1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Macpower Hydra: 4-TB-Volume wird nicht richtig erkannt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Sirius, 17.12.08.

  1. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Hallo allerseits,

    seit gestern bin ich stolzer Besitzer einer Macpower Hydra, in der 4 1-TB-Platten stecken. Diese laufen im RAID-0-Verbund, allerdings erkennt mein Mac (ein Mini der letzten Generation mit Mac Os X 10.5.6) nur ein Volume mit einer Größe von 1,6 TB.

    Stelle ich den 2-TB-Volumenschalter an der Hydra auf Position B, werden korrekterweise 2 Volumes à 1,8 TB erkannt. Kann Mac Os X mit Volumen über 2 TB nichts anfangen?
     
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    OS X schon. Kann's die Hydra auch? Nicht jeder HDD-Controler unterstützt mehr als 2TB. Auch nicht wenn ein Schalter das suggeriert!
     
  3. Bozol

    Bozol Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    460
    Hallo Leidensgenosse,
    hier bei mir läuft die Hydra auch nicht richtig. Wie bei Dir zeigt die Hydra im JBOD zu wenig an, in den von mir gewünschten Raid-10 Modus werden die Platten in Slot B und D nach dem formatieren als fehlerhaft angezeigt, die LEDs blinken rot und die Hydra versucht pausenlosen einen Restore obwohl auf den als intakt geltenden Platten noch gar nichts drauf ist.

    Wo hast Du gekauft? Ich habe meine von DS*. Vielleicht ist eine Charge fehlerhaft?
     
  4. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    also ich nehme an, das ihr das handbuch gelesen habt......wegen "wie stellt man die RAID settings richtig ein".

    weiters würde mich interessieren, welche platten ihr drin habt.
    vielleicht jemand samsung verwendet ?
     
  5. Bozol

    Bozol Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    460
    Handbuch Seite 9 Kapitel 3 - Systemeinstellungen ;)
    Als Erstes waren 4 Samsung F1 drin. Diese sollten lt. Lieferant Probleme machen. Also umgetauscht in Seagate Barracuda. Gleiches Problem. Mittlerweile, nach ein paar Gesprächen, kristallisiert sich langsam heraus das die Hydra nicht alles kann was das Handbuch verspricht. Die Hydra kann z.B kein Raid-10, obwohl auf der HP und im Handbuch so beworben.
    So geht mein Gerät an den Lieferanten zur Gutschrift zurück.

    Allerdings habe ich ein anderes Problem: was soll ich nun nehmen? Ich habe, auch dadurch das es mit der Hydra nicht klappt, immense Platzprobleme welche ich schnellstmöglich lösen möchte. Kann mir jemand zu einem bestimmten Produkt raten? Ich war jetzt z. B. schon bei Qnap und Buffalo, aber je mehr ich darüber lese desto mehr dreht sich mir der Kopf. :eek:
    Was wichtig ist: ich brauch nur das Gehäuse, keine fertige Lösung. Ich weiß auch das Zeitdruck ein schlechter Ratgeber ist, aber ich möchte/muss bis Weihnachten eine Lösung vor mir stehen haben.

    Also: ich zähl’ auf Euch! :-*
     
  6. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Wäre nur noch spannend zu erfahren ob Du die NAS- oder die FW-Variante brauchst.
     
  7. Bozol

    Bozol Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    460
    Du hast natürlich recht. Eigentlich war ich ja auf FW aus, mittlerweile wäre ich auch einem NAS nicht abgeneigt. Ich habe nur die Befürchtung das die NAS Lösung nicht so unproblematisch ist (Freigaben und so, da bin ich echt unbedarft).
     
  8. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Ich habe meine Hydra bei Cyberspot gekauft.

    Bei mir stecken 4 Seagate Barracuda drin. Ich habe jetzt den 2-TB-Schalter auf Position B stehen lassen und die beiden 1,8-TB-Volumes unter Mac Os X zu einem RAID 0 zusammengefasst. Bis jetzt funktioniert diese Lösung tadellos.

    Sieht ganz so aus als ob die Hydra noch nicht ganz fertig ist, da muss man wohl das nächste Firmware-Update abwarten.
     
  9. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
  10. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    aber bei Raidsonic wirlich die 2 TB-Grenze beachten! Konkret vom SR5650-4S-WBS1 weiß ich das es als RAID-5 mit maximal 4 x 750 GB HDDs auszustatten geht (was rechnerisch dann 2,25 TB brutto, also netto knapp über 2TB ergibt). Und man sollte es nicht auf dem Schreibtisch betreiben wollen o_O.

    Wenn's um ein zuverlässiges NAS geht, sind auch die Netgear ReadyNAS eine gute Empfehlung, zumal man die softwareseitig noch reichlich nachrüsten kann.

    Gruß Stefan
     
  11. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ACK
    habe vor einigen wochen folgende info von raidsonic bekommen:

    wobei ich nicht verstehen kann, warum er "nur über eSATA" schreibt.
    kann mir nicht vorstellen, das der mac es über FW800 nicht können soll.
    leider hab ich aber keine erfahrungswerte.

    also ich habe mich bei NAS schon einigemale wundern müssen :(
    der speed ist oft unter aller sau. sprich 3,5-10MB/sec.
    da brauch ich dann auch keine 2TB platz :eek:

    mich würde interessieren, ob du einen speedtest vom RNV+ machen könntest.
    ich verwende gerne den "AJA System Test" ->downloadlink

    bei smallnetbuilder schneidet es mit 11,5 MB/sec. schreiben ja nicht unbedingt gut ab ;-(

    das Netgear ReadyNAS Pro (RNDP6350) wiederum soll knapp 40MB/sec schaffen.
    aber das schlägt sich natürlich auch im preis nieder :eek:

    ciao
    mike
     
    #11 QuickMik, 19.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.08
  12. Bozol

    Bozol Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    460
    Ich habe mir jetzt, nachdem ich mich Kreuz und Quer durch div. Foren gelesen habe, ein Qnap 409 Pro bestellt. Was sagt ihr dazu?
     
  13. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    naja.....wie ich schon sagte, bei NAS sollte man sich schon überlegen, was man braucht/will.
    lt. smallnetbuilder drückt das 409 pro satte 13 MB/sec.

    hab es selbst nie getestet.....aber da waren schon viele enttäuscht.
     
  14. Bozol

    Bozol Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    460
    VS.
    Hm, wie soll ich Deine Aussage jetzt interpretieren? Ausreichend oder schlecht... :eek:
     
  15. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    naja, eigentlich hättest du den satz vorher ja auch lesen sollen.
    es kommt darauf an, was man will bzw. braucht.

    mir sind 13 MB/sec. ein bissl zuwenig.
    da habe ich lieber ein RAID auf FW800, das 45-50 drückt.
     
  16. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    DSP Memory Distribution weist jetzt übrigens bei der Hydra extra darauf hin, dass 4-TB-Volumes nicht unterstützt werden: Klick
     
  17. Bozol

    Bozol Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    460
    @Sirius
    Hast Du die Hydra behalten? Ich habe meine zurückgegeben.
    Das NAS was ich kaufte war gebraucht/beschädigt, nach dem Kauf am nächsten Morgen musste ich feststellen dass das Garantiesiegel verletzt und die Seitenwand verbeult war. War das letzte Stück, somit stehe ich nach den Feiertagen wieder so da wie vor den Feiertagen, mir steht das Wasser betreffs Plattenplatz kurz vor Oberkante Unterlippe. :mad: Jetzt habe ich 4 x 1TB herumstehen und kein passendes Gehäuse. :-c
     
  18. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Ja, ich habe meine Hydra behalten und bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit ihr. Ich hab' halt die 2 Hydra-Volumes unter Mac Os X zu einem großen zusammengefasst und so hab' ich ja auch ein 4-TB-Volume (okay, netto sind's "nur" 3,6 TB ;)).
     
  19. Huluvu

    Huluvu Erdapfel

    Dabei seit:
    18.02.09
    Beiträge:
    1
    Wär jemand von euch Besitzern des Hydra-Gehäuses so freundlich, mal AJA Kona oder XBench drüberlaufen zu lassen, um mal die Leistungswerte zu ermitteln?
    Dankeschön!!
     
  20. MaXXiMuM

    MaXXiMuM Ribston Pepping

    Dabei seit:
    05.04.08
    Beiträge:
    300
    Interessant wär vielleicht auch von Synology die DS408 oder DS508. Solltet ihr euch mal anschaun.
     

Diese Seite empfehlen