1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MAMP MySQL Problem

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von ufuk, 22.01.06.

  1. ufuk

    ufuk Elstar

    Dabei seit:
    04.01.06
    Beiträge:
    72
    Hey, habe aus Faulheit um Webserverkomplettpaket MAMP gegriffen. Der Apache läuft ohne Probleme, so lange ich den MAMP Standard Port 8888 wähle. Beim Port 80 geht es nicht. Wobei das auch gar nicht mein Problem ist, da ich nur zum Heimtesten den Webserver brauche (aber ne Lösung wäre trotzdem net schlecht;)).

    Das eigentliche Problem ist, dass der MySQL Server im Panel als gestartet angezeigt wird und es auch ist laut Prozessliste, aber nich angesprochen werden kann z.B. auf der MAMP Startseite, die mitgeliefert wird. Weiter auffällig ist, dass beim Beenden des Mamp (also der Befehl "Server beenden") nur dazu führt, dass der Apache von grün auf rot wechselt, während MySQL immer grün bleibt, sprich weiterläuft.

    Kann es sein, dass bei OSX irgendwie eine MySQL Version mitgeliefert wird? Wenn ja, wie kann ich es ausstellen? Oder wie kann ich allgemein schauen, welches MySQL denn läuft?

    Mfg, Ufuk
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wenn Du den Port von MAMP auf 80 stellst, dann mußt Du darauf achten, daß der Apple eigene Apache nicht gleichzeitig (auf diesem Port) läuft. Also in den Systemeinstellungen > Sharing > Websharing abschalten. Danach sollte es mit stoppen und erneutem Starten des Apache 2 getan sein. Ein Blick in die /Applications/MAMP/conf/apache/httpd.conf unter der Listen Direktive schafft Klarheit darüber wo der Indianer lauscht.

    MAMP ist dezidiert nur eine Entwicklungs- bzw. Testumgebung. Für Produktionssysteme sind die Einstellungen im kompletten Packet dermaßen großzügig unsicher eingestellt, daß es einigermaßen grob fahrlässig wäre, den unveränder so als Internet Webserver einzusetzen. (Man kann das alles umstellen um es sicher zu machen, aber der Aufwand is SO groß, daß ich dazu übergegangen bin meine Webserver selbst zu compilen.)

    Nur bei Mac OS X Server wird ein mySQL 4.1 mitgeliefert. Beim Client ist default kein mySQL dabei. Im Terminal bekommst Du infos über den laufenden mySQL Server mit:
    Code:
    $ mysqladmin -u root -p version
    Du wirst nach dem mySQL root Passwort gefragt.


    Bekommst Du irgendwelche Fehlermeldungen auf der MAMP Administrationsseite? (von php)
    Gruß Pepi
     
  3. ufuk

    ufuk Elstar

    Dabei seit:
    04.01.06
    Beiträge:
    72
    Hey, erstmal sehr viel Dank für deine Antwort.

    Die Portänderung im MAMP-Einstellungsprogramm führt auch zur Änderung der Listen Direktive in der httpd.conf. Auch ist das Websharing ausgeschaltet.

    Der mysqladmin Befehl liefert mir denselben Fehler, wie es phpMyAdmin tut:

    "error: 'Lost connection to MySQL server during query'"

    Auf der MAMP Administrationsseite heißt es einfach:

    Error: Could not connect to MySQL server! als Folge des PHP-Codes:

    $link = @mysql_connect(':/Applications/MAMP/tmp/mysql/mysql.sock', 'root', 'root');

    if($link){
    include($language.'/mamp.inc.php');
    }else{
    exit('Error: Could not connect to MySQL server!');
    }

    Kann es ein Problem mit den MacTels sein?

    Ufuk
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Oha, da habe ich Deine Signatur gnadenlos ignoriert. Ist ja auch nicht implizit, daß Du das auf dem Rechner laufen läßt.

    Kann natürlich (und auch recht wahrscheinlich) daran liegen, daß Du das auf einem intel Prozessor rennen läßt. Es muß durch die Rosetta und das macht des öfteren Probleme. MAMP ist nunmal für PPC compiliert. Inwiefern das in Zukunft anders wird, werden wir sehen.

    Alternativ könntest Du Dein mySQL selbst compilen. Dann isses für i386 compiliert und macht vermutlich weniger Probleme. Ausprobieren konnte ich das aber noch nicht.

    Das mySQL root Passwort hast Du nicht zufällig geändert?
    Gruß Pepi
     
  5. ufuk

    ufuk Elstar

    Dabei seit:
    04.01.06
    Beiträge:
    72
    Hehe, nein zufällig nicht ;) Ja im MAMP-Forum meint der Entwickler, dass sein MacTel die Woche ankommen soll und er dann mit dem Testen anfangen würde. Na ja... wir werden sehen. Trotzdem danke erstmal.

    MfG, Ufuk
     

Diese Seite empfehlen