1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Manche sind gleicher beim "Raubkopieren"

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von MacMark, 30.07.08.

  1. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
  2. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Aber passt doch gut ins Bild. Ich bin mal gespannt was daraus wird. Im Normalfall ist derartige Angriffsfläche doch eine Einladung für die Gegenpartei. Zumal in diesem Fall McCain als Hardliner gilt was das Thema immaterielles Eigentum angeht.

    NoaH
     
  3. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Jo und ?
    Das sollte dich nicht wunder, ehrlich gesagt.
     
  4. maarten

    maarten Empire

    Dabei seit:
    14.10.07
    Beiträge:
    88
    Lest mal das "grüne" Kommentar zu dem Heise Beitrag..
     
    Dante101 gefällt das.
  5. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Ich nehme an, Du meinst diesen Kommentar. Danke für den Hinweis. Ziemlich gut geschrieben.
     
  6. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Es wurde doch schon eine Mutti wegen Urheberrechtsverstoß angegangen, die ihr Kind gefilmt hatte, dabei der Ton vom Fernseher (es lief grad ein Musikvideo) mit aufgenommen wurde, leise versehentlich im Hintergrund, und sie das Video dann online gestellt hat. Da hat keiner von "künstlerischer Freiheit" geredet.
    http://www.heise.de/newsticker/Tanzendes-Baby-beschaeftigt-weiter-die-US-Justiz--/meldung/113114

    Edit:

     
  7. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Ändert aber nichts an der ab und an wirklich offensichtlichen Tatsache das der Heise Ticker gerne polarisiert und nicht immer völlig neutrale, objektive Berichterstattung liefert. Oftmals ist das was geschrieben steht schon sauber nach Blickwinkel eingefärbt.
    Nur wie schon geschrieben, solche Aktionen erlauben sich die Wahlkampfteams mit Sicherheit nicht mit Absicht, da die Gegenpartei das mit Sicherheit für sich ausnutzt.

    Mir drängt sich hier (wieder einmal bei Heise) die Frage auf ob das weglassen von Informationen auch schon eine Lüge ist…

    NoaH
     

Diese Seite empfehlen