1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Mail und iCal lässt kein löschen zu

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Hallo, 09.11.06.

  1. Hallo

    Hallo Gast

    So, nun möchte ich nicht nur meinem Unmut über Mail und iCal loswerden, sondern gleichzeitig auch Lösungen aufzeigen falls es mit Mail oder iCal Probleme geben sollte. Im Prinzip komme erinnert mich das aber an meine schlechten Windows Zeiten.

    Grundlage:
    2 Rechner, PB 15 G4 1Ghz. OSX 10.4.8, MacBook, OSX 10.4.8

    1. Mail:

    Hatte Mail mit vier Email Accounts eingerichtet, welches auch lief. Ich brachte dann nur noch einen Account und habe die anderen gelöscht. Daraufhin kam ich mir vor wie in einem schlechten Film. Von dem verbliebenden Account konnte ich nun nicht mehr senden weil Mail einen Ausgansserver von einem anderen gelöschten Account nahm.

    Daraufhin löschte ich in Mail auch diesen Account, und legte diesen erneut an mit den richtigen Server etc.

    Wieder ging kein Senden. Unter Einstellungen, Accounts waren komischerweise alle SMTP-Server noch vorhanden - auch die der gelöschten Accounts.

    Also löschte ich alle nicht gebrauchten SMTP-Postausgangsserver.
    Nun wurde Mail ganz blöd - es erklärte beim Versenden, dass ein vollkommen anderer Server (auf einmal freenet, statt gmx) der nie eingetragen war das Passwort verweigert etc.

    Nun löschte ich die libs und das ganze Mail und zog dieses von meinem anderen Rechner rüber.

    Nach Rechte rep. etc. erklärte mir Mail weiterhin das das Versenden nicht ginge aber, wenn ich mehrmals auf versenden klickte, dann gins auf einmal beim dritten oder vierten Versuch.

    Nun nach langer Arbeit schaute ich mir die .plist von Mail an und siehe da alle gelöschten Postausganserver waren in dieser noch verzeichnet.

    Nun löschte ich diese und siehe da, nun kann ich wieder nach div. Neueinstellungen mit Mail arbeiten.:mad:

    2. iCal.

    Ausgang: Kalender angelegt, Termine eingetragen, Termine gelöscht, mit iPod synchronisiert - und siehe da wie schön alle gelöschten Termine wieder da, einige sogar doppelt.

    In die iCal .plist mit dem Editor geschaut - ach wie bei Mail - kein Termin wirklich gelöscht, alle noch schön da.
    Erst nach dem händischen Löschen mit dem Editor in den .ics-Dateien der schon in iCal gelöschten Termine konnte ich iCal mit anderen Geräten fehlerfrei synchronisieren.:mad:
     
  2. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Hallo!


    Warum deine .plists nicht mehr aktualisiert wurden, kann ich dir nicht sagen.

    Ich habe mal in meine geschaut: Da sieht alles so aus, wie es sein soll...(habe auch mal diverse nicht benötigte smtp-Server gelöscht) ... hmmm

    Dass die SMTP-Server nicht mit dem Account zusammen gelöscht werden, ist so gewollt und hat seinen Grund. Lies doch mal als Anregung die Mail-Hilfe / SMTP / Verwenden mehrerer SMTP-Server durch
    Deshalb liefert OS X auch ein Script mit (Manage SMTP-Servers), mit dem man nicht mehr benötigte löschen kann...

    Zu gmx kann ich auch nur wiedergeben, was ich im Forum gelesen habe....dass es da öfter Ärger gibt. Erinnere mich, das man beim SMTP-Server mal die Adresse ändern kann: .net statt .de bzw. umgekehrt
    ...Aber dass ein vollkommen anderer Server (freenet) angesteuert wird, dass ist mir neu und schleierhaft (wie das gehen soll)


    Für die Zukunft:
    Das passiert beim Mac schon mal, dass Du eine "korrupte" .plist hast. Löschen und alles ist gut.

    Mich würde an dieser Stelle eher interessieren, wie es zu solchen .plists kommt? Was passiert da?

    Gruss
     
  3. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    hört sich nach nem PEBKAC an, zumindest das Mailproblem.

    das syncproblem kann bis heute keine software richtig lösen.
     
  4. Hallo

    Hallo Gast

    ...was mich besonders geärgert hat, ist der Umstand, dass die im Mail gelöschten SMTP Server immer noch von Mail angesprochen wurden und in der .plist vorhanden waren.
    Eine Freundin von mir hat in ihrer Firma mit Mail ein ähnliches Problem. Da fragt Mail nach einem OSX-Update ständig nach dem Kennwort und speichert dieses nicht richtig. Der Sys-Admin wollte dann in seiner Verzweiflung das gesamte System neu aufsetzen und plötzlich ging es auf einmal.

    Mit GMX hatte ich noch nie Ärger.
     

Diese Seite empfehlen