1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Mainboardfehler?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von zitzmannm, 20.02.10.

  1. zitzmannm

    zitzmannm Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    12.07.08
    Beiträge:
    413
    Hallo,

    leider hat mein MacBook (early 2008) massive Probleme, welche meiner Meinung nach auf einen Logicboardfehler zurückzuführen sind. Was meint ihr?

    Problem 1: Das MacBook kann keinen Akku mehr aufladen. Dass dieser Akku defekt ist, denke ich nicht, da dieser erst vor einem Monat ausgetauscht wurde.

    Problem 2: Der Audioausgang ist durch den vorderen Teil eines 3,5 mm-Steckers blockiert, wodurch der Anschluss eines Kopfhörers/eines Lautsprechers unmöglich ist. (Siehe hier)

    Problem 3: Durch Problem 2 denkt das MacBook, dass ein optisches Kabel im Ausgang steckt; dadurch ist der Lautsprecher deaktiviert.

    Problem 4: Teilweise gibt es massive Probleme mit der Systemstabilität. Auch ein Festplattentausch und etliche Neuinstallationen helfen hier nicht.

    Das MacBook wurde im Mai 2008 beim Gravis gekauft; allerdings wurde auf einen Protection Plan verzichtet.
     
  2. erytas

    erytas Bismarckapfel

    Dabei seit:
    26.11.08
    Beiträge:
    146
    1.) vermutlich board
    2.) & 3.) das eine bedingt das andere, der anschluss ist fest au dem logicboard = board im endefekkt im arsch, kannst du dir höchstens mit ner usb soundkarte behelfen.
    4.) wahrscheinlich board oder ram.
     
  3. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hallo,
    hast Du mal ein anderes Netzteil versucht?
    Gruß
    Andreas
     
  4. zitzmannm

    zitzmannm Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    12.07.08
    Beiträge:
    413
    Bis jetzt noch nicht. Zwar ist das Isolierung am Stecker schon abgegangen, trotzdem funktioniert das MacBook aber am Netz. Wird also kaum am Kabel liegen...
     
  5. zitzmannm

    zitzmannm Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    12.07.08
    Beiträge:
    413
    Wie viel kostet denn so ein neues Board?
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    1) Nein, diese Schlußfolgerung ist nicht zwingend korrekt, sogar eher unwahrscheinlich.
    Es kann am Netzteil liegen, am Akku (bloß weil er neu ist, ist das kein zwingender Grund zur Annahme, daß er auch in Ordnung ist) oder auch an der Ladeschaltung (DC-In Board.), oder auch schlicht und ergreifend an einer Fluse im Magsafe Connector oder einem Steckenden Pin. Erst wenn diese Fälle nachweislich ausgeschlossen werden können würde ich mir Dinge wie einen SMC Reset ansehen und dann erst das Logic Board.

    2, 3) sind kein Motherboard Defekt, sondern Eigenverschulden. Das verhalten ist korrekt. Steckt was in der Buchse, wird der Ausgang dorthin umgeschaltet. Daß dort nur ein defekter Stecker ist… dafür kann der Mac nichts. Der Mac hat das Ding dort nicht selbst reingesteckt.

    4) Unter der (nicht überprüften) Annahme, daß das System und die Festplatte in Ordnung sind und es tatsächlich Stabilitätsprobleme gäbe, von denen Du allerdings keinerlei Symptome beschreibst, solltest Du Dir einmal Deinen Arbeitsspeicher genauer ansehen.
    Gruß Pepi
     
  7. Petfried

    Petfried Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    400
    Der kauf eines neuen Mainboards ist meiner Meinung nach keine Option für dich. Denn 1. sind die verdammt teuer und 2. würdest du bei der Bucht für 100€ mehr ein Macbook mit ACPP bekommen.

    Hab mich mal erkundigt und dir nur sagen dass man für ein Mainboard für Macbooks Alu 2,0 Ghz schlappe 498€ auf den Tisch legen muss und für 100€ mehr würde ich ein gebrauchtes Macbook mit ACPP bekommen (kein Alu aber trotzdem gleiche Leistung)

    Versuch einfahc mal bei Apple zufragen ob das nicht schon von Anfang an ein Fehler des Mainboards gewesen sein könnte. Dass dir da ein Stück des Klinken-Steckers abgebrochen ist muss vorerst keiner wissen ;)

    Versuchen kostet ja schließlich nix, bzw nur wenige (Apple-Hotline).
     
  8. zitzmannm

    zitzmannm Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    12.07.08
    Beiträge:
    413
    Mich würd es auch mal interessieren, wieso denn überhaupt der Klinckenstecker abgeborchen ist...hab ihn nur ganz normal rausgezogen...
     
  9. Petfried

    Petfried Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    400
    Das ist eine sehr gute Frage. EIn Freund aus meiner Klasse hat einen iPod Classic und bei dem sind bei einem Paar alter Kopfhörer ebenfalls die beiden unteren verjüngenden "Segmente" des Klinkensteckers abgebrochen. Der weiß auch nicht warum, hat darauf schließen können dass der Klinkenstecker einfach ausgelutscht war. Glück für mich, ich wollte eine Woche vorher den iPod kaufen und habs dann aber aus Intuition doch gelassen, im Endeffekt lag es ja eh an dem Stecker sodass ich da kein Risiko hätte eingehen müssen.

    Vllcht hattest du den mal drin und der ist dann beim bewegen des Macbooks irgendwo unbemerkt angeeckt und hat so risse bekommen und dann beim X-ten mal herausziehen ist er gebrochen.
     

Diese Seite empfehlen