1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Macbook<->XP-PC keine Verbindung

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von rob50904, 04.09.07.

  1. rob50904

    rob50904 Braeburn

    Dabei seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    43
    Hallo! Ich habe folgendes Problem (und mir der Suche dazu leider keine Lösung gefunden).
    Ich möchte ein Macbook mit einem WinXP PC verbinden. Der PC hängt mit Netzwerkkabel an einem 1&1 Router (Router ohne WLAN), das Macbook an nem Airport Express, der wiederum auch mit dem Router verbunden ist. Bei beiden klappt die Internetverbindung.
    Aber ich kann weder vom Macbook auf den PC, noch vom PC aufs Macbook zugreifen. Beim Macbook habe ich Windows File Sharing anktiviert. Beide haben automatisch zugewiesene IP-Adressen, der PC 192.168.178..., das Macbook allerdings 10.0.1... Wenn ich da was ändere (zum bsp. dass beide 192.168.1.XY haben), dann geht Internet nicht mehr und das Netzwerk funktioniert trotzdem nicht. (Beim Macbook komme ich übrigens nur über einen DNS-Server -die IP des Routers- ins Internet).

    Wenn ich beim PC \\IPMac\Benutzername (wie beim win sharing vorgegeben) eingebe, dann dauert es ne weile und dann kommt die Fehlermeldung: "Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden"
    Wenn ich beim mac "gehe zu - smb://IPPC" wähle, kommt die Fehlermeldung: "Der Finder konnte diesen Vorgang nicht abschließen, da einige Dateien in smb://192..... nicht gelesen oder geschrieben werden konnten. (Fehler -36)."
    Das selbe ergebnis bei ausgeschalteten FireWalls.
    Nun weiß ich nicht mehr weiter und hoffe das mir hier jemand helfen kann :)
     
  2. Alferd

    Alferd Auralia

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    202
    Hast Du im Windows Datei und Druckerfreigabe aktiviert und wenigstens ein Verzeichnis im Netzwerk freigegeben? Das war bei mir immer Mindestvorraussetzung, damit es klappt.
     
  3. rob50904

    rob50904 Braeburn

    Dabei seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    43
    Ja und Ja.
    In dem Netzwerk sind noch zwei andere WinXP-PCs, und unter denen klappt das Netzwerk problemlos.
    Nur mit dem Macbook komme ich da nicht rein.
     
  4. Egger1000

    Egger1000 Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    994
    Das funktioniert schon grundlegend nicht, da für einen Netzwerktransfer alle Rechner im gleichen Netz bzw. Subnetz sein müssen, sprich alle im selben IP-Kreis: Bsp.: 192.168.178.xxx
    Des Weiteren würde ich im Netzwerk - und bei mehreren Rechnern schon gar nicht - die IP-Tables nie via DHCP vergeben (oder hab ichs falsch verstanden).

    Netzwerk richtig und manuell konfiguriert und mit DNS, dann Sharings und Freigaben etc. einrichten, Firewall (erstmal) deaktivieren und go.
     
  5. adowoMAC

    adowoMAC Ontario

    Dabei seit:
    03.09.07
    Beiträge:
    349
    Es ist unglücklich, wenn in einem Netzwerk zwei Basisstationen aufgestellt sind. Falls das doch so gewollt ist, solltest du so vorgehen, wie mein Vorredner schon angedeutet hat: Du musst den Adressbereich vereinheitlichen. Zwei Subnetze können nicht miteinander kommunizieren, außer wenn ein Router die beiden Subnetze verbindet.

    Hendrik
     
  6. Um keinen weiteren thread eröffnen zu müssen stelle ich meine Frage mal hier, mit dem Standardzusatz: die supi SuFu hab ich schon bemüht, ebenfalls google, at aber leider nicht geholfen.

    Ich bräuchte mal eine Anleitung für ein Netzwerk über wlan, zwischen einem Laptop mit XP, einem PB mit OS X 10.4 über eine Fritzbox, deren genaue Bezeichnung ich im Moment nicht sagen kann. Dazu sollte ich sagen, dass ich von Netzwerken und den ganzen Freigaben, sharing etc nicht wirklich viel Ahnung habe.
    Es soll mir hier auch keiner eine komplett Anleitung posten, es sei denn, er fühlt sich dazu hingerissen (was mir nichts ausmachen würde), vielmehr würde mir eine gute Anleitung im Netz vollkommen ausreichen. Allerdings bin ich bisher noch nicht fündig geworden. Ich habe eine auf der apple hp für 10.3 und XP gefunden, allerdings hat mir das nicht weitergeholfen.

    Vielen Dank im vorraus.

    Gruß,

    der Sauger
     
  7. Egger1000

    Egger1000 Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    994
    Gute Anleitungen gibt es z.B. hier: http://www.baumweb.de/help-center/help-center.html
    Da dein WLAN ja über einen Router läuft und kein DirectConnect ist, übertrage die Anleitungen einfach adäquat mit der Konfiguration des Netzwerks einfach aufs WLAN.
     
  8. Danke für den link, ich glaube baumweb hab ich auch vergessen zu nennen. Das ist auch eine Anleitung für 10.3. Da wird öfters gesagt, dass man dieses und jenes bei 10.4 nicht tuen muss. Ich habe mich ach daran gehalten, aber gefunden hab ich weder den Mac vo XP aus noch andersherum.
     
  9. rob50904

    rob50904 Braeburn

    Dabei seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    43
    Ja, die IP Tables beim Macbook habe ich automatisch mit DHCP konfigurieren lassen.
    Dabei wird automatisch als IP-Adresse/Router Adresse 10.0.1.2 bzw 10.0.1.1 zugewiesen. (Solange ich keinen DNS Server wähle klappt auch die Internetverbindung nicht. Wenn ich dann aber als DNS Server 192.168.178.1 (das ist die IP des Routers) wähle, dann geht das Internet.)
    Wenn ich am Macbook manuelle Konfiguration wähle um die IP des Rechners zu ändern, beispielsweise zu 192.168.178.2, die des Routers zunächst bei 10.0.1.1 belasse, dann kommt die Fehlermeldung "Die angegeben Router-Adresse liegt nicht im Teilnetz dieses Computers..." (ist ja auch logisch)
    Wenn ich nun aber die Router IP ändere (zu 192.168.178.1 oder auch 192.168.178.20[das ist die Adresse des Airport Express, die mir das Router-Menü anzeigt]), dann funktioniert das Internet nicht mehr.

    Ähnlich ist es, wenn ich die IP Konfiguration am Windows PC ändere. Dort habe ich zunächst auch alles alles automtisch einstellen lassen. Ändere ich jetzt die IP manuell, beispielsweise auf 10.0.1.3, damit sie mit der (für das macbook funktionierenden) einstellung übereinstimmt, dann geht a) das internet des PCs nicht mehr und b) kann ich trotzdem nicht von dem PC auf den mac oder umgekehrt zugreifen.

    Zusammengefasst: ich habe keine Ahnung, was ich manuell anders einstellen soll, als die autom. DHCP Konfiguration mir vorgibt.


    Vielleicht sollte ich anmerken, dass in einem anderen Windows Netzwerk (anderer Router, andere XP-PCs, sonst gleiche Vorraussetzungen, sprich: ich schließe den Airport Express als Access Point an den Router an um auch WLAN nutzen zu können] die Verbindung zu den Windows Pcs funktioniert. Auch mit automatischer DHCP Konfiguration.
     
    #9 rob50904, 04.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.07
  10. Egger1000

    Egger1000 Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    994
    Hoi,
    die Anleitung ist ab 10.3 nicht für 10.3.
    Im Wesentlichen ist alles protokollbasierend und hat sich nichts dramatisch geändert.
    So viel dazu.

    So wie es bei dir aussieht scheitert es allein schon an der Netzwerk-Konfiguration.
    Erläutere bitte mal deine Netzwerkkonfiguration bzgl.: Hardware-Setup (Router, WLAN-Router, Switches, Hardwarefirewalls etc.) und Konfiguration: Wie viele Router, IP-Tables/-Kreise, laufende DNS, Domains oder sonstiges.
     
  11. rob50904

    rob50904 Braeburn

    Dabei seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    43
    So 100%ig verstehe ich die Frage nicht, ich versuche sie mal so gut wie möglich zu beantworten:

    Also:
    1&1-Router (192.168.178.1)
    daran angeschlossen: Airport Express (192.168.178.20)

    und (per Netzwerkkabel) der WinXP PC:
    automatisch zugewiesen:
    IP: 192.168.178.24
    Subnetzmaske: 255.255.255.0
    Standartgateway/DHCP-Server/DNS-Server: jeweils 192.168.178.1



    Das Macbook hat eine WLAN verbindung zum Airport Express.
    automatsich zugewiesen:
    IPv4: DHCP
    IP: 10.0.1.2
    Teilnetzmaske 255.255.255.0
    Router: 10.0.1.1
    DNS Server: 192.168.178.1
    Windows Sharing aktiviert.

    Mit diesen Einstellungen funktioniert Internet bei beiden, allerdings kann ich mit einem rechner den jeweils anderen nicht anpingen.
     
  12. Egger1000

    Egger1000 Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    994
    Noch mal generell:
    Ich denke vielen ist die Zusammensetzung und Funktionsweise von einem bzw. mehreren Netzwerken nicht bewusst.

    Egal wie die Netzwerke funktionieren, sie müssen (zumindest für LANs (inkl. WLAN)) [ich meine kleinere Netzwerke] im selben (!) IP-Kreis sein.

    Generell der die einfachste Netzerktopologie ist der Stern:
    [​IMG]
    Der Klassiker: Router und alles hängt dran, idealerweise heutzutage ein WLAN-Router mit integrietem Modem und integriertem LAN/WAN-Router; sprich: sowohl via Kabel als auch parallel mit WLAN zu benutzen.




    Die Weiterführung hiervon ist der Baum:
    [​IMG]
    Dieser ist in der Konfiguration schon komplexer, da jeder Teilast ja zum vorherigen Knoten bis hin zur Wurzel muss.
    Dies ist es was Rob hat.
    Ergo von der Konfiguration:
    Du musst alles im selben IP-Kreis konfigurieren, sprich die AEX auf den LAN-Router, auch mit DNS. Ebenfalls DNS beim Mac und ich denke mal auch bei den PCs.
    Und dies funktioniert auch nur wenn du bei allen Geräten die IPs manuell in einem einzigen IP-Subnetz vergibst: Bsp. 192.168.178.xxx
    Du verlinkst also die AEX mit dem Router; die Net-Findung vom Mac läuft dann: Mac -> AEX -> Router -> PC

    Bsp.
    (LAN-)Router: 192.168.178.1
    AEX: 192.168.178.2
    PC: 192.168.178.3 (DNS und Router ist 192.168.178.1)
    Mac: 192.168.178.4 (Router ist AEX: 192.168.178.2 und DNS ist 192.168.178.1)


    Ansonsten: Häng den Mac lokal an den Ursprungsrouter (mit Kabel). Falls obiges nicht klappt und dir dies hier zu mühselig ist, dann besorg dir ein Kombigerät: also einen WLAN-Router, wovon du mit allen Endgeräten profitierst. Ansonsten frag weiter bzw. google mal nach Konfigurationsbeispielen oder HowTo's.

    Edit: Wegen meinem Folgepost - und wenn ichs richtig verstanden hab - laufen bei dir 2 DHCP-Server. Das geht nicht für Netzzugriffe, da jeder DHCP ein eigens Subnet aufmacht. Sprich: Internet läuft über DNS, auch beim Mac wie DNS-Auflösung über den Ursprungsrouter - alles dazwischen interessiert da nicht. Fürs LAN finden sich die Rechner und schon gar die Router via jeweils selbstlaufende DHCPs nicht. (siehe Folgepost)
     
    #12 Egger1000, 04.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.07
  13. Egger1000

    Egger1000 Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    994
    Ergänzung:
    Ums deutlich zu machen, weswegen ich vorschlage alle IPs manuell zu vergeben und zu konfigurieren. Falls die Rechner nicht via Hostnamen im Netz ansprechbar sind, dann immer über eine IP - und diese bleibt dann immer fix.

    Das wichtigste bei mehreren Routing-Konfigurationen innerhalb eines Netzes:
    Es darf max. 1 DHCP laufen.
    Normalerweise der Urpsrungsrouter - in deinem Falle der LAN-Router. Dieser vergibt die IPs automatisch an PC, AEX. Von der AEX musst du jedoch den DHCP deaktivieren und entsprechend der deiner Netz-IP dem Mac eine feste statische IP zuweisen.
    Nachteil bei DCHP. Bei unterschiedlichem Einwählen der Teiläste, Teilbäume oder Teilgeräte in die Wurzel, den Knoten oder den Ast werden sämtliche DHCP-abhängige IPs jedes Mal ggf. anderes vergeben; sprich: Die Rechner sind nicht mehr unter den letzten bzw. bekannten/vermuteteten IPs, ansprechbar, weil die IPs dieses Mal andere Geräte haben.
    Um solche Komplikationen zu vermeiden werden im Netzwerk, v.a. serverbased alle (!) IPs und sonstige Einstellungen meist manuell vergeben!

    Edit: Allein aus Sicherheitsgründen sollte in einem WLAN-Routing-Ast bzw. -netzwerk niemals DHCP laufen!
     
    #13 Egger1000, 04.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.07
  14. rob50904

    rob50904 Braeburn

    Dabei seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    43
    Vielen Dank zunächst für die ausführlichen Erklärungen!!
    Wenn ich am Macbook die IP Einstellungen der Aiport-Verbindung ändere (zu IP 192.168.178.4, Router und DNS = IP von AEX), dann geht weder Internetverbindung, noch anpingen.

    Habe jetzt das Book per Kabel direkt mit dem Router verbunden, dann unter den IP Einstellungen von "ethernet(integriert)" als IP 192.168.178.23, Subnetzmaske 255.255.255.0, Router und DNS 192.168.178.1 eingestellt. Mit dieser Einstellung funktioniert dann das Internet (ging unter WLAN nicht, auch nicht wenn ich Router und DNS = 192.168.178.20 (AEX) gesetzt hatte), ich kann sogar schon vom PC aufs Macbook zugreifen! aber vom Macbook nicht auf den PC... Wenn ich über "gehe zu-mit sever verbinden-smb://IPdesPCs" wähle, dann dauert es ne weile und es erscheint die Fehlermeldung dass einige Daten nicht gelesen oder geschrieben werden können.

    Ich verstehe nur nicht ganz, warum das ganze nicht funktioniert, wenn ich das Macbook über WLAN, also mit AEX als Zwischenstation zwischen Macbook und Router, nutzen möchte.
    Das funktioniert nämlich nur mit IP 10.1.0.xx
     
  15. Egger1000

    Egger1000 Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    994
    Jo, sorry. DNS ist natürlich immer der Root-Router (Ursprungsrouter, also 192.168.178.1 in deinem Fall; hab mich selbst verhaspelt, kommt davon wenn man nebenbei noch andere Sachen macht ;)).

    Mac im IP-Kreis des Ursprungsrouters. Internet und LAN gehen, weil selber IP-Kreis für LAN und DNS fürs Internet. Wegen WLAN-Internet-Fehlschlag bei deiner Config der AEX mit 192.168.178.20 sorry, siehe oben. Selbst am Ast-Router (AEX) muss der DNS die IP des Root-Routers sein (mein Fehler habs auch ausgebessert).
    Sobald sich die Rechner untereinander im Netzwerk finden bzw. pingen lassen passt die Netzwerkkonfiguration. Dann ist es noch eine Sache der Rechnerkonfiguration, Sharings, Freigaben etc.; Tipps und HowTo's hierzu wie gesagt gibts bei: http://www.baumweb.de/help-center/help-center.html

    Die IP spielt eine zweigeteilte Rolle. Einmal im LAN (Netzwerk mit deinen PCs; also lokal) und einmal global (im Internet). Für den Internetzugang sorgt die Verbindung deines Rechners (unter einer IP) mit einem DNS-Routing (also der Root-Router).
    Fürs lokale LAN zum Datentausch benötigst du den selben IP-Kreis inkl. Subnetmask.

    Oder kurz gesagt: Bei dir laufen 2 DHCP-Server (bei jedem Router 1), das funktionert fürs Internet, jedoch nicht fürs LAN! In einem LAN darf nur max. 1 DHCP-Server exisitieren, von daher den anderen abschalten.

    Mein Tipp aus vorherigen Posts: Bei Netzwerken (wenn möglich) gänzlich auf DHCP verzichten!
     
  16. rob50904

    rob50904 Braeburn

    Dabei seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    43
    Ich weiß leider nicht wie ich DHCP für den Router deaktiviere.
    Für die AEX-Verbindung muss ich doch unter TCP/IP Konfiguration bei IPv4 statt "DHCP" "manuell" eingeben. oder?
    Wenn ich nun alles manuell zuweise,
    also
    IP: 192.168.178.2
    Teilnetzmaske: 255.255.255.0
    Router: 192.168.178.1
    DNS-Server: 192.168.178.1
    dann müsste es doch eigentlich gehen. Ich habe nur EINEN DHCP Server,nämlich den Router, der weist allen Netzwerkgeräten eine IP zu: Dem WIN PC die 192.168.178.24 und der AEX die 192.168.178.20.
    Die manuell eingestellte Adresse des Macbooks sorgt dafür, dass alle in der selben Umgebung sind...
    Aber es funktioniert einfach trotzdem nicht.
    Denn mit diesen Einstellungen kann ich mit dem Macbook weder ins Internet, noch durch einen Ping erreicht werden.
    Mache ich noch etwas grundlegendes falsch?
     
  17. Egger1000

    Egger1000 Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    994
    Deaktivieren/Aktivieren des DHCP-Serves bei der FRITZ!Boc:

    Web-Konfigurationsinterface aufrufen (normalerweise über die Router-IP)
    Einloggen
    Links im Menü auf 'System' -> Unterpunkt 'Netzwerkeinstellungen' -> Reiter 'IP Adressen' (falls nicht vorhanden auf 'Ansicht' -> 'Experteneinstellungen anzeigen'
    Dort DHCP auswählen und aktivieren/deaktivieren und je nach dem IP Range eingeben
     
  18. Egger1000

    Egger1000 Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    994
    Deaktiviere mal alle DHCP.

    Wenn ich dich richtig verstanden habe gibst du als IP der AEX die x.2 und via DHCP bekommt sie vom 1&1 Router x.20
    Da fängt es mit den DHCP-Problemen schon an. Dann musst du bei der AEX manuell die IP einstellen, welche der darüber liegende DHCP dafür vergibt, weil sonst die Netz-Clients nicht mehr stimmen.
     
  19. Egger1000

    Egger1000 Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    994
    Ich versuche mal eine fixe IP-Vergabe zu machen, hoffe bin dazu noch fit und in der Lage ;)
    Wenns wurmt, bitte nicht gleich hauen...

    Bedingung: deaktivierte DHCPs, manuelle IP-Vergabe bei allen Netzgeräten, alle Geräte befinden sich im selben IP-Kreis
    (IP-Adresswahl ist beispielhaft)

    Root-Router (1&1 FRITZ!Box): 192.168.178.1
    AEX (Einstellung der LAN-IP und Anpassung, hängt via Kabel an Root-Router): 192.168.178.100

    Vergabe statische IPs an Rechner:
    PC (manuell, hängt an FRITZ!Box, Kabel):
    IP-Adresse: 192.168.178.2
    Subnetzmaske: 255.255.255.0
    Default-Gateway: 192.168.178.1
    Bevorzugter DNS-Server: 192.168.178.1

    Mac (manuell, verbindet sich via WLAN mit AEX):
    IP-Adresse: 192.168.178.101
    Subnetzmaske: 255.255.255.0
    Default-Gateway: 192.168.178.100
    Bevorzugter DNS-Server: 192.168.178.100

    Wichtig: Es darf bei derartiger Konfiguration kein DHCP aktiviert sein, kein einziger!
     
  20. rob50904

    rob50904 Braeburn

    Dabei seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    43
    Habe jetzt vom Router DHCP deaktiviert. und dem Router manuell die 192.168.178.1 zugewiesen
    Dann beim WInXP PC unter Netzwerkeinstellungen
    IP 192.168.178.2
    Subnetzmaske 255.255.255.0
    Standartgateway 192.168.178.1
    Bevorzugter DNS Server 192.168.178.1
    eingestellt. PC-Internet klappt!

    Nun habe ich die AEX mit dem Assistenten neu konfiguriert.

    bei "wählen sie die Art der Internet-Verbindung"
    habe ich "ich verwende ein DSL-oder Kabelmodem mit statischer IP-Adresse oder DHCP" gewählt,
    dann TCP/IP konfigurieren: "manuell"
    IP Adresse: 192.168.178.3 [das ist dann jetzt die feste IP der AEX im netzwerk(?)]
    Teilnetzmaske: 255.255.255.0
    Router: 192.168.178.1
    DNS-Server: 192.168.178.1
    Domain-Name: leer

    Nun zu den Netzwerkeinstellungen des Macbooks:
    zuerst vorweg: wenn ich dort IPv4: DHCP wähle, dann wird dem macbook wieder die IP 10.0.1.4 zugewiesen. Internet geht, aber das ist es ja nicht, was ich will. ich möchte ja auch, dass das LAN gleichzeitig geht. Also hier "manuell" gewählt.

    IP-Adresse: 192.168.178.4
    Teilnetzmaske: 255.255.255.0
    Router: 192.168.178.1
    DNS-Server:192.168.178.1
    Domain-Name: leer

    Aber mit diesen Einstellungen kann ich immer noch nicht ins Internet, geschweige denn angepingt werden.
    Irgendwo steckt also noch der Wurm drin. Nur wo?

    Danke nochmal für die geduldige Hilfe Egger!

    //edit
    wenn ich nun noch einmal den Airport-Assisteneten starte, dann kommt die Fehlermeldung: "Airport-Karte nicht konfiguriert. Um den Airport-Assistenten verwenden zu können, muss die Airport-Karte aktiviert sein. Außerdem muss Airport aktiviert sein und DHCP verwenden..."
    daraufhin wird ohne mein Zutun die TCP/IP Einstellung des macbooks auf DHCP gesetzt.
     

Diese Seite empfehlen