1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MacPro, Ruhezustand und eine Master/Slave-Steckleiste

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von maverick75, 28.12.06.

  1. maverick75

    maverick75 Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.08.06
    Beiträge:
    194
    Hallo,

    ich hoffe mir kann jemand sagen, was ich falsch mache, oder einfach sagen, das geht nicht weil...

    Ich will eine Master/Slave-Steckdosen leiste am MacPro nutzen, einfach, weil ich einige Geräte habe, die ich nicht immer manuell einschalten will...bzw dann nicht eingeschaltet lassen will. (USB-Hub - da hat der MacPro einfach nur Defizite bezüglich der Anzahl, Decoderstation, und eben so ein wenig Kleinkram)

    Funktioniert auch alles prächtig...aber der Ruhezustand will dann nicht mehr.

    Sobald der MacPro aus ist (also im Ruhezustand) schaltet er sich weider ein und fährt wieder hoch.

    Kennt das jemand?

    Habe das mit ner billigen von Pearl und ner sehr teuren von Brennstuhl probiert und gleicher Effekt.

    Danke fü die Hilfe.

    Gruß
    Maverick
     
  2. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Also ich mache das mit meinem MacBook so: Es ist der Master und die Lampe, der USB-Hub, die Lautsprecher usw. sind die Slaves. Ich kann das MB ganz problemlos schlafen legen und dann geht alles andere wieder aus.

    Ich kann dir nur raten, mal alle Geräte abzunehmen und dann jedes einzelne einzeln wieder ranzustöpseln und immer zu testen, ob der Ruhezustand klappt. So müsstest du rausfinden können, ob eines deiner Geräte vll. den Ruhezustand verhindert.

    Viel Erfolg,
    Julia
     
  3. maverick75

    maverick75 Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.08.06
    Beiträge:
    194
    So simpel die Idee ist...so mies fiinde ich das Ergebnis.
    Es war wohl der USB-Hub (irgendwie habe ich mit USB so überhauopt kein Glück)
    Es klappt...wenn kein einzige gerät am Hub dran steckt - also dranhängen und nicht eingeschaltet sein...langt nicht.

    Es ist der Belkin 7Port (mit den zwei nach oben stehenden Ports) ...extra für den Mac gekauft....

    Sehe gerade über die "Ähnlichen Themen" unten auf der Seite, das ich nicht der erste mit der Frage war.(und ich hatte wirklich danach gesucht)
    http://www.apfeltalk.de/forum/mini-mac-master-t44523.html
    Ist dann wohl einfach so. auch wenn es nicht zufriedenstellend ist.

    Wäre schon schön, wenn man dem Mac sagen könnte: Nicht aufwachen...schlaf weiter...nur ein blödes USB-Ding und nicht die Tastatur... ;)

    Gruß
    maverick
     
  4. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Das ist ja auch richtig doof. Aber ich habe heute auch feststellen müssen, dass ich mit diversem Zubehör ganz ulkige Sachen beim Mac provozieren kann.

    Trotzdem nicht unterkriegen lassen ;)

    Julia
     
  5. Sapiens

    Sapiens Alkmene

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    34
    MIST!!! Ich kann deinen Beitrag 1zu1 übernehmen - ich hab nun das selbe Problem :mad: (allerdings an einem Mac mini, aber das Resultat ist das selbe).

    Liegt das jetzt speziell an diesem Hub oder macht USB immer so ein Problem? Das ist ja jetzt mal richtig ärgerlich :-c.
     
  6. maverick75

    maverick75 Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.08.06
    Beiträge:
    194

    Es liegt am USB.
    Habe eben einen alten Adaptec 4Port mal getestet...gleich Ergebnis.
    Werde mir etzt vielleicht Verlängerungskabel für den Strom basteln, wo ich einen Schalter oder so einbau. Wenn ich dann in den Ruhezustand gehe..das Ding eben kurz vom Strom nehmen.
    Danach kann man ihn wieder einschalten - ohne das der Mac bootet.

    nicht wirklich optimal.
    Aber von der Möglichkeit einen USB-Port am Mac "blind" gegen Aufweckne zu legen. Das ist wohl ein Traum,
    Oder gibt es vielleicht so eine Art galvanische Trennglied?? ;)

    gruß
    Maverick
     
  7. Sapiens

    Sapiens Alkmene

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    34
    Hm, das ist doch aber eigentlich unglaublich! Versteh ich nicht, hat Apple das nicht ausprobiert?

    Dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als auf einen Hub zu verzichten und selbst bei Bedarf das richtige Gerät einzustecken... Willkommen im Mittelalter ;)
     
  8. lutz123

    lutz123 Ontario

    Dabei seit:
    14.02.06
    Beiträge:
    343
    hallo, ich bin auch auf der suche nach so einer steckdose für meinen imac,

    http://www.pearl.de/pearl.jsp;jsessionid=e1htIei9Hyo4kLVnT-?screenX=1280&screenY=1024

    gebt in der suche oben einfach die nr.: PE-3057 ein

    diese hier geht über usb und wird so programmiert das die geräte, zb. wären es bei mir die externen usp-platten bei bedarf angeschaltet werden.

    jetzt ist das teil so wie es aussieht nicht für den mac, kennt vielleicht jm. so was in der art das auch für den mac geeignet ist?



    gruß lutz
     
  9. Sapiens

    Sapiens Alkmene

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    34
    Meinstu du diese Steckerleiste?

    Ob das allerdings für Festplatten ne gute Idee ist? Die werden dann irgendwann abgeschaltet, unabhängig davon ob gerade Daten transferiert werden oder nicht.
     
  10. lutz123

    lutz123 Ontario

    Dabei seit:
    14.02.06
    Beiträge:
    343
    ja die habe ich gemeint,

    ich suche eben eine lösung, dass ich meine 4 externen usb-platten abschalten kann, am besten immer wenn ich sie nicht benötige, und sie sollen wieder angehen wenn ich sie brauche. grund dafür ist, dass in den 2 gehäusen je 2 platten verbaut sind und ein aktiver lüfter, der sehr laut ist und mich wirklich stört.

    wenn ihr also eine lösung kennt, ohne neue festplattengehäuse zu kaufen, die sich automatisch ausschalten, dann sagt mir bitte wie und mit welchen geräten.

    ich habe mir auch schon mal überlegt es mit so einer steckdose mit fernbedienung zu machen, da ich die festplatten meistens benötige, wenn ich auf dem bett filme schau oder musik höre, aber dann hab ich noch n fernbedienung mehr.
    schreibt also alles was ihr zu dem thema wisst.

    gruß lutz
     
  11. maverick75

    maverick75 Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.08.06
    Beiträge:
    194
    habe die leiste und am Windows genial.
    an Mac...leider noch keine Sotfware gefunden, die sich mit der Leiste versteht....

    schade, da hatte ich mich sehr dran gewöhnt. Scanner, externe backup-Platte nur einzuschalten, wenn benötigt.

    Gruß
    Maverick
     
  12. maverick75

    maverick75 Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.08.06
    Beiträge:
    194
    Ich habe das für mich jetzt so gelöst, das ich mir Kabel, ein kleine Gehäuse und einen Schalter bei Conrad gekauft haben.
    Dann das Netzteilkabel geschnitten, den schalter und das neue Kabel reingelötet und den Schalte in das kleine Gehäuse gebastelt.
    Der Hub wird (wenn ich meinen neuen Schreibtisch habe, dann unter der Tischplatte befestigt und ist damit vom Tisch, und ich habe einen kleinen Schalter auf dem Tisch stehen, mit dem ich den Hub (bei Bedarf - also Ruhezustand) vorher ausshalten kann.
    Funktioniert gut und ich werde mit jetzt auch noch ein LED einlöten, das ich sehe, ob der Hub ein- oder ausgeschaltet ist...und eventuell auch noch einen Port dahin verlängern...mal sehen.

    Gruß
    Maverick
     

Diese Seite empfehlen