macOS Sierra auf High Sierra (Neuinstallation oder Update)

Chasper

Reinette de Champagne
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
414
Hallo liebe Community!

Bin aktuell beim Überlegen, auf das neue macOS up zudaten, allerdings stellen sich mir einige Fragen:

In erster Linie, wurde die Sicherheitslücke bereits gepatched?

Zweitens, soll ich das Update auf meinen Rechner (Macbook Pro Mid 2015) einfach als quasi Update draufspielen oder das gesamte System neuinstallieren und dann die Daten aus einem Backup ziehen (habe dies mal gelesen, dass es besser sein sollte).

Und drittens, wie mache wirklich ein komplettes Backup vor dem Update?
Reicht es mit TimeMachine eine Backup zu ziehen? Oder sollte man hierbei auf etwas ganz speziell achten?

Gibt es eventuell noch Dinge zu beachten, welche ich ganz außen vorgelassen habe?

Vielen Dank für euere Hilfe, aber war beim letzten Update ziemlich passiv und hab mir einfach nicht viel Gedanken gemacht, allerdings sind mittlerweile schon sensiblere Daten auf meinem Rechner.
 

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
In erster Linie, wurde die Sicherheitslücke bereits gepatched?
Nein. Es sind aber alle Versionen von macOS betroffen, nicht nur High Sierra. Also ist es egal, welche Version läuft.

Zweitens, soll ich das Update auf meinen Rechner (Macbook Pro Mid 2015) einfach als quasi Update draufspielen oder das gesamte System neuinstallieren und dann die Daten aus einem Backup ziehen (habe dies mal gelesen, dass es besser sein sollte).
Das kannst du machen wie du lustig bist. Hier gibt es kein Richtig oder Falsch. :p

Vorausgesetzt du hast aktuell keine Probleme mit deinem System.

Reicht es mit TimeMachine eine Backup zu ziehen?
Absolut.

Oder sollte man hierbei auf etwas ganz speziell achten?
Nö.
 
  • Like
Wertungen: Chasper

doc_holleday

Manks Küchenapfel
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
11.316
Reicht es mit TimeMachine eine Backup zu ziehen?
Wenn du vorhaben solltest vor einer (Neu)Installation die Festplatte deines Macs zu löschen, dann reicht meiner Meinung nach 1 Backup (egal mit welcher Methode) nicht aus.

In dem Moment, in dem die Festplatte gelöscht ist, hast du genau null Sicherungen deiner Daten. Sollte sich im Rahmen des Zurückspielens der Daten herausstellen, dass das Backup fehlerhaft ist, gibt es keine weitere Rückfallebene. Je nach Schwere des Fehlers kann das im aller schlimmsten Fall bedeuten, dass alle wichtigen Daten futsch sind.
 

Chasper

Reinette de Champagne
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
414
Nein. Es sind aber alle Versionen von macOS betroffen, nicht nur High Sierra. Also ist es egal, welche Version läuft.


Das kannst du machen wie du lustig bist. Hier gibt es kein Richtig oder Falsch. :p

Vorausgesetzt du hast aktuell keine Probleme mit deinem System.


Absolut.


Nö.
Vielen Dank für deine Antwort, hat mir echt sehr weitergeholfen!

Zu Punkt 2 hätte ich noch eine Frage und zwar, macht es einen Unterschied ob ich es „neu installiere“ oder einfach Update? Gibt es da wirklich Vorteile oder ist das mehr oder weniger ein Mythos?
Habe das schon des Öfteren gelesen... deshalb bin ich etwas skeptisch.

Vielen Dank nochmals!
 

Chasper

Reinette de Champagne
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
414
Wenn du vorhaben solltest vor einer (Neu)Installation die Festplatte deines Macs zu löschen, dann reicht meiner Meinung nach 1 Backup (egal mit welcher Methode) nicht aus.

In dem Moment, in dem die Festplatte gelöscht ist, hast du genau null Sicherungen deiner Daten. Sollte sich im Rahmen des Zurückspielens der Daten herausstellen, dass das Backup fehlerhaft ist, gibt es keine weitere Rückfallebene. Je nach Schwere des Fehlers kann das im aller schlimmsten Fall bedeuten, dass alle wichtigen Daten futsch sind.
Vielen Dank auch für deine Antwort!

Naja lieber wär mir ein simples Upgrade, sprich einfach eine Installation mit allen Daten, aber macht es den keinen Unterschied ob ich es neu drauf haue oder einfach update?
 

doc_holleday

Manks Küchenapfel
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
11.316
wird das einfach installiert
Ja.

Es spricht meiner Meinung nach sehr wenig für einen sogenannten Clean Install, wenn das System vorher sauber gelaufen ist. Diesen Umstand würde ich mir nur antuen, wenn ich vorher gravierende Probleme mit dem System gehabt hätte, die ich anderweitig nicht in den Griff bekommen habe.
 

raven

Golden Noble
Mitglied seit
12.05.12
Beiträge
19.070
Was zu beachten ist, die vorhandene Software. Ob alles kompartibel ist.
 
  • Like
Wertungen: Chasper