1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBookPro oder MacBook Air als "Zweit MAC"

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von SoundAuthority, 25.08.08.

  1. SoundAuthority

    SoundAuthority Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    1.122
    Hallo Forum,

    habe seit neuestem einen iMac 20" als Hauptrechner daheim, als Laptop das aktuelle MBP Modell. Nun spiele ich seit einigen Tagen mit dem Gedanken das MBP gegen ein MBA einzutauschen, da ich den Laptop zu 99% in der Uni verwende und da das Air schon praktischer wäre (Größe, Gewicht). Meint ihr es würde sich lohnen? Hat das Air eigtl einen integrierten IR Empfänger wie das MBP (für Präsentationen in der Uni sehr wichtig für mich)? Hat das Air Probleme mit Projektoren, wenn man es für eine Präsentation anschließt?

    Viele Grüße,
    Johannes
     
  2. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Eigentlich ist der ideale Uni-Rechner (wenn man zuhause einen großen Rechner stehen hat) von Preis/Leistung/Größe her ein MB.
     
  3. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Ja, hat es. Die Apple Remote liegt aber nicht bei.


    Nicht mehr oder weniger als jeder andere Apple-Laptop auch;)


    Das musst du selbst entscheiden.


    Ich würde jedoch niemals ein 15"-High-End-Laptop mit super Bildschirm, hoher Leistung und vielen Anschlussmöglichkeiten gegen ein Gerät mit 13"-Glossy und ohne Laufwerk tauschen, die paar Gramm hin oder her.
     
  4. SoundAuthority

    SoundAuthority Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    1.122
    Naja, das Air kann doch keinen 30" ansteuern oder? Bin mir halt nicht sicher, ob er den Projektor in der Uni dann schaffen würde (also das Air). Glossy hab ich beim MBP auch, finde es nicht schlimm - wollte es ja so. Laufwerk habe ich beim Air auch...es geht mir eher um die Fragen die ich oben gestellt habe. Das mit dem IR ist schonmal gut - wenn meine Bedenken mit der Grafik-Präsentation noch ausgemerzt werden, wird das MBP wohl weichen ;)

    Zwecks Anschlussmöglichkeiten: Ethernet brauch ich an der Uni nicht, da gibts Wlan, 1 x USB reicht, nichtmal den brauch ich, da Apple MightMouse Wireless.
     
  5. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Nein, soweit ich weiß schafft das MBA nur 1920x1200 (entspricht einem 23" ACD).
     
  6. SoundAuthority

    SoundAuthority Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    1.122
    Könnte ein MBA Besitzer vlt mal was zum Uni Einsatz sagen? Das mit den Präsentationen lässt mir glauch ich keine Ruhe :(
     
  7. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    Projektoren haben meist auflösungen von 800x600 oder 1024x768. Eine Projektor mit einer höheren auflösung als 1080p ist mir nicht bekannt, und das deckt das Macbook Air auf jedenfall ab, das mit dem Anschließen ist also überhaupt kein Problem.

    Ich würde aber das Macbook Pro behalten, denn der leistungseinbruch ist schon enorm, denn der Air Prozessor ist ziemlich schwach.
     
  8. ringoshaberi

    ringoshaberi Allington Pepping

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    191
    wo werden denn projektoren mit so hohen auflösungen an der uni angesteuert? bin eher 1024er gewohnt oder allerhöchstens 1280er.
     
  9. SoundAuthority

    SoundAuthority Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    1.122
    Hallo,
    wollte wenn dann eh auf das Update mit 2,0 Ghz warten. Denke für Word und Co reicht mir das Air, das ist halt echt so schön schnuklig klein - wäre schon cool für die Uni glaub ich...das MBP ist halt schon ein Klotz - perfekt zum Arbeiten, zum Mitschreiben würde es das Kleine aber auch tun - für die wichtigen Sachen habe ich ja jetzt den iMac. Schwere Entscheidung :(
     
  10. magicmac

    magicmac Braeburn

    Dabei seit:
    04.08.08
    Beiträge:
    46
    Hallo,

    Also ich hab mir erst kürzlich das MBA als zusätzliches "Spielzeug" zugelegt und ich bin mehr als zufrieden. Ist übrigens mein erstes Notebook.
    Leistung ist auch ausreichend. Ich hab mir es deutlich schwächer vorgestellt. Für Standart Sachen ist es nach meinen Empfinden nicht besonders langsamer als ein iMac 2.8 GHZ (zumindest Gefühlt, bitte nicht falsch verstehen). Programmstarts dauern nur minimal länger.
    Ein Systemstart dauert auch nur ca. 8 Sekunden länger als beim iMac. Ich bin zufrieden.


    Aber ich glaube nicht dass so schnell Updates fürs Air kommen werden.
    Begründung: Jetzt sind die iPod´s dran, danach wirds den MacBook/Pro an den Kragen gehen und da hat Apple für andere Geräte eher kein Zeit. Und es ist ja keine 8 Monate auf dem Markt.

    Also kauf dir das Air wenn du es brauchst.
     
    #10 magicmac, 30.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.08
  11. parzival

    parzival Allington Pepping

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    191
    ich weiß auch nicht warum eine Uni solche hochauflösenden Projektoren haben sollte. Die müssen doch auch sparen. Ich verwende das Air an der Schule, habe es im täglichen Einsatz. Wir haben allerdings nur 800x600 Auflösung (mehr kann sich eine Schule nicht leisten).
    Ich genießen jeden Tag das geringe Gewicht. Würde mir kein schwereres Laptop mehr anschaffen.

    Gruß Parzival
     
  12. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    also ich würde auch das pro behalten. das pro wiegt doch 2,4kg oder? oder 2,5. das mba 1,3 oder so. ich finde das nicht so wirklich schwerwiegend. andere Windows laptops wiegen deutlich über 3kg (von meinen kommis).

    habe selber ein macbook und empfinde das als ideales uni gerät. du hast nen vollwertiges notebook was trotzdem klein und portabel ist. das mba finde ich als gadget lustig, aber so richtig als laptop auch nur als 2. kann ich mich nicht anfreunden. ich bezahle als student keine 1700 euros um nen notebook ohne cd laufwerk zu bekommen...

    aber das ist meine meinung. mach so wie dus meinst!
     
  13. Kassian

    Kassian Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    776
    Also ich würde es nicht gegen ein Air tauschen, das MacBook Pro ist einfach besser und optimal für die Uni ausgelegt, das Air ist leicht und schön anzuschauen, aber richtig zum arbeiten ist es meiner Meinung nach nicht geeignet.

    Gerade an der Uni wäre mir ein MacBook Pro wichtig, man weiß nie was die Zukunft bringt bzw. wofür man es noch alles verwenden will.

    Just my two cents.
     
  14. King T.

    King T. Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    07.09.07
    Beiträge:
    256
    hab mal ne frage, ein kumpel von mir fängt jetzt im okt. sein studium in Media Management an, und ist jetzt ist er am überlegen ob er sich ein MBA, MB oder MBP kaufen soll.

    was denkt ihr wäre für dieses studium am besten MBA, MB, MBP oder MBA + Imac?
     
  15. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Ich hoffe dein Kollege hat den IMAc schon zu Haus rumstehen ansonsten frag ich mich was manche Studenten am anfang ihrer Studienzeit fürn Geldschiss haben gleich mal 3000-4000 € Auf den Kopf zu hauen.
    Vor allem weil für ihn der Preis der 3 Books gar nicht relevant zu seien scheint
     
  16. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    die welt is anders geworden. neulich im cafe forum sah ich auch nen zimmer von nem 13 oder 15 jährigen ...
     
  17. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    ja aber das is doch krank.
    Ich mein Ich hab vor einem jahr angefangen zu studieren ich mein um 3-4000€ auf den kopf zu hauen hätt ich auf mein Auto verzichten müssen, was mir wenn ich an die letzten 2 jahre zurück dneke doch schon verflucht schwer gefallen wäre.
    Für mein Macbook jetzt gehe ich 2 monate arbeiten damit ich dann die 900€ zusammen habe. Jetzt kommt hie rieenr ins Forum mein kumpel will anfangen zu studieren und weiß nicht ob er sich nen MB nen MBP oder nen MBA kaufen soll.
    Ich mein ich kann mir kaum vorstellen das einer so sau viel kohle hat. Selbst wenner das letzte jahr Zividienst gemacht hat kann er nicht so viel haben, es sei den natürlich er hat sich sonst nie was gegönnt.
     
  18. SoundAuthority

    SoundAuthority Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    1.122
    Hab mich entschieden - für das Macbook Pro. Es wird wohl bleiben. Konnte das Air im örtlichen Saturn testen (Photoshop, Word) - ging mal gar nicht...da behalt ich lieber mein MBP und bin rundum glücklich. Im gegenzug hab ich Aber bei Apple On Campus meine bestellung auf den 24" iMac, anstatt des 20" geändert :)
     
  19. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353

    mir geht es auch so...

    aber wie du lesen kannst jetzt bleibt er doch beim mbp, aber nen 24" imac muss her
     
  20. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Zum Studieren ist das Air wegen geringem Gewicht und guter Verstaubarkeit klasse...

    Aber nur, wenn man einen zweiten, leistungsfähigen Rechner zu Hause hat. Denn Leistung hab ich während meines Studiums shcon gebraucht. Dazu kommt, dass ich mich in der Zwischenzeit auch unterwegs nicht einschränken lassen will. Ganz spontan will man mal was nachrechnen in einem aufwändigen Exceltool (mit Excel kann man ganze Rechnerarmeen lahmlegen, so scheint es mir. Egal, ob XP oder OSX. Kommen viele Verzweigungen, Darstellungen und Pivottabellen zum Einsatz, dann braucht man schnell Ressourcen). oder kurz was rendern.

    Also ich persönlich werde mich, obwohl ich viel unterwegs bin, für ein MBP entscheiden. Ganz klar. Dafür soll es der einzige Rechner für mich sein.

    Grüsse

    Eric Draven
     

Diese Seite empfehlen