1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Math. Formeln in InDesign?

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von MikeZ, 28.08.08.

  1. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Hallo,
    gibt es eine Möglichkeit in InDesign mathematische Formeln zu setzen? Also, so ähnlich wie in dem Eingabefeld des OSX-Graphers?

    Wenigstens so als Übergangslösung, bis ich mit Latex auch was anderes als das langweilige (aber übersichtliche) Standard-Layout hinbekomme.

    Viele Grüße,
    Michael
     
  2. ChristianK

    ChristianK Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    996
    Die imho komfortabelste Lösung ist:
    Erstellen der Formeln mit LateXiT und Exportieren als PDF. Dann setzen der PDF ins InDesign.
    Alle PlugIns für InDesign für den Formelsatz sind längst nicht so gut.

    Einzigstes Problem bei der Lösung:
    LatexIt setzt die Farbwerte der Formeln falsch! Er erzeugt kein reines schwarz im Sinne der Prozessfarben (d.h. nicht 100% K) sonder mixt sein schwarz durch die anderen Komponenten (100% C, 100% Y, 100% M) was unser Drucker damals etwas bemängelt hat. Soll sich aber wohl durch ein PDF PlugIn leicht beheben lassen.
     
  3. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Hallo,
    hmm, die Methode hatte ich schon in Erwägung gezogen... Aber ich will mir die Möglichkeit freihalten, später noch die Formeln einfach verändern zu können.

    Um Latex führt in dem Bereich wohl kein Weg, hm :(
     
  4. ChristianK

    ChristianK Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    996
    Das ist das Praktische an deinem Mac, ich war selber erstaunt dass es funktioniert:
    Wenn du ein PDF per Drag&Drop aus deiner LateXit Formel erstellt hast und auf diese Datei doppelclickst öffnet sich nicht Vorschau oder der Acrobat sondern wieder LateXit und du kannst den Quellcode der Formel erneut bearbeiten! Ich fand das echt praktisch.

    Ich musste für die Arbeit aus Formeln in ein InDesign Dokument setzen und hatte mehr als genug Budget zur Verfügung im eines der kommerziellen Updates zu kaufen für den Formelsatz in InDesign. Aber keines der PlugIns konnte mich wirklich ernsthaft überzeugen und hat ansatzweise den Funktionsumfang von LateX!
     
    vierundvierzig gefällt das.
  5. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Hui, das ist ja klasse! :) Okay, dann habe ich das falsch verstanden, danke für den Tipp! Klingt genial! :)

    *freu*

    Grüße,
    Michael
     
  6. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    klar, Latexit.

    Da gibt es aber noch ein Problem. Wenn du aus InDesign die Formeln wieder öffnest und bearbeitest, kannst du die alte Datei nicht einfach überschreiben, sondern musst sie selber suchen. Ein normales "speichern" gibts ja leider nicht.

    Das Problem habe ich dem Entwickler schon vor Längerem geschildert und zusammen mit ihm dann eine neue Funktion eingebaut.
    Bei der Beta kannst du dann einfach Re-exportieren, heißt: Die geöffnete Datei wird automatisch wieder ausgewählt im speichern menü!!! Dies ist ein riesen Vorteil bei vielen Formeln (wie z.B. in meiner Physik-Diplomarbeit).

    Die Version gibts noch nicht auf seiner Seite, weiß nicht wieso. Hab sie mal auf meinen server geladen:

    Latexit 1.15 beta 15

    PS: das einzig blöde an InDesign CS3.3 ist jedoch, dass wenn man die Formel verändert, sich auch deren Größe verändert, Indesign den Ramen aber nicht automatisch anpasst, mein CS4 soll gefälligst endlich mal verschickt werden... dies kann endlich auch mal Querverweise!!!
     
  7. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Danke für die Ergänzung! Werde ich mir merken!
     

Diese Seite empfehlen