1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBooks für die Schule

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Schmieta, 11.06.09.

  1. Schmieta

    Schmieta Erdapfel

    Dabei seit:
    03.05.09
    Beiträge:
    2
    Ich habe mitbekommen das meine Schule sich ungefähr 15 Macbooks kaufen will.
    Ich wollte fragen wo es besonders günstige gibt, wegen Mengenrabatte usw. und welche Macbooks sich am meißten lohnen also MBP oder normales MB??

    Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten;)
     
  2. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    Gehts vielleicht etwas allgemeiner?
     
  3. iMarcel

    iMarcel Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    23.12.08
    Beiträge:
    323
    Also ich bin Schüler, und für mich reicht ein MacBook aus.
     
  4. JJ1308

    JJ1308 Raisin Rouge

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    1.191
    Nun ja, für normalen Schulunterricht (Recherche im Internet, Texte schreiben, etc.) reicht mit Sicherheit das schwächste MacBook Pro 13", oder eventuell sogar noch das MacBook 13" (also das Plastik)...

    Das Plastik wäre so ziemlich die billigste Möglichkeit und ist meiner Meinung nach für normale schulische Zwecke vollkommen ausreichend...

    Wenn ihr allerdings Videobearbeitung oÄ. in der Schule macht (was ich eigentlich eher nicht glaube), dann würde ich doch zum bessern MacBook Pro 13" oder vl sogar zum 15" raten...
     
  5. Schmieta

    Schmieta Erdapfel

    Dabei seit:
    03.05.09
    Beiträge:
    2
    Also ich meine damit, ob es sich mehr lohnt, z.B. ein weißes Macbook zu kaufen, was nicht so teuer ist aber dafür nicht die Leistung hat von einem MacBook Pro, ich weiß nur, dass die Schüler dann damit surfen und Fotos bearbeiten sollen. Und halt so Powerpoint presentationen und Text Dokumente erstellen können.
     
  6. JJ1308

    JJ1308 Raisin Rouge

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    1.191
    Dafür reicht das MacBook Plastik mit Sicherheit...

    Sie haben beide 2GB RAM, beide 160GB HDDs...

    Eigentlich die einzigen Unterschiede sind die Verarbeitung bzw. eine Leistungunterschied von 0,13 Ghz, den man wirklich vernachlässigen kann...

    Also reicht das MacBook White, welches es ab 949 € gibt sicherlich aus...wird auch deiner Schule besser gefallen als wie das MacBook Pro 13" für 1149 €...
     
  7. HUGO.88

    HUGO.88 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    08.02.08
    Beiträge:
    325
    Hi,

    ganz kurz:

    Die Rechenleistung von jedem Mac der Aktuellen Produktreihe, egal ob iMac, MacBook MacMini reicht vollkommen aus! Ich bin grad 1 Jahr aus der Schule raus. Die Schulansprüche die ich so kenne sind echt minimal. Bilder kann ich mit jedem Mac bearbeiten. Und Präsentationen machen gleich zweimal;)

    Aber: Warum keinen iMac? Ich denke nicht das es Spaß macht Bilder und Präsentationen auf einem 13" Bildschirm zu bearbeiten. iMacs wären doch viel Preiswerter und für Bildbearbeitung sind 20" schon angenehmer...
     
  8. denjo

    denjo Idared

    Dabei seit:
    31.05.09
    Beiträge:
    28
    Da die Macbooks für schulische Zwecke genutzt werden, gibt es schonmal mindestens den Bildungsrabatt, also das weiße Macbook für 892,50 €
     
  9. iYassin

    iYassin Galloway Pepping

    Dabei seit:
    13.04.09
    Beiträge:
    1.365
    Aber die MBs kann man einfach mal so von Klasse zu Klasse transportieren, für die iMacs braucht man einen Computerraum :D

    Das weiße MacBook reicht aber von der Leistung her auf jeden Fall aus, die 0,13 GHz merkt man eigentlich ohnehin nicht und ob das jetzt DDR2 oder DDR3 RAM ist, ist bei den Anwendungen komplett egal. Die Schule muss dann eben entscheiden, ob sie 200€ für Alugehäuse und LED-Display zahlen will.
     

Diese Seite empfehlen