1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

.Mail und IMAP - wo sind meine Mails?

Dieses Thema im Forum "Mailprogramme" wurde erstellt von Mac-Rookie, 24.06.08.

  1. Mac-Rookie

    Mac-Rookie Königsapfel

    Dabei seit:
    25.07.05
    Beiträge:
    1.204
    Hi!

    Ich habe mal gelesen, dass beim Einrichten eines IMAP Kontos die Mails auf dem Server verbleiben. Das ist insofern wichtig für mich, weil ich meine Mails zum einen hier Zuhause mit meinem Hauptrechner abrufe und zum anderen ich hin und wieder unterwegs die eine oder andere Mail benötige. Da aber auf dem Server wohl alle Mails gelöscht werden, stehe ich im Regen, da ich unterwegs keine Mails mehr abrufen kann.

    Kann man was einstellen, dass die Mails auf dem Apple .Mac Server bleiben? Habe schon den Support bemüht, aber irgendwie wollen oder können die Leute dort mich nicht verstehen.

    Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

    Lg
     
  2. elephant

    elephant Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    429
    da .mac imap unterstützt müssten die doch automatisch auf dem server bleiben.
    Wichtig ist nur dass du auf deinem Mail-Programm auch IMAP eingestellt hast und nicht POP, sonst sind sie weck
     
  3. Mac-Rookie

    Mac-Rookie Königsapfel

    Dabei seit:
    25.07.05
    Beiträge:
    1.204
    Konto ist IMAP...
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Hast Du das so auch auf allen Rechnern mit denen Du das Konto abrufst so eingestellt? Falls ja, dann bleiben auch alle Mails die Du nicht in ein lokales Postfach verschiebst auch auf dem Server.
    Gruß Pepi
     
  5. Mac-Rookie

    Mac-Rookie Königsapfel

    Dabei seit:
    25.07.05
    Beiträge:
    1.204
    Okay..... meine Mails werden beim download per Regel in bestimmte Ordner die ich angelegt habe verschoben ("einsortiert") .... Ist das die Ursache????
     
  6. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Ja und nein. IMAP und POP unterscheiden sich in noch einigen anderen Dingen als dem simplen Verbleib von Mails.
    IMAP zeichnet sich durch das Konzept der Ordnernstruktur und die Freigaben aus. Sprich ein großer Teil von eMails klann über mehrere Accounts verteilt werdern und über Gruppenrechte auch Gruppen zugänglich gemacht werden.

    Bei deinen regeln musst du natürlich darauf achten das du kopierst, nicht verschiebst. IMAP ist etwas abstrakter nur eine Verzeichnisstruktur die du mountest. Verschiebst du etwas aus den Ordnern ist es da natürlich weg. POP stellt zwischen (Mail)Client und (Mail)Server eine Verbindung her die immer die Mails vom Server zum Client kopiert, nach dem Kopieren werden die Nachrichten auf dem Server gelöscht (oder auch nicht wenn du das nicht möchtest).

    In diesem Fall solltest du also deine regeln anpassen, da du die Mails offensichtlich vom Server auf deinen rechner verschiebst anstatt sie zu kopieren ;).

    NoaH
     
  7. Mac-Rookie

    Mac-Rookie Königsapfel

    Dabei seit:
    25.07.05
    Beiträge:
    1.204
    Endlich eine Antwort die alles erklärt! Ich danke Dir. Also ist der inbox Ordner in Mail unter Posteingang nichts weiter als der Ordner auf .Mac? Quasi ein Abbild? Dann isses ja klar, warum auf dem Server die Mails weg sind.

    Werde heute gleich meine Regeln ändern!

    Noch Mal vielen lieben Dank!

    Lg
     
  8. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Kein Abbild, es ist das Original. IMAP ist ja "nur" ein Protokoll, sprich es verbindet deinen Client mit einem Server. Der wesentliche Unterschied zu POP ist das POP die verbindung herstellt, die Mails abruft und sie dann wieder löst. Es gibt nur einen ordner und aus dem wird alles abgerufen. POP erlaubt keine Strukturen, es ist eben ein einfaches "pull" Verfahren.
    IMAP stellt eine permanente Verbindung her. Heißt, solange du die Ordner in deinem .mac sehen kannst (und keine Offline Warnung bekommen hast) siehst du die Struktur auf dem Server, nicht die auf deinem Client. Natürlich hält der Client die Nachrichten fürs "offline reading" vor, aber fürs bessere Verständins erklärt es sich besser das die Nachrichten solange sie in den .mac Verzeichnissen sind auch noch auf dem Server sind.

    Der Vorteil dieser Art des MailServers liegt darin das sich mehrere Accounts gleichzeitig verbinden können und du nicht nur Nachrichten von dort abrufen kannst, sondern sie auch dorthin verschieben kannst (so du die Rechte hast). So ist es möglich Verzeichnisse anzulegen die nicht aktiv vom Server beschickt werden, sondern von den Regeln auf deinem Rechner. Das ist praktisch wenn mehrere Leute an einem Projekt arbeiten und die Mails dazu allen zugänglich sein sollen. Das gilt privat natürlich genauso wie geschäfltich.

    Meine Sippe nutzt einen .mac Familyaccount gemeinsam und so war es mit solchen Verzeichnissen sehr einfach die Vorbereitungen für den 60. geburtstag meines Vater transparent vorzubereiten.

    Du musst die Verzeichnisse auf dem IMAP so betrachten wie du da mit Ordnern auf deinem Mac tust, dann passt das schon.

    IMAP ist eigentlich das "bessere" Protokoll, da es viel mehr Möglichkeiten bietet.
    Denk dran du kannst auch Mails anderer Accounts auf deine .mac Verzeichnisse verteilen, sprich nicht nur Donwload, auch Upload ist eine Option ;). Auch das macht Sinn bei den Regeln.

    NoaH
     
  9. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Zusätzliche Hervorhebung durch mich.

    Wenn Du sie mit dieser Regel in ein lokales Postfach, das ist so eines welches unter "auf meinem Mac" erscheint verschiebst, dann ja.

    Unsinn! Solange man die Mails in ein Postfach verschiebt welches am IMAP Server liegt, ist das überhaupt kein Problem. Hätte ich aber schon in meinem oberen Posting implizit mitgeteilt.
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen