1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBookPro - verschiedene Fragen allgemein

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von thomasochs, 18.01.09.

  1. thomasochs

    thomasochs Erdapfel

    Dabei seit:
    18.01.09
    Beiträge:
    2
    MacBookPro oder PC und verschiedene Fragestellungen Es gibt zwei vorstellbare Kauf-Varianten und ich kann mich nicht entscheiden:

    Erste Kauf-Variante: PC (entweder eine Art Shuttle oder ein Notebook mit 15"-18") mit Triple-Boot-System (Vista oder XP + Ubuntu + MAC OS), 4 GB Ram, gute bis sehr gute Grafikkarte

    Zweite: generalüberholtes MacBookPro mit Triple-Boot-System (Vista oder XP + Ubuntu + MAC OS) oder wahrscheinlich eher Dual-Boot-System (Vista oder XP und MAC OS) mit MATTEM Display, 4 GB Ram

    Eigentlich möchte ich nicht so viel Geld ausgeben. Andererseits könnte ich ein MacBookPro wunderbar gebrauchen. Momentan besitze ich keinen Computer und keinen Monitor.

    Alle folgenden Fragen beziehen sich auf die zweite Variante, also den Kauf eines MacBookPro:

    1. Frage: Sollte ich trotz eines eigentlich sehr schmalen Geldbeutels ein MacBookPro kaufen?

    2. Wo bekommt man noch generalüberholte MacBookPro's mit mattem Display? Ich habe auf der Apple-Seite und auf einer anderen keine Modelle mehr mit mattem Display gesehen.

    Beim MacBookPro möchte ich anfangs im Dual-Boot-System arbeiten und dann vielleicht sogar dabei bleiben. Folgenderweise möchte ich die Betriebssysteme nutzen:

    MAC OS: Internet, GarageBand, eventuell Final Cut (Pro oder Express)

    Windows XP oder VISTA: Avid Media Composer, Photoshop, After Effects, Open Office, KEIN INTERNET, private Daten

    Die erwähnten Programme möchte ich so ausführen wie oben aufgeteilt. (also bitte keinen Hinweis, dass alle Programme auch unter MAC existieren)

    3. Frage: Für meinen Bedarf: XP oder Vista besser? Ich möchte auch in Zukunft für oben genannte Programme gerüstet sein. Was funktioniert auf dem MacBookPro besser? Was verträgt sich besser im Dual-Boot und im Triple-Boot?

    4. Frage: Kann irgendein Virus/Trojaner an meine privaten Daten unter Windows XP bzw. Vista, wenn ich nur unter MAC OS ins Internet gehe?
    Ist es richtig oder falsch, dass dann kein Windows-Trojaner und kein Windows-Virus mein System befallen kann, wenn ich mir diese Viren und Trojaner über Safari unter MAC OS hole?

    5. Frage: Wenn ich mir MAC-Viren/Trojaner aus dem Internet hole (also Viren, die dem MAC OS-Schaden zufügen), hat das auch Auswirkungen auf mein Windows-Betriebssystem?

    6. Wenn ich unter Windows XP bzw. Vista Programme habe, die bei einer Internetverbindung versuchen würden nach Hause zu telefonieren (Phonehome), besteht diese Gefahr auch, wenn ich mit MAC OS ins Internet gehe? Gibt es da irgendein Risiko?

    Zu den Fragen 5. und 6. würde ich mich über simple, gründlich erläuternde Antworten freuen.

    7. Windows XP und Vista sind doch auf dem PC nicht mehr auf größeren Festplatten im FAT-Format installierbar sondern nur auf Festplatten im NTFS-Format, oder? Wie nennt sich das Festplattenformat auf dem Windows XP oder Vista auf Mac installiert werden? Ist Windows dann auf einem anderen Festplattenformat installiert als MAC OS? Oder sind beide Betriebssysteme dann auf HFS+?
    Bezüglich der Sicherheit vor Viren und Trojanern/Phonehome wäre man mit unterschiedlichen Festplattenformaten je Betriebssystem doch noch sicherer, oder? Kann man beim MacBookPro (wenn man Dual-Boot vorhat) die Festplatte(n) in unterschiedlichen Formaten (NTFS, HFS+, FAT...?) formatieren/partionieren? Und Windows dann auf einem anderen Format installieren als MAC OS?

    8. Wenn Photoshop/Avid Media Composer etc. Projektdaten in einem nicht-Mac-Festplatten-Format abspeichert werden, kann man dann trotzdem sehr komfortabel diese Daten mit einem MAC-Photoshop und einem MAC-Avid Media Composer etc. verwenden? Oder gibt es da ganz einfache tolle Tools zur Formatwandlung? Und funktioniert das dann alles reibungslos mit allen Programmen?

    9. Folgendes Szenario: Ich habe an einem PC mit Photoshop, Avid Media Composer, After Effects etc. gearbeitet. Nun möchte ich an meinem MacBookPro unter WINDOWS XP oder Vista an diesen Projekten weiterarbeiten. Wie geht das? Gibt es da eine sehr komfortable Lösung? Und funktioniert das immer?

    11. Eventuell möchte ich beim Triple-Bootsystem nur mit UBUNTU per WLAN ins Internet. Geht das problemlos? Wird da sofort alles erkannt, was man so braucht?

    12. Beim Triple-Bootsystem: Ich habe meine privaten Daten nur unter MAC OS und Windows gespeichert. Bin ich beim Surfen unter UBUNTU dann absolut sicher vor trojanischen Angriffen/Viren auf MAC OS und Windows? Sind also meine Daten absolut sicher? Sind Windows XP bzw. Vista und MAC OS dann wie ein regungsloser Friedhof?

    13. Läuft das MacBookPro langsamer, wenn man ein Dual-Bootsystem (oder eben auch Triple-Bootsystem) benutzt?

    14. Wenn ich nur MAC OS installiert habe oder nur UBUNTU installiert habe (also KEIN Dual-Boot/KEIN Triple-Boot) und meine privaten Daten auf einem USB-Stick abspeichere und nicht ins Internet gehe, wenn der USB-Stick steckt oder ich gerade einen Brief schreibe, kann ich dann sicher sein, dass Trojaner/Viren niemals auf die Inhalte meiner Briefe Zugriff haben (= also nichts ausspioniert werden kann)? Oder werden Briefe etc. im RAM gespeichert und besteht dann doch eine Gefahr?

    Weitere Anschaffungen:
    Würde vielleicht später einen großen Monitor, ab 21"(nicht von Apple!), dazukaufen. Um damit zu arbeiten, aber auch um Filme zu gucken.

    15. Hab ich damit Probleme beim MacBookPro? Ist das aufwendig oder nervig bezüglich Adapter und Kompatibilität? Was ist zu beachten?

    16. Ist ein MAC OS-USB-Stick-Boot möglich? Und in meinem Fall sinnvoll? Funktionieren Windows und Ubuntu-USB-Stick-Boots gut?
     
  2. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Bei Kaufvariante 1 kannst du idR das Triple-Boot knicken, weil man Mac OS nicht ohne weiteres auf einem Nicht-Mac installieren kann.

    Zu Frage 1) bei deinem ganzen Triple/ Dual Boot Zeug bleibst du am Besten bei einem herkömmlichen PC... da hast du weniger Probleme und gibt nicht einen Haufen Geld für Hardware aus, die du kaum nutzt.
     
  3. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    13: Noe, soweit du genug freien Plattenplatz für das System übrig lässt
    15: Noe. Das alte MBP hat einen DVI Ausgang, das neue einen MiniDiplay Port für den es einen Adapter auf DVI gibt
     
  4. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    OSX-Viren??? Der war gut!!! Ich liege jetzt noch auf dem Boden vor Lachen...

    Die bislang einzig aufgetauchten Viren/Trojaner für OSX, muss man als Anwender selbst installieren und per Passworteingabe aktivieren (bei einem sogar manuell einen bestimmten Port freischalten).

    In freier Wildbahn sind aber keinerlei Viren/Trojaner für OSX anzutreffen, die man sich einfangen könnte.


    Allgemein: Ich rate Dir, besser beim PC zu bleiben. OSX lohnt sich nur, wenn Du auch primär damit arbeiten willst.
     
  5. Oliver78

    Oliver78 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1.734
    Du solltest hoffen, dass schomo diesen Thread nicht liest. Für die Worte Mac und Virus in einem Satz bringt er nicht viel Verständnis auf :p

    Zum Thema: Nicht mal Apple empfiehlt eine Virensoftware für den Mac.
     
  6. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    du kannst osX von allem booten, was sich irgendwie mit usb/firewire oder cd/dvd mit dem rechner verbinden lässt.

    bezüglich dual/triple-boot system würde ich dir die apple homepage- stichwort "bootcamp" empfehlen, oder eine virtualisierungslösung (vmware-fusion) vorschlagen.

    viren....gibt es für osX nicht.

    adobe lizenzen kannst du kostenlos für das jeweilige system umschreiben lassen.

    mit etwas glück bekommst du noch "alte" neue modelle bei diversen "geiz ist geil" anbietern zum sonderpreis.


    mfg, martin
     
  7. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Ich weiß du hast schon gesagt, wir sollen dir nicht sagen, dass die Programme die du verwenden willst auch auf Mac OS X laufen - allerdings verstehe ich den Sinn nicht. Warum die Programme auf einem schlechten unkomfortablen OS anstatt auf einem bequemen, genialen OS laufen lassen?

    Jedenfalls solltest du variante 1 wählen, da du Apple und die Produktphilosophie anscheinend nicht verstehst.

    mfg thexm
     
  8. thomasochs

    thomasochs Erdapfel

    Dabei seit:
    18.01.09
    Beiträge:
    2
    Fragen, bei denen ich noch Hilfe gebrauchen könnte...

    Hi,
    von meinen Fragen sind noch sieben übrig geblieben, zu denen ich noch Hilfe gebrauchen könnte...

    2. Wo bekommt man noch generalüberholte MacBookPro's mit mattem Display (eben auch 17")?

    Würde den Mac folgenderweise nutzen:
    MAC OS: Internet, GarageBand, eventuell Final Cut (Pro oder Express)

    Windows XP oder VISTA: Avid Media Composer, Photoshop, After Effects, Open Office, KEIN INTERNET, private Daten

    Die erwähnten Programme möchte ich so ausführen wie oben aufgeteilt. (bitte keinen Hinweis, dass alle Programme auch unter MAC existieren)
    3. Frage: Für meinen Bedarf: XP oder Vista besser? Ich möchte auch in Zukunft für oben genannte Programme gerüstet sein. Was funktioniert auf dem MacBookPro besser? Was verträgt sich besser im Dual-Boot und im Triple-Boot?

    7. Wie verwende ich Apple-Projekte im HFS+Format auf einem NTFS-PC? Beispielsweise Avid, After Effects etc...

    Wird Windows unter Mac Boot Camp in NTFS installiert und wie ist Windows unter Parallels auch NTFS oder HFS+?

    8. Wenn in Photoshop/Avid Media Composer etc. Projektdaten in einem nicht-Mac-Festplatten-Format abgespeichert werden, kann man dann trotzdem sehr komfortabel diese Daten mit einem MAC-Photoshop und einem MAC-Avid Media Composer etc. verwenden? Oder gibt es da ganz einfache tolle Tools zur Formatwandlung? Und funktioniert das dann alles reibungslos mit allen Programmen?

    9. Folgendes Szenario: Ich habe an einem PC mit Photoshop, Avid Media Composer, After Effects etc. gearbeitet. Nun möchte ich an meinem MacBookPro unter WINDOWS XP oder Vista an diesen Projekten weiterarbeiten. Geht das problemlos? Und funktioniert das immer? (bei gleicher Softwareversion der einzelnen Programme)

    11. Eventuell möchte ich beim Triple-Bootsystem nur mit UBUNTU per WLAN ins Internet. Geht das problemlos? Wird am Mac sofort alles erkannt (Treiber etc.)?

    14. Wenn ich nur MAC OS installiert habe oder nur UBUNTU installiert habe (also KEIN Dual-Boot/KEIN Triple-Boot) und meine privaten Daten auf einem USB-Stick abspeichere und nicht ins Internet gehe, wenn der USB-Stick steckt oder ich gerade einen Brief schreibe, kann ich dann sicher sein, dass Trojaner/Viren niemals auf die Inhalte meiner Briefe Zugriff haben (= also nichts ausspioniert werden kann)? Oder werden Briefe etc. im RAM gespeichert und besteht dann doch eine Gefahr?
     
  9. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Das Gehampel willst Du Dir wirklich antun?


    zu 3. Frage: Dann nimm Vista.

    zu 7. Ganz normal. Einfach die Betreffenden Dateien auf den PC kopieren. Geht natürlich nur mit Dateien, die eine PC-Applikation auch öffnen kann. Bei Final Cut oder iMovie hast Du wohl keine Chance. Wobei es eventuell PC-Programme geben könnte, die FCP-Dateien verarbeiten können.

    Bei beiden läuft Windows auf NTFS/FAT32. Nur bei Bootcamp ist das eine NTFS/FAT32-Partition, bei VMware und Parallels entweder die BootCamp-Partition oder ein Disk-Image mit NTFS/FAT32


    zu 8. Die Standard-Dateiformate kannst Du Plattformübergreifend nutzen.

    zu 9. Natürlich geht das. Windows ist Windows.

    zu 11. Klar geht das. Die Ubuntu-LiveCD klappt bei mir einwandfrei.

    zu 14. Absolut sicher ist gar nichts. Aber da es keine Trojaner oder Viren für OSX gibt, ist es relativ unwahrscheinlich, dass Du Dich in Gefahr begibst. Du kannst unter OSX übrigens auch passwortgesicherte, verschlüsselte Disk-Images anlegen, wo Du Deine wertvollsten Dateien ablegen kannst. Sofern die nicht dauerhaft im System eingehängt sind, kann man so einfach nicht an die Daten ran (natürlich gibt es aber auch hier Angriffsvektoren).
    Sofern die Datei offen ist, ist natürlich der Inhalt im RAM, woraus sich ebenfalls ein potentieller Angriffsvektor ergibt.
    Trotzdem ist OSX relativ sicher.
     

Diese Seite empfehlen