1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Maßgefertigter Im-Ohr-Kopfhörer oder Luxus für Audiophile

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von Matze13, 06.07.08.

  1. Matze13

    Matze13 James Grieve

    Dabei seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    139
    Hallo allerseits,

    vor einiger Zeit durchsuchte ich das Forum nach Kaufempfehlungen für Im-Ohr-Kopfhörer. Dabei fiel mir auf, das viele Probleme mit dem Sitz bzw. der Passform der Kopfhörer haben.
    Da mir neben dem guten Klang auch der Sitz der sehr wichtig war konnte ich mich nicht entscheiden und benutzte die mitgelieferten iPod Kopfhörer weiter. Die leider weder einen guten Klang (meine subjektive Meinung) noch gute Passform bieten, was hier viele wahrscheinlich bestätigen können.
    Nun bin ich vor kurzem durch die Verkettung glücklicher Umstände zu maßgefertigten Im-Ohr-Kopfhörern gekommen, deshalb dieser Beitrag.

    [FLOAT=left][​IMG][/FLOAT]

    Was bedeutet eigentlich [highlight]maßgefertigt[/highlight]? Für die Herstellung dieser individuellen Im-Ohr-Kopfhörer wird ein Abdruck bzw. eine Abformung des äußeren Ohres und des äußeren Gehörganges benötigt. Diese Abformung des äußeren Ohres macht ein Hörgeräteakustiker, der dann auch die Abformung zum Hersteller GN ReSound schickt. Übrigens ist GN ReSound ein Hörgeräte Hersteller und vertreibt den Kopfhörer REALsound nur über den Hörgeräteakustiker.
    Die Ohr-Abformung wird beim Hersteller zunächst gescannt und am Rechner vorgebaut bzw. wird die Lagerung des Hörers usw. optimiert. Dann erst wird die Im-Ohr Schale mit einem 3D Laser hergestellt und der Kopfhörer von Hand zusammen gebaut.

    Das Resultat nach einer Woche Wartezeit ist in Sachen Klang und Passgenauigkeit unschlagbar gut. Satte Bässe und Glas klare Höhen, nichts drückt, nichts zwickt, nichts wackelt im Ohr oder fällt gar raus. Ich besitze "nur" die Ein-Wege Version des Kopfhörers, GN ReSound bietet auch eine Zwei-Wege Version an! :oops:

    [FLOAT=right][​IMG][/FLOAT]

    Das führt mich jetzt zu den negativen Punkten. Ganz oben auf der Liste steht der Preis. Das Ein-Wege System kostet inklusive der Abformung und der Herstellung [highlight]199 €[/highlight], das Zwei-Wege System schlägt sogar mit stolzen [highlight]499 €[/highlight] zu Buche. :oops:

    Also eher Luxus für Audiophile als alternative für den Normalverbraucher.
    Was mir noch unangenehm auffiel, zumindest am Anfang, war der Verschlusseffekt (auch Okklusionseffekt gennant).
    Dieser Effekt kommt so zustande: Durch die gute Passform ist das äußere Ohr gut abgedichtet, tieffrequente Tonanteile können nicht über das äußere Ohr "abfließen", so wie sie das bei offenem Ohr tun würden. Das Resultat ist ein höherer Lautstärkepegel vor dem Trommelfell (was noch nicht umbedingt negativ ist) und eine Verstärkung der körpereigenen Geräusche. Also schlucken, kauen, sprechen, atmen etc. (haltet euch ma die Ohren richtig zu und esst einen Keks!)
    An diese Verstärkung der körpereigenen Geräusche habe ich mich allerdings gewöhnt und empfinde sie nicht mehr als störend.

    Durch die Abdichtung nach außen ist die Hörfähigkeit für Umweltgeräusche eingeschränkt. Das hat den Nachteil das man im Straßenverkehr sehr aufpassen muss oder sie gar nicht benutzen kann. Andererseits versucht man nicht mehr die Umweltgeräusche zu übertönen und hört folglich leiser Musik. Das ist jedenfalls bei mir so. Ich benutze auch keine Loudness Funktion mehr, denn auch bei niedrigen Pegeln liefern die Kopfhörer satte Bässe. Stattdessen benutze ich die Lautstärkebegrenzung des iPod, da mit dem Kopfhörer durchaus schmerzhafte Lautstärkepegel erreicht werden können.

    Für mich stellen die Kopfhörer eine luxuriöse Ergänzung zu einem luxuriösem MP3 Player da. Sie sind in schwarz und weiß erhältlich und der Name kann mit einer Lasergravur auf den Kopfhörer gelasert werden (wie beim iPod). Funktion, Design, Verarbeitung - alles passt. Alles außer der Preis!

    Technische Daten für das Ein-Wege System

    Frequenzgang 20-20.000 Hz
    Impedanz @ 1 kHz 43 Ohm
    Empfindlichkeit 108 dB @ 1 kHz & 100 mV
    Kabellänge 1,15m
    Anschluss 3,5 mm Klinkenstecker gerade (auf Wunsch gewinkelt)

    Gruß
    Matze




    Quelle: GN ReSound
     

    Anhänge:

    • Bild1.jpg
      Bild1.jpg
      Dateigröße:
      159,3 KB
      Aufrufe:
      303
    • Bild2.jpg
      Bild2.jpg
      Dateigröße:
      194,3 KB
      Aufrufe:
      255
    • Bild3.jpg
      Bild3.jpg
      Dateigröße:
      148,6 KB
      Aufrufe:
      283
    • Bild4.jpg
      Bild4.jpg
      Dateigröße:
      67,3 KB
      Aufrufe:
      1.036
    • Bild5.jpg
      Bild5.jpg
      Dateigröße:
      70,1 KB
      Aufrufe:
      273
    Julia-DD und Smooky gefällt das.
  2. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Danke für deinen ausführlichen Bericht. Ist sehr interessant, aber halt nicht wirklich billig.
     
  3. eXiNFeRiS

    eXiNFeRiS Akerö

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    1.809
    Da bleibe ich persönlich doch lieber bei meinen Free Pulse Bluetooth für 38€. Kein störendes, baumelndes oder reibendes Kabel. Denn das was aus meinem iPod Touch kommt (und aus jedem anderen MP3-Player ebenfalls), ist alles andere als audiophiler Klanggenuß ;)

    [​IMG]
     
  4. BillyBremner

    Dabei seit:
    18.07.07
    Beiträge:
    37
    danke für den Bericht ... eine Frage dazu: Sollte ein Kabelbruch entstehen besteht dann die
    Möglichkeit nur das Kabel auszutauschen?
     
  5. Matze13

    Matze13 James Grieve

    Dabei seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    139
    Ja, die Möglichkeit nur das Kabel zu tauschen besteht. Ebenso besteht die Möglichkeit nur die Schale zu tauschen wenn sie nach Jahren nicht mehr richtig sitzen sollte. Die Technik kann weiter benutzt werden. Auch die Technik ist in Einzelteilen austauschbar.

    EDIT:
    Da is natürlich was dran.
     
    #5 Matze13, 06.07.08
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.08
  6. alawai

    alawai Jonagold

    Dabei seit:
    02.05.08
    Beiträge:
    20
    @Matze13:
    Gratulation! wußte nicht dass diese inzwischen auch in Deutschland gibt, habe vor etwa 4 Jahren meine bei Ultimate Ears machen lassen

    http://www.ultimateears.com/_ultimateears/products/custom/ue5pro_description.php

    Musste noch bei kopfschüttelnden "Audiologen" die Abdrücke machen, natürlich war der Preis schockierend, aber heute scheint der Preis hier oder in USA fast gleich geblieben zu sein.

    Viel Spaß und Genuss wünsche ich Dir mit der neuen Errungenschaft:)
     
  7. Matze13

    Matze13 James Grieve

    Dabei seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    139
    Hi alawai,

    ich hab sie wie gesagt durch glückliche Umstände bekommen und musste sie nicht bezahlen. :)
    Du hast allerdings In-Ear-Monitors, für Musiker oder Tonleute. Diese haben eine besonders hohe Abschirmung gegen Umgebungsgeräusche. Auf der Seite hab ich was von 26 dB gelesen, das ist eine ganze Menge. Dafür füllen die auch die komplette Ohrmuschel aus und gehen auch tiefer ins Ohr.

    [​IMG]

    Bei In-Ear-Headphones ist die Abschirmung nicht ganz so groß dafür sitzen sie nur im und am Ausgang des Gehörgangs.

    [​IMG]
     
  8. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Ich hab zwar kein Geld für so Kopfhörer, aber aus reinem Interesse:

    Würde der Stecker auch in ein iPhone reinpassen? Sieht auf den Bildern fast danach aus.

    Gruß,
    Casi
     
  9. Matze13

    Matze13 James Grieve

    Dabei seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    139
    Nein der Stecker passt beim iPhone 1 & 2 G leider nicht. Aber beim iPhone 3G wird er passen ;)
     
  10. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Danke für den Bericht! Und das Ein-Weg System ist gar nicht mal soooo teuer, wenn man es mit den besseren Kopfhörern von Shure oder UltimateEars vergleicht. Definitv einen Blick wert.

    Danke!
     
  11. Macann

    Macann Elstar

    Dabei seit:
    02.06.07
    Beiträge:
    73
    Hallo zusammen,

    habe mir maßgefertigte in-ear-monitoring Stöpsel anfertigen lassen, die ich dann auf meine Shure SE 110 stecken kann. Hab sie heute abgeholt und haben mir 80 € gekostet. Sie sind passend zum Ohrhörer in schwarz und aus Silikon (glatt und glänzend). Muss halt noch etwas üben sie auch ohne Spiegel perfekt ins Ohr zu bekommen, auf dem Heimweg hat das noch nicht so geklappt - es sind noch recht viel Umgebungsgeräusche durchgekommen. Leider steht der Ohrhöhreranteil recht weit ab, wenn ich das Kabel oben habe, besser geht es wohl wenn das Kabel nach unten zeigt. Falls die Shures irgendwann ihren Geist aufgeben sollten, werden maßgefertigte Ohrhörer angeschafft ;).

    Viele Grüße
    Macann
     
  12. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Ich habe die Earsafe-Stöpsel mit Filter (-25dB), welche in bei Partys oder Konzerten als Gehörschutz trage.

    Als InEar-Monitor verwende ich sie, wenn ich Musik mache. Hierzu nehme ich die Filter raus und stecke spezielle Ohrhörer rein. Natürlich verwende ich diese Kombination auch, wenn ich mal im Auto/Flugzeug Musik höre oder einen Film schaue. So kann man ganz in Ruhe und leise Musik hören. Wirklich klasse.

    Die Tonqualität finde ich mehr als ausreichend füpr unterwegs. Allerdings beitze ich ja auch die für die Bühne optimierten Kopfhörer (klingen etwas mittig).

    Grüsse

    Eric Draven
     
  13. MacCrazy

    MacCrazy Granny Smith

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    14
    Bei den Kopfhörern muß man in erster Linie wissen für welche Musikrichtung man die benutzen möchte und in welchen Umgebungen, ich habe mich mit dem Thema sehr intensiv auseinandergesetzt, wo ich für mich Kopfhörer gesucht habe, ich hatte die Wahl zwischen den Shure SE530 PTH oder den Ultimate Ears Triple fi. 10 Pro. Ich habe beide Kopfhörer ausgiebig testen können und kann sagen das die UE´s, für mich, besser vom Klang und von der Ausgewogenheit sind. Das einzige Manko was die UE´s haben sind die Aufsätze, ich kann meine nur mit den foamies von den e2c´s von Shure hören, da die Silikon Dinger net richtig bei mir sitzen
     

Diese Seite empfehlen