1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MacBook white Unibody CPU-Temperatur

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ultrafox, 24.01.10.

  1. ultrafox

    ultrafox Allington Pepping

    Dabei seit:
    01.10.09
    Beiträge:
    192
    Hallo Apfeltalk-Gemeinde,

    mich interessieren die CPU-Temperaturen eurer MacBook white Unibodys! Das MacBook ist mein erster Mac und ich empfinde die Temperaturen als außergewöhnlich hoch? Vielleicht könnt ihr mir dazu ja ein kurzes Feedback geben.

    Beim normalen Surfen, Chatten, E-Mailen & Musik hören (das Standardprogramm eben) zeigt mir iStat Menus immer so um die 52°C - 58°C an?
    Wenn ich nun noch mit Photoshop und Dreamweaver arbeite, kann ich da locker auch mal an die 70°C und mehr herankommen.

    Sind das normale CPU-Temperaturen bei Macs bzw. allgemein Core2Duos?

    Wenn ich mich da an meinen Windows-PC erinnere. Bei kurz vor 60°C hätte der damals schon längst neugestartet... (Pentium 4 HT)

    Danke für eure Antworten! :)
     
  2. DennisIMD

    DennisIMD Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    09.01.10
    Beiträge:
    1.081
    Ich hab auch das MacBook white und ist auch mein erster Mac.
    Habe bis jetzt gerade noch nie auf die Temperatur geschaut. Ich hab jetzt seit ca. einer Stunde Safari, Mail und Adium laufen und meine CPU Temperatur ist immer zwischen 40° und 50°. Scheint also normal zu sein.

    Aber vlt. kann ein etwas erfahrenerer Nutzer noch etwas dazu sagen ;)

    Habe gerade in einem anderen Forum einen Thread gelesen, in dem der Autor von 106° bei seinem Macbook spricht. Da klingen deine 70° ja richtig gut ;)
     
  3. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    70°C sind völlig normal. Mein MBP hatte zu Spitzenzeiten 90°C :)
    Also keine Sorgen machen.
     
  4. Gera

    Gera Goldparmäne

    Dabei seit:
    30.05.09
    Beiträge:
    563
    Bei meinem MBP war das höchste 80°C. Aber meistens ist er immer zwischen 60 und 70.
     
  5. ultrafox

    ultrafox Allington Pepping

    Dabei seit:
    01.10.09
    Beiträge:
    192
    Vielen Dank, ihr habt mir sehr geholfen! :)
     
  6. mrains

    mrains Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    22.05.09
    Beiträge:
    904
    prozessorintensive rechenoperationen bzw. programme, wie z.b. auch photoshop, verursachen auch eine erhöhte temperatur. zwischen 50-60°C fühlt sich so eine cpu aber erst langsam wohl ;) bei meinem mb mid09 steigt die temperatur bei längerem arbeiten auch auf ca. 60°C an, bei games sogar auf bis 80°C - dann springt der lüfter aber auch deutlich hoch. erst bei ca. 95-100°C wird es kritisch, da kommt es aber zur notabschaltung (oder wars bei 110°C?!)...

    auf jeden fall sollte man eher nach stundenlanger arbeit ein auge auf die hdd-temperatur werfen... je nach hersteller und platte darf die max. 50°C oder 60°C erreichen...
     
  7. toopi

    toopi Tokyo Rose

    Dabei seit:
    02.11.09
    Beiträge:
    70
    Hey,

    Die Temperatur ist völlig normal!
    Hab denselben Rechner...

    Nicht erschrecken wenn die Temperatur mal deutlich über 90°C schreitet wenn du was anspruchsvolles machst. Die CPU hält das locker aus.
    Hab letztens mal paar Videos konvertiert, da waren 3500 Lüfterumdrehungen/min völlig normal. :cool:
     
  8. gangstervsfox

    gangstervsfox Morgenduft

    Dabei seit:
    06.01.10
    Beiträge:
    166
    Ich bin ja WoW Zocker...hab mich auf das Bette meiner Freundin mit ihrem Book gelegt, das Book selber auf die decke drauf weil Hitze is mir ja wurst bzw wollte ichs mal wissen :> (war ja nich meins), nun nach 3 Stunden Zocken is der Lüfter bei leicht hörbaren 3900upm und die cpu ist auf 80°C festgenagelt...spitzentemp war 82°C

    ich glaube zu denken das ihr alter Laptop abgeraucht wäre...man stelle sich einen Laptop umwickelt vorn seitlich unten hinten mit einer dicken Winterschlafdecke :p


    p.s. mein core2duo e6300@2,8ghz hat auch nur 30° selbst unter Last aber der ist auch Wassergekühlt...vl sollte Apple das mal einführen :D

    mein Rekord in Punkto CPU Temp waren übrigens 170°C bei einem Pentium4 und er schaltete sich nicht ab...ist aber nicht kaputt gegangen =) (115° waren Kernschmelz Temperatur laut Intel)
     
  9. Termy

    Termy Boskop

    Dabei seit:
    28.12.09
    Beiträge:
    209
    Also wenn ich normal arbeite habe ich auch so 45-55°. Wenn ich unter Windows spiele wird das MacBook sehr heiss aber da kann ich ja dann leider nicht die Temperatur auslesen (oder gibt es sowas wie iStat auch für Windows?)
     
  10. Mr Bob Felder

    Mr Bob Felder Boskoop

    Dabei seit:
    30.12.09
    Beiträge:
    40
    Ich hab beim normalen Arbeiten auch Werte um 50°C unter Last mit 70-80% schwankt sich das bei gut 90° C ein.
    Legt man sehr starke Last an, heizt sich das Book schnell auf, der Lüfter regelt aber nicht schneller hoch.
    So entstehen Werte von über 100°C. Da reagiert die Lüftersteuerung zu langsam.
    Die Temperatur unter Windows kann man mit den Programmen CoreTemp und GPU-Z auslesen. Diese Programme bieten auch eine Funktion, die Messwerte in einer Datei zu speichern.
    Termy, du meinst dein Macbook wird unter Windows sehr warm. Dreht bei dir der Lüfter auf? Bei mir scheint die Lüftersteuerung unter Windows nicht zu funktionieren. Sollte dein Lüfter trotz sehr hoher Temperaturen nicht aufdrehen hilft dieser Tipp.
    Unter Mac OSX das Programm smcfan control installieren.
    Neustarten.
    Das Programm starten. (wird nur klein oben rechts neben dem WLAN, Batterie Symbol angezeigt)
    Ein Profil erstellen, in dem du den Lüfter voll aufdrehst.
    Dieses Profil einstellen, der Lüfter dreht nach kurzer Zeit auf 6200rpm.
    Dann kannst du neustarten. Wichtig ist, dass du wirklich nur neustartest und das Macbook nicht komplett herunterfährst.
    Dann Windows starten und spielen.
    Wenn du das Macbook wieder komplett herunterfährst ist beim nächsten Start wieder die normale Lüfterregelung aktiv.
    Das ist zwar keine schöne, oder komfortable Methode, aber sie sorgt dafür, dass das Macbook beim Spielen recht kühl bleibt.
    Zum Thema maximale Temperaturobergrenze des Prozessors. CoreTemp zeigt als zulässige Maximal Temperatur für diesen Prozessor 105° C an.
     
  11. Freischwimmer

    Dabei seit:
    31.05.07
    Beiträge:
    58
    ich mag die hohen temperaturen auch überhaupt nicht, wohl aber spielen und videos schneiden, gerne auch mal am externen bildschirm bei zugeklapptem book (unibody white)
    habe unter mac os das programm fancontrol ( standardeinstellung) im hintergrund laufen, damit sind die temperaturen deutlich geringer und die lüfterregelung ist wirklich angemessen. gefällt mir deutlich besser als smcfanctrol, da ich manuell NICHTS machen muss.
    unter win xp habe ich leider nur lubbos fan control gefunden, das ist etwas unkomfortabler aber läuft gut.

    gruß chris
     
  12. Mr Bob Felder

    Mr Bob Felder Boskoop

    Dabei seit:
    30.12.09
    Beiträge:
    40
    Ich hab unter Windows auch mal nen Lüftersteuerungsprogramm ausprobiert. Ich meine sogar, es war lubbos fan control.
    Hat aber entweder nicht funktioniert, oder ich habe es falsch eingestellt.
     
  13. MacbookGamer

    MacbookGamer Auralia

    Dabei seit:
    10.01.10
    Beiträge:
    201
    Idle: 35°
    Surfen, Chatten: 37-45°
    Last: bis zu 60°


    Heutige CPU's halten aber meist um die 100° aus.
    In nem gut gekühlten Desktop sollte die normal nicht wärmer als 60° werden unter maximal Last und in nem. Notebook sollte es unter Normalbedingungen eig. nicht über 80° werden.
     
  14. shapetheLOLa

    shapetheLOLa Empire

    Dabei seit:
    24.02.09
    Beiträge:
    87
    Macbooks können unter Last locker auf über 90 grad kommen. bei Desktops sind 60 grad schon sehr sehr heiss und heikel..
     
  15. gangstervsfox

    gangstervsfox Morgenduft

    Dabei seit:
    06.01.10
    Beiträge:
    166
    öhm 60° unter Last? falschen Lüfter ausgelesen? das mb regelt erst ab 80° zumindest mein late09 macht das so....hast du ein Lüfter prog drauf? und ist Last für dich Spielen etwa 2Stunden am stück?
     
  16. MacbookGamer

    MacbookGamer Auralia

    Dabei seit:
    10.01.10
    Beiträge:
    201
    16° Zimmertemperatur und Metalltisch. Aber hast schon recht, Last ist für mich Video abspielen + Safari (Youtube) + DVD Brennen...
    Aber wärmer als 60° wurds noch nie ... einmal als nen Prog abgekratzt war wars knapp 80°, fiel aber nach beenden sofort wieder ab.
     
  17. alteras

    alteras Gloster

    Dabei seit:
    05.02.10
    Beiträge:
    62
    Ich nutze das MacBook auch ganz gerne mal zum zocken unter Windows, das ist bei alten Spielen auch kein Problem, aber bei neuen hab ich ein recht merkwürdiges Problem und zwar jann ich bei neueren Spielen die Grafik sogar recht hochstellen, sie laufen dann anfangs auch recht flüssig nur nach so ca. 5min fangen die Spiele auf einmal an zu Ruckeln wie sonst was.
    Freischwimmer hatte mich in einem anderen Thread darauf hingewiesen, dass es auch an den Temps liegen könnte, was ist eure Meinung dazu?
    Kann das wirklich an den Temps liegen oder doch an iwelchen Einstellungen?
    Werde das mal ausprobieren mit dem SMCFan und dem anschliessenden neustarten.

    P.S.: bei allen Spielen bleibt der Lüfter komplett ruhig!
     
  18. Cullen

    Cullen Damasonrenette

    Dabei seit:
    28.12.09
    Beiträge:
    487
    Ich möchte mich dazu auch mal kurz äussern. In meiner Signatur sieht man ja welches Macbook ich zurzeit besitze.
    Es lag vorhin auf meinem Bett und ein Video lief. Die Lüfter drehten nach einigen minuten ziemlich hoch und das Book wurde verdammt heiss. Plötzlich hörte ich ein "Peng Peng". Jeden Falls irgendwie sowas in der art. Als ob etwas "explodieren" würde.
    Ich vermute dass die Lüfter zugedeckt waren, da das Bett uneben und Weich ist, sodass sich das Book durch das Gewicht in die Decke reingedrückt und die Decke im hinteren bereich des Books den Lüftungseingang zugedeckt hat. Ich hoffe das jetzt nichts im Book kaputt gegangen ist. Zurzeit läuft es noch einwandfrei, so als ob nichts wäre. hmmmm....
     
  19. mrains

    mrains Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    22.05.09
    Beiträge:
    904
    wenn ernsthaft etwas beschädigt worden wäre, dann würde es jetzt nicht normal laufen ;)
     
  20. Mr Bob Felder

    Mr Bob Felder Boskoop

    Dabei seit:
    30.12.09
    Beiträge:
    40
    @alteras: Dein Problem hängt allerhöchstwarscheinlich mit den Temperaturen zusammen. Ich habe es bis jetzt ganze zwei Mal geschafft, dass der Lüfter unter Windows aufgedreht hat. Sonst hatte ich auch dieses Ruckel Problem. Seit ich den Trick mit SMCFancontrol anwende, hatte ich das Problem nie wieder. Sogar nach mehreren Stunden zocken, bleibt das Book recht kühl. Ist dann allerdings nicht wirklich leise :D
    Wobei ich auch unter Mac OSX leichte Lüftersteuerungsprobleme habe. Bei 100% CPU Last steigt die Temperatur sehr schnell. Der Lüfter regelt dann zu langsam hoch und der Prozessor wird über 95°C warm.
    Hab ich gestern beim Bilder Rendern beobachtet. Ich hab das Macbook dann immer mit 50% Last aufgewärmt, bis der Lüfter hochgedreht hat. Dann kann man auch 100% Last anlegen und der Lüfter dreht weiter hoch.
    Hab allerdings etwas eigenartiges beobachtet.
    Steht das Macbook auf einer Bettdecke, also hinten verdeckt dreht der Lüfter immer so mit 4000-4500rpm. Die CPU Temperatur beträgt 80°C.
    Stellt man es auf eine glatte Oberfläche dreht der Lüfter nur mit 2500-2700rpm. Die CPU ist dann fast 90°C warm.
    Klar, dass der Lüfter mehr aufdrehen muss, wenn die Lüftungsschlitze hinten verdeckt sind. Aber das der Prozessor auf zwei verschiedenen Temperaturen gehalten wird fand ich eigenartig.
    Zumal das über Stunden so blieb.
     

Diese Seite empfehlen