1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

macMini und die Fax-Probleme ...

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Sir Q, 05.12.06.

  1. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Hallo zusammen,

    wir haben hier in der Firma einen macMini als Fax-Server. Allerdings gibt es zuweilen ganz massive Probleme mit dem FAX-Empfang. Als erstes mal einen Überblick:
    • G4 macMini
    • 1.33 Ghz
    • 512 MB Ram
    • internes Modem
    • OS-X 10.4.8

    Der Mini ist per Ethernet mit dem Firmennetzwerk verbunden. Auf dem Mini läuft der Apache + PHP + MySQL und 2 (in worten: Zwei) Entwickler greifen per AFP-gemounteten Volumes auf das WebDirectory zu. Manchmal sitzt ein Mitarbeiter am Mini um mit Pages zu arbeiten ...

    Das Problem:
    tritt sporadisch auf und äußert sich darin, dass eingehende Faxe manchmal nach nur ca. 2 cm abgebrochen werden. Manche Faxe kommen aber selbst wenn sie mehrere Seiten haben ohne probleme an. Ich habe den Mac so eingestellt, dass er jede Nacht neustartet - das ist aber vermutlich eher ein placebo.

    Hat jemand eine Idee?
    Würde mehr Speicher „definitiv“ helfen?
    Sollten wir auf OS-X-Server als Betriebssystem zurückgreifen?
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Also wenn er nur Fax Server/Empfänger spielen soll, sollte man mit 512MB eigentlich gut bedient sein. Ich betreibe auch bei Kunden Mac minis zu diesem Zweck und das eigentlich recht erfolgreich. (Bis auf den einen wo die Platte eingegangen ist, aber dann darf er spinnen. :) )

    Mac OS X Server wird Dir da nicht helfen, im Gegenteil. Was am Client mit einem Hakerl getan ist, ist am Server viel Arbeit bis es läuft.

    Die Neustarts halte ich ebenfalls für ein Placebo. Ich würde mir aber doch nochmal die Energie Sparen Einstellungen ansehen! Oft liegt da der Hund begraben, man übersieht es einfach.
    Gruß Pepi
     
  3. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Im Energiesparen ist eingestellt:
    • Ruhestand des Rechners: NIE
    • Ruhestand des Monitors: nach 15min
    • Ruhestand der Festplatten: deaktiviert

    Außerdem
    • Bei eingehendem Anruf aufwachen
    • bei administrativem Ethernet-Netzwerk-zugriff aufwachen
    • nach Stromausfall automatisch neu starten

    Ich denke das ist soweit alles OK …
     

Diese Seite empfehlen