1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacMini startet gar nicht mehr, LED bleibt aus

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Dingens, 28.10.09.

  1. Dingens

    Dingens Morgenduft

    Dabei seit:
    25.03.07
    Beiträge:
    165
    Moin
    gestern habe ich wie immer meinen Mini vom September 09 in den Ruhezustand geschickt. Nun komme ich heute nach Hause, die LED ist aus, und nichts geht mehr. Strom ist an, LED bleibt aus, und der Mini startet nicht mehr.
    Die Tricks aus diesem Wiki habe ich schon ausprobiert, hilft nichts, aber da war auch die Rede davon, dass die LED noch leuchtet.
    Was kann ich noch tun?
    Danke
    Der Dingens
     
  2. Raziel1

    Raziel1 Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.10.09
    Beiträge:
    1.169
    Gab es einen Stromausfall oder ähnliches?
    Ich finde das total Riskant seinen PC/Mac immer im Standby Modus zu betreiben anstatt korrekt runterzufahren. Dadurch können etliche Fehler entstehen.
     
  3. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Was für Fehler? Ein UNIX(oid) ist es sich sogar "gewohnt", immer zu laufen. Nein, Fehler entstehen da nicht.

    @Threadersteller: der Mini wird ein Fall für den Apple-Support sein.
     
  4. Raziel1

    Raziel1 Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.10.09
    Beiträge:
    1.169
    Das kenne ich anders. Wenn Systemfehler etc auftreten, führen die sich solange fort bis das System komplett neu gestartet wird. Bei OSX ist dies sicher bedeutend seltener als unter Windows, aber sicher gibt es das auch hier ;)
    Im oberen Fall wirkt es mehr wie ein Hardwarefehler, aber trotzdem sollte man von Zeit zu Zeit wenigstens mal komplett neustarten :)
     
  5. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Definiere "Systemfehler"!
     
  6. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.957
    Meine Rechner werden nur dann neugestartet, wenn es notwendig ist, d.h. Updates, neue Hardwareinstallationen oder falls die Rechner mal einen Hänger haben, was vielleicht in den letzten 8 Jahren 2, 3 Mal passiert ist, ansonsten lege ich sie schlafen und ich kann in keinster Weise bestätigen, das sie dadurch auch nur im Geringsten schlechter liefen, als bei Freunden, die die Rechner z.B. über Nacht ausschalten.
    Da du schreibst "Bei OSX ist dies sicher bedeutend seltener als unter Windows, aber sicher gibt es das auch hier…" schließe ich daraus, das es eine Vermutung ist und keine Gewissheit.
     
  7. Raziel1

    Raziel1 Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.10.09
    Beiträge:
    1.169
    Was OSX Betrifft ja, aber auch das ist ja "nur" ein Betriebssysthem. Wenn ein Fehler auftritt, ist dieser wie in deinem Fall durch einen Neustart wieder behoben. Das ist ganz logisch und auch völlig normal. So ist es bei jeder Software: Bei Handys (Nach längerem Dauerbetrieb steigt die Chance das diverse Probleme/Systhemfehler etc auftauchen). Am Pc ist dies nicht anderes. Unter Windows leider vermehrt. Da kann es schonmal vorkommen das der Standby selber schonmal zu Problemen führt aber auch allgemeine Fehler, wie zb Programme die nicht mehr starten wollen oder Sachen die plötzlich nicht mehr funktionieren sind durch einen Neustart behoben.

    Mit OSX habe ich noch nicht so viele Erfahrungen, aber von dem was ch bisher erlebt habe ist es was sowas betrifft weitaus stabiler. Daher ist es auch völlig ok wenn man seinen MAc so betreibt, man sollte aber trotzdem nciht vergessen das es auch nur ein Stück Software ist und sicherlich auch hin und wieder Fehler auftreten. Manche davon sieht man direkt, manche davon sind nur im Hintergrund. Ein Neustart von Zeit zu Zeit ist daher sicher nicht verkehrt :)
     
  8. wami

    wami Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    714
    Da tippst du ins blaue hinein, OS X ist für den Dauerbetrieb ausgelegt und führt sogar einige, wenn auch nicht mehr so viele, Wartungsarbeiten aus, wenn es schläft. Wenn du es immer ausschaltest, dann kann es diese nicht mehr erledigen.

    VG

    Michael
     
  9. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.957
    Ich gebe dir durchaus Recht, das ein Neustart bei einem auftretenden Fehler, der ja durchaus bei jedem Betriebsystem vorkommen kann, sinnvoll und fehlerbereinigend sein kann, aber prophylaktisch einen Rechner, der problemlos seinen Dienst verrichtet neuzustarten, das entbehrt meiner Meinung nach aller Logic und widerspricht auch meinen eigenen Erfahrungen.
     
  10. Raziel1

    Raziel1 Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.10.09
    Beiträge:
    1.169
    Naja, meine Erfahrungen beziehen sich Hauptsächlich auf Windows und Mobilfunkgeräte, und in diesen beiden Fällen war es immer anzuraten, da verschiedenste Fehler auftrten wenn man dies nicht macht.

    Be OSX dürfte dies dann wohl kein Problem mehr darstellen. Freut mich sehr. Was für Wartungsarbeiten etc führt es denn durch?
     
  11. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Letzten Endes dürfte es wohl so sein, dass weder das komplette Ausschalten, noch der Ruhezustand die einzig richtige Lösung ist.

    Unter dem Strich muss das wohl wirklich jeder für sich selbst entscheiden.

    In Sibirien gibt es übrigens ein Dorf oder eine Gemeinde, in der die Motoren der Fahrzeuge auch nachts nicht abgeschaltet werden, aus Angst davor, sie könnten einfrieren und am nächsten Morgen nicht mehr anspringen.
     
  12. Nomax2000

    Nomax2000 Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    26.11.08
    Beiträge:
    419
    Das ist in allen polaren Regionen üblich. Also nicht nur in Sibirien (z.B. Alaska, Kanada). Nur das heutzutage nicht mehr die Motoren laufen gelassen werden sondern die Fahrzeuge an die Steckdose kommen und der Motor/Wasserkreislauf elektrisch beheizt werden. Ist einfach günstiger (Kosten und Umwelt).
     
  13. Matschgo

    Matschgo Stechapfel

    Dabei seit:
    01.02.09
    Beiträge:
    160
    und dieses Gequassel hier hilft dem Threadhersteller jetzt inwiefern?

    Paar Mal noch probieren das Teil zu starten und wenns nicht klappt -> ab zurück zum Händler damit.
     
    DesignerGay gefällt das.
  14. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Ich entsinne mich noch an offene Feuer unter dem LKW-Motor, um das Öl "in Wallung" zu bringen...
    Wäre Feuer keine Hilfe? Hmm, wenn ich's recht überlege...
    Gruß
    Andreas
    PS
    Ich fürchte, Du hast recht...
     
  15. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Überhaupt nicht – das hast Du richtig erkannt!

    Das hilft ihm enorm. Gut gemacht!
     
  16. Dingens

    Dingens Morgenduft

    Dabei seit:
    25.03.07
    Beiträge:
    165
    Moin
    Vielen Dank! Das Netzteil war defekt. Alkes ganz einfach. Nur das Apple keine NTs bei den Händlern auf Lager hat und ich nun bis Montag oder Dienstag keinen Mini zur Verfügung habe macht mich weniger glücklich...
    Grüße
    der Dingens
     
  17. michaelny

    michaelny Akerö

    Dabei seit:
    18.08.08
    Beiträge:
    1.808
    also vorsicht nachts nicht alle waermequellen abschalten denn das koennte zu frostbrand im hirn fuehren !

    BTT - @ Dingens - gut zu sehen , das dein problem , wenn auch noch nicht behoben zumindest gefunden wurde !
     
    GunBound gefällt das.

Diese Seite empfehlen