1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacPro - XP/Sp3 und mehrere Festplatten - geht nicht???

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von hannibal, 17.02.10.

  1. hannibal

    hannibal Jerseymac

    Dabei seit:
    08.01.05
    Beiträge:
    457
    Habe seit mehreren Monaten BC (3) auf meinem MacPro auf einer eigenen Festplatte mit SP2 am Laufen.
    Insgesamt sind 3 Festplatten in dem Rechner. XP hat eine eigene 1TR Platte, wobei ich die in 2 Partitionen geteilt habe. 500GB für XP und 500GB für diverese Sachen.
    Jetzt habe ich mit Hilfe mehrerer Supportbeiträgen aus Foren es geschafft SP3 zu installieren.
    Also die XP-Platte in Slot 1 gesteckt.
    In der Registry den Eintrag des Bootvolumes auf "C\:" gesetzt und
    das AppleHFS-File mit "_keep" im Namen unkenntlich gemacht. (laut Applesupport)
    Das hat auch geklappt.
    Allerdings kann ich XP mit SP3 nun nur richtig starten, wenn ich die anderen beiden Platten aus dem Rechner ziehe.
    Sobald sie aber im Rechner sind, kann ich zwar mit "alt" beim Starten Bootcamp auswählen und es kommt auch dieser schwarze Ladebildschirm von XP, aber sobald es auf diesen blauen XP-Bildschirm wechseln müsste (der mit dem XP-Starton) passiert gar nichts mehr. Zwar rödelt die Festplatte, aber es startet nicht weiter.

    Ich weiß mir nun keinen Rat mehr und finde auch keine Beiträge in der Richtung, die helfen würden.
    Kann ich irgendetwas in Windows verändern, dass es in der Lage ist auch mit mehreren Festplatten und SP3 zu starten???

    Vielen Dank
     
  2. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hallo,
    eventuell musst Du die Datei boot.ini (Abschnitt partition) auf der Windowspartition bearbeiten (Link).
    Gruß
    Andreas
     
  3. hannibal

    hannibal Jerseymac

    Dabei seit:
    08.01.05
    Beiträge:
    457
    ja, danke.
    Meine boot.ini sieht so aus:

    Jetzt muss ich nur noch herausfinden, wo aus sicht von XP meine Startpartition ist. Da auf dieser Festplatte ja nur 2 Partitionen sind, müsste es ja "partition(2)" anstatt 3 heißen.
    Aber wie geht das mit dem Slot in dem die Platte steckt?

    "multi(0)disk(0)rdisk(0)" soll das hier bedeuten, es ist Slot 1??? Beim Programmieren hat man ja oft als erste Stelle eine "0" anstatt einer 1. Aber wie ist das hier?
    Wenn ich die beiden anderen Platten herausziehe, geht es ja, da scheint diese Zeile und was sonst in der boot.ini steht ja keine Rolle zu spielen.
    Hm. Fragen über Fragen.
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Ich nehme mal stark an, der Ordner in dem Windows Systemdateien installiert sind, heisst (wie üblich) WINDOWS. Ich nehme weiterhin an (da Windows auf einer separaten Festplatte liegt), dass es sich in der Partition No. 1 befindet.
    In diesem Fall ist die Boot.ini gleich mehrfach fehlerhaft. Sie müsste lauten:

    Code:
    [boot loader]
    timeout=0
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Titel" /noexecute=optout /fastdetect
    
    Bei mehreren im System verbauten Festplatten funktioniert die Startmehode mit "alt" eventuell nicht. Das kommt daher, weil in diesem Fall die logische Anordnung der einzelnen Festplatten nicht ermittelt und angepasst wird. Es kommt hier immer der zuletzt gespeicherte Status zum Zug.
    Um die Platte auf der Windows tatsächlich installiert ist in den "BIOS-Slot 0x80", also in den Status der vermeintlich ersten Festplatte im System zu bekommen, musst du die Einstellung "Startvolume" in den Systemeinstellungen benutzen.
    (mindestens ein mal benutzen, der Wert müsste eigentlich gespeichert bleiben bis zum nächsten NVRAM-Reset.)

    Das bedeutet, dass der Windows Bootloader auf der Platte sucht, von der er glaubt, es wäre die "erste". Bei Rechnern mit EFI (wie dem Mac) kann man diesbezüglich beliebige Anordnungen simulieren. Vermutlich ist dein System gerade so eingestellt, dass dem BIOS eine der anderen HDs als "erste" vorgegaukelt wird. "Startvolume" kümmert sich darum.
     
  5. hannibal

    hannibal Jerseymac

    Dabei seit:
    08.01.05
    Beiträge:
    457
    Das der Ordner "WINDOWS.0" heißt, liegt daran, dass ich diese ganze Passion schon einmal durchgemacht habe und das Ende vom Lied war, dass ich XP noch einmal drübergebügelt habe. Das neue System hieß dann eben so.
    Die Platte auf der XP ist hat 2 Partitionen. Wenn man mit Bootcamp eine Partition macht, dann liegt die immer hinten, wenn ich das richtig verstehe. Allerdings kann ich mich erinnern, als ich bei der Installtion in NTFS formatieren musste, dass da noch eine dritte "Restpartion" angezeigt wurde, die aber nicht als Volume oder so irgendwo erscheint.
    Über Startvolume geht das leider nicht, weil es von der Macseite aus gar nicht dort erscheint. Da bin ich aber nicht der Einzige dem es so geht, weil ich das schon öfter gelesen habe.
    Ich kann nur unter XP starten, wenn ich das mit der "alt-Taste" mache.

    Jetzt hatte ich die boot.ini geändert und kann nun gar nicht mehr starten, sonder bekomme nur diesen Warnbildschirm, XP würde heruntergefahren um den Rechner nicht zu beschädigen.
    Auch im abgesicherten Modus kann ich nicht mehr starten und von der XP-CD habe ich es auch noch nicht geschafft.

    Wie kann ich jetzt die boot.ini wieder ändern??? Von der Macseite aus komme ich da ja nicht ran, weil ich da keine Dateien ändern kann.
    Also wie startet man XP und umgeht dabei die fehlerhafte boot.ini??? Irgendwie im Biosmodus starten? Und wenn ja, wie geht das?

    Und falls ich es schaffe jemals noch unter XP zu starten, wie kann ich denn ermitteln, wie die boot.ini richtig lauten muss?
    Gibts da keine Systemprogramm, dass mir diese Informationen liefern könnte?
     
  6. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Ändern kannst Du dies mit einer BartPE-CD, dazu benötigst Du aber einen Windowsrechner und eine gültige Windows XP-SP2 Prof-CD sowie einen Rohling.
    Gruß
    Andreas
     
  7. hannibal

    hannibal Jerseymac

    Dabei seit:
    08.01.05
    Beiträge:
    457
    also ich habe mit der XP-CD gestartet und mit F10 in der Wiederherstellungskonsole und dann mit "bootcfg /rebuild" die boot.ini neu geschrieben. Mit dem selben Ergebnis wie vorher. Die boot.ini lautet so wie früher und ich kann den Rechner mit allen Platten drin immer noch nicht starten.
    Es muß doch noch mehr User geben auf dieser Welt, die mehrere Plaltten drin haben, SP3 und eine eigene Platte für XP haben.
    Heul

    @Rastafari
    Du schreibst:
    Wenn ich nun die Bootcamppartition unter Startvolume gar nicht sehen kann. Gibt es einen Weg manuell an diesen Bios-Slot 0x80 zu kommen um diesem eindringlich mitzuteilen, was ich will???

    Ich versuche das jetzt mal von der Windowsseitea aus. Da kann man ja auch über diese Bootcamptools Startvolume auswählen. Mal sehen....
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Den Treiber deaktivieren, der dir Schreibzugriff auf NTFS ermöglicht. (NTFS-3G? Paragon?)
    Schwupps, wieder da.

    Wie gesagt, das muss nur ein mal gespeichert werden (sagt man, kanns hier nicht prüfen, hab nur eine HD)

    Das lässt auf andere Fehler der Partitionierung schliessen.
    Es ist leider nicht so ohne weiteres möglich, eine unter BootCamp auf einer einzigen Platte durchgeführte Installation plötzlich als Zweitplatte zu benutzen.

    Falls du einen entsprechenden Treiber gar nicht benutzt und das Windows Volume dennoch nicht auftaucht, liegt ganz woanders ein ganz übelriechender Hase im Pfeffer.

    Geht nicht.

    Geht auch nicht --> gibts nicht.

    Nur wenn du von der CD starten kannst.
    Aber wenn auch das Probleme macht....

    Lass doch mal ganz informativ den Status deiner Festplattenpartitionierung sehen, dann kann man weiterhelfen.
    Trenne vorher bitte alle externen HDs und Diskimages, um das ganze übersichtlich zu halten.
    Öffne als Admin ein Terminal
    (Kennwort erforderlich, Copy&Paste, alles am Stück, das macht schön):
    Code:
    do_hd_list () { local f= d=; sudo -v; 
    if [ $? -eq 0 ]; then f=${HOME}/Desktop/HD-Liste; 
    touch $f; for d in /dev/disk[[:digit:]]; do echo $d >>$f; 
    sudo fdisk $d >>$f; sudo gpt -r show $d >>$f; 
    sudo pdisk -l $d >>$f; echo -e "\n\n\n" >>$f; 
    done; sudo -k; zip -9mj ${f}.zip $f; fi; }; 
    do_hd_list; unset do_hd_list;
     
    Die auf dem Desktop entstehende Datei "HD-Liste.zip" lass mal sehen.
     
    hannibal gefällt das.
  9. hannibal

    hannibal Jerseymac

    Dabei seit:
    08.01.05
    Beiträge:
    457
    das muss ich mal überprüfen. Ich hatte mal so ein Tool installiert, aber dann wieder deinstalliert. Ob da noch was von übrig ist?
    Allerdings ist mir ein Schreibzugriff auf NTFS nicht möglich.

    Wie im vorigen Post gesagt ist es mir gelungen die Boot.ini über die Wiederherstllungskonsole neu zu schreiben.
    Sobald ich wieder auf der Macseite bin (ich schreibe hier von der XP-Seite aus werde ich das mit dem Terminal mal versuchen.

    Ich habe hier gerade unter XP die Systeminformation auf und tatsächlich wird hier eine dritte Partition genannt, die 200 MB groß ist, aber keinen Namen hat oder Laufwerksbuchstaben. Diese ist wohl bei der Teilung der Platte durch Bootcamp entstanden. Vielleicht ein Rest, der nicht in irgendwelche Blockgrößen gepasst hat.

    Von daher ist ja die Bootini ganz richtig. Jetzt fehlt mir aber immer noch ein Ansatz, wie das Problem mit dem Starten mit allen Festplatten drin zu lösen ist. Es muss ja irgendwie mit SP3 zu tun haben, weil es unter SP2 keine Problem war.
     
  10. hannibal

    hannibal Jerseymac

    Dabei seit:
    08.01.05
    Beiträge:
    457
    so, ich habe unter XP/Systemsteuerung Bootcamp, Bootcamp als Startvolume gewählt, ausgeschaltet, alle Platten reingesteckt und neugestartet und siehe da es hat geklappt.
    Das Leben kann so einfach sein.
    Vielen Dank für die Anregungen und Mühe.
     
  11. hannibal

    hannibal Jerseymac

    Dabei seit:
    08.01.05
    Beiträge:
    457
    Die Fehlerquelle liegt bei Paralles. Wenn ich versuche mit Paralles die Bootcamppartition einzulesen, schlägt dies immer fehl.
    Wenn ich dann versuche unter Bootcamp zu starten habe ich wieder den schwarzen Bildschirm.
    Die Lösung wie oben beschrieben. Alle übrigen Platten rausziehen, dann Bootcamp starten. Mit Regedit unter "Microsoft\Windows\Setup", "BootDir" auf "C:\" setzen. Paralles verstellt diesen Wert.
    Dann unter Systemeinstellungen, Bootcamp das Startvolume auf "Bootcamp" setzten und Neustarten.
    Danach Ausschalten, alle Platten wieder rein und dann gehts.
     
  12. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Kann ich leider nichts zu sagen.
    Ausser: In der Windows Registry lassen sich auf "Schlüssel" (dargestellt als Ordner) die gleichen Sicherheitseinstellungen anwenden wie auf Dateien und Ordner im normalen Dateisystem. Wenn die Gruppe "Jeder" das Ändern des Schlüssels "verweigert" bekommt, dann verstellt sich da erst mal nichts mehr. Wie sich das allerdings auswirkt, musst du selber ausprobieren. :)
     

Diese Seite empfehlen