eine Sondertaste legen.
    Wer viel immer den selben Befehl nutzt, dem vereinfacht das schon manche Situation - mir zumindest.
     
  9. Bitwalker

    Bitwalker Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.03.09
    Beiträge:
    1.269
    Ein Tablett lässt ein ganz anderes arbeiten zu. Probier es aus! Habe Mir auch eines gekauft nach einem Test. Da kommt eine Maus nicht hin.

    Ein wacom sollte es sein ;)
     

Diese Seite empfehlen