Manchester-Anschlag: iPhone rettete angeblich ein Leben

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.375



Es ist in der Vergangenheit schon mehrmals passiert, dass Smartphones – auch iPhones – womöglich tödliche Projektile abgefangen haben und so zum Lebensretter wurden. Beim Anschlag in Manchester vor wenigen Tagen soll nun etwas ähnliches passiert sein. Wie die BBC berichtet, telefonierte eine Besucherin nach dem Konzert auf ihrem iPhone, als es zu dem Anschlag kam. Das iPhone hat dabei eine Stahlmutter, die durch die Explosion zum Geschoss wurde, abgefangen und soll so eine tödliche Verletzung verhindert haben.
Manchester-Anschlag: iPhone fängt Stahlmutter ab


Das iPhone habe die Stahlmutter verlangsamt und abgelenkt und ihr dadurch vermutlich das Leben gerettet, so der Ehemann des Opfers. Trotzdem: Die Dame verlor einen Mittelfinger und die Stahlmutter durchbohrte das iPhone, drang durch die Wange ein und setzte sich in der Nase fest. Außerdem hatte die Mutter, die gemeinsam mit ihrer Tochter und deren Freundin das Konzert besuchte, einen gebrochenen Knöchel und eine große Verletzung am Oberschenkel. Sie wurde am Dienstag und am Donnerstag operiert.

Insgesamt sind bei dem Terroranschlag 22 Menschen ums Leben gekommen, weitere 64 wurden teilweise schwer verletzt. Die britischen Behörden haben im Zuge der Ermittlungen bisher acht Personen festgenommen.

Via BBC
 
Zuletzt bearbeitet:

quentin01

Gloster
Mitglied seit
23.10.12
Beiträge
64
Diese Terroristen, welche angeblich im Namen ihres Gottes handeln, sind nichts weiter als feige Hurensöhne. Es ist für mich einfach unbegreiflich wie man unschuldige Menschen im Namen eines Hirngespinnstes töten kann. Wir leben 21. Jahrhundert und nicht mehr im Mittelalter. Man sollte dich der Meinung sein, dass die Menschheit aus der Vergangenheit mittlerweile gelernt hat. Sorry für meine Ausdrucksweise, aber bei so einer Feigheit platzt mir die Hutschnur.
 

10tacle

Spätblühender Taffetapfe
Mitglied seit
10.06.11
Beiträge
2.779
Bei aller Zustimmung würde ich den Beitrag im ersten Satz editieren.
 

HuHaHanZ

Cox Orange
Mitglied seit
17.05.09
Beiträge
100
Diese News finde ich auch etwas fragwürdig hier, sehe wenig nutzen darin die genauen Verletzungen zu beschreiben, der Meinung über die Terroristen stimme ich wiederum zu.
 
  • Like
Wertungen: ottomane

jlbooker

Tokyo Rose
Mitglied seit
07.01.10
Beiträge
71
Dieser Song sollte die Hymne aller Menschen sein!
 

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
21.149
Der Kern der Meldung ist doch klar. Hängt euch zahllose iPhones in dien Kleidung, und ihr werdet errettet.
Schutzwesten sind unterm Strich vermutlich billiger, aber noch kann man nicht damit telefonieren.
 

machmahinda

Grünapfel
Mitglied seit
19.04.13
Beiträge
7.130
Bei aller Zustimmung würde ich den Beitrag im ersten Satz editieren.
Nicht editieren - fett schreiben. Große Schrift. Bunt und/oder leuchtend. Verlinken auf E-Werbeflächen.
In Stadien. In Mega-Metropolen. Fernsehwerbung wäre auch gut.
Immer dieselbe Message: Terroristen sind feige Hurensöhne!!!
 
  • Like
Wertungen: JustCrank

10tacle

Spätblühender Taffetapfe
Mitglied seit
10.06.11
Beiträge
2.779
Ich seh das übrigens genau wie ihr, ich dachte nur, die Mods sehen das anders.
 

Dippel

Zuccalmaglios Renette
Mitglied seit
30.07.14
Beiträge
260
Ich verstehe aber nicht, was die Mutter damit zu tun hat. Das diese Anschläge feige sind und Attentäter asoziale Arroganten, ist wohl jedem klar. Meist können aber die Eltern nichts dafür, sondern andere Extremisten, die Gehirnwäsche betreiben. Die Mutter zu beschimpfen geht wohl an dem Verursacher vorbei. *grabs popcorn*
 
  • Like
Wertungen: staettler

iDesign

Wagnerapfel
Mitglied seit
16.12.10
Beiträge
1.558
Mit diesem Artikel hat sich Apfeltalk selbst übertroffen :D
Eignet sich ja hervorragend als Referenz für die Bewerbung bei BILD. Weiter so!
 

JustCrank

Fuji
Mitglied seit
29.07.14
Beiträge
36
Ich verstehe aber nicht, was die Mutter damit zu tun hat. Das diese Anschläge feige sind und Attentäter asoziale Arroganten, ist wohl jedem klar. Meist können aber die Eltern nichts dafür, sondern andere Extremisten, die Gehirnwäsche betreiben. Die Mutter zu beschimpfen geht wohl an dem Verursacher vorbei. *grabs popcorn*
Hurensohn ist aber so eine wunderschöne (scheußliche) herablassende Beleidigung, mit der man prima seine Wut ausdrücken kann. Klingt komisch, is aber so!

Und Beleidigungen sollten eh nicht immer so genau beim Wort genommen werden! Das geht vor allem an die Damenwelt da draußen, aber das ist ein anderes Thema.

Wenn du mir meine Schuhe dreckig machst, bist du ne blöde Kuh. Sprengst du dich wiederum in die Luft und nimmt andere mit dir mit, dann biste halt ein Hurensohn.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Yiruma

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Es ist für mich einfach unbegreiflich wie man unschuldige Menschen im Namen eines Hirngespinnstes töten kann.
Ohne irgendwas beschönigen zu wollen. Bitte nicht falsch verstehen.

Aber für diese Menschen sind die Opfer nicht unschuldig, noch ist es für sie ein Hirngespinst.
 

machmahinda

Grünapfel
Mitglied seit
19.04.13
Beiträge
7.130
Ich kann es schon nicht verstehen, dass Muslime ab heute tagsüber weder essen noch trinken dürfen, weil Allah das so will.
Und der "moderne Gläubige" hält sich auch noch daran...
Welcher Allmächtige kann denn so einen Quatsch fordern? Das soll wohl "Körper und Geist" bereinigen...
Wenn diese 30 Tage vorbei sind, wird wieder gesoffen und Döner gefuttert, bis die Schwarte knackt.
 

Mokotschombo

Leipziger Reinette
Mitglied seit
05.03.15
Beiträge
1.777
Ich kann es schon nicht verstehen, dass Muslime ab heute tagsüber weder essen noch trinken dürfen, weil Allah das so will.
Und der "moderne Gläubige" hält sich auch noch daran...
Welcher Allmächtige kann denn so einen Quatsch fordern? Das soll wohl "Körper und Geist" bereinigen...
Wenn diese 30 Tage vorbei sind, wird wieder gesoffen und Döner gefuttert, bis die Schwarte knackt.
Ist das bei den Christen nicht ähnlich? Die Fastenzeit.
 

machmahinda

Grünapfel
Mitglied seit
19.04.13
Beiträge
7.130
Kann sein. Aber auch die Christen schaden sich mehr, als dass es was nutzt.
Draußen sind 30 Grad im Schatten und ich darf nix trinken...?
So gläubig werde ich nie sein...