• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

[10.12 Sierra] macOS startet gleich in das Boot-Menü (ohne ALT)

Sigmuntowski

Gloster
Mitglied seit
03.11.09
Beiträge
65
Liebe Community,

ich habe die folgende Ausgangslage: iMac, 21,5", Mitte 2011, macOS Sierra, Version 10.12.2 (derzeit die aktuellste Version).

Seit heute geht mein iMac nach dem Einschalten direkt in das Boot-Menü (grauer Bildschirm, zwei Symbole: links Festplatte, rechts Wiederherstellungspartition, unten noch Boot über Netzwerk). Was merkwürdig ist: Das geschieht, OHNE dass ich eine Taste beim Booten drücke (also auch nicht die ALT-Taste).

Hat jemand von Euch eine Erklärung für dieses sonderbare Phänomen?

Liebe Grüße von

Robert!

P.S.: Ich habe kein Boot-Camp und auch keine anderen Dual-Boot-Geschichten auf meinem iMac.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

wir43

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
28.01.07
Beiträge
6.594
Schau mal in den Systemeinstellungen. Dort kanns du das Starvolume festlegen. Einfach dort noch einmal dein macOS Volume auswählen.
 

Sigmuntowski

Gloster
Mitglied seit
03.11.09
Beiträge
65
Ja, das könnte das Problem gelöst haben. Ich habe das jetzt einmal so gemacht, wie Du geschrieben hast und habe auch nach einigen testweisen Neustarts kein Boot-Menü mehr. Er bootet jetzt wie gehabt von der Festplatte.

Ich erinnere mich dunkel, dass im Zuge eines Updates vor einigen Tagen ein Firmware-Update durchgeführt wurde. Vielleicht hat das was an den Einstellungen gedreht.

Viele Grüße von

Robert!