1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook white komisches Phänomen mit Akku/Netzteil

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von RubberDuck1983, 29.12.09.

  1. RubberDuck1983

    RubberDuck1983 Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    337
    Hallo Apfel-Freunde,

    evtl. habt ihr eine Idee wo mein MacBook ( white late 2008 ) ein Problem hat. Folgendes Phänomen habe ich. Zunächst erstmal von Anfang an. Das MacBook startet nur mit Netzteil, obwohl der Akku geladen ist. Sobald das MacBook hochgefahren ist, zeigt Snow Leopard ein X bei der Batterie an. Dachte mir, okay Batterie defekt, habe ich ausgetauscht, aber daran lag es nicht, immernoch ein X. SMC und PRAM Reset gemacht, hat auch alles nichts geholfen.

    Sobald ich das Netzteil abziehe geht das MacBook "schlafen" sobald ich das Netzteil wieder anschließe fährt es sofort hoch und ist im gleichem Zustand wie davor ( also das MacBook startet nicht neu ) sofern das MacBook kalt ist.

    Aber das heißeste kommt noch. Sobald das MacBook warm wird und länger läuft, kann ich das Netzteil abziehen und das MacBook läuft ohne Netzteil ohne Probleme, sofern ich es nicht ausschalte oder zuklappe. Also ich habe wirklich keine Ahnung woran das liegen kann, aber vielleicht hatte ja schon mal jemand so ein Phänomen. Ich kann mir einfach nicht eklären woran das liegen kann. Das MacBook lief auch 1 - 2 Stunden so ohne Probleme, also nicht nur für paar Sekunden...

    Ich hoffe sehr das Ihr mir vielleicht helfen könnt, wäre echt der Hammer, oder mir noch paar Ideen geben könnt, was ich noch so testen kann :)
     
  2. dewell

    dewell Granny Smith

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    14
    Moin,

    ich habe dieses sehr seltsam Phänomen jetzt plötzlich auch.

    Mein MacBook (Mai 2007) lässt sich nur mit angestecktem Netzteil betreiben.

    Sobald man das Netzteil abzieht gehts aus. Sobald ich es anstecke wacht das MacBook auf (per Knopfdruck), der Stecker ist durchgehend grün, Statusanzeige sagt: Austauschen, Batterie wird nicht geladen.

    Im SysProfiler finde ich folgendes:
    Informationen zum Ladezustand:
    Verbleibende Ladung (in mAh): 0
    Vollständig geladen: Nein
    Batterie wird geladen: Nein
    Volle Ladekapazität (in mAh): 0
    Informationen zum Batteriezustand:
    Anzahl der Zyklen: 719
    Zustand: Jetzt ersetzen
    Batterie ist installiert: Ja
    Stromverbrauch (in mA): 0
    Spannung (in mV): 8952

    Ich habe noch bis nächsten Mai Apple Care Garantie. Was würdet ihr mir raten?
     
  3. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    das stichwort lautet TEMPERATUR"!

    deine beschreibung klingt nach einem problem mit den akku kontakten. es ist normal, dass metalle auf temperaturveränderungen mit verformungen reagieren. dies geschieht immer, selbst im mikrometer bereich. da dein problem nach akkutausch weiterhin besteht, vermute ich, dass die kontakte zur stromaufnahme am macbook keinen kontakt zu den kontakten des akku haben, wenn das gerät kalt ist.
    mit steigender temperatur jedoch verändert sich die form der kontakte und die verbindung wird hergestellt. kühlt das gerät wieder ab, geht der kontakt wieder verloren. Ähnlich der bimetall sicherung eines alten röhren fernsehers. dieses metallteil verformte sich bei zu hoher temperatur und kappte die stromzufuhr. so wurde ein durchbrennen der elektronik verhindert. ließ man den fernseher abkühlen, konnte man ihn wieder einschalten.

    diese vermutung würde ich mit dem apple support besprechen und klären, wie und wo das überprüft werden kann (händler).

    von eigenmächtigem herumbiegen an den kontakten rate ich dringend ab. erstens garantieverlust, zweitens risiko der irepparablen beschädigung.
     
  4. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Dein Akku ist nach über 700 Zyklen kaputt. Deckt Apple Care auch nicht ab.
     
  5. dewell

    dewell Granny Smith

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    14
    Mh, ich hab nur die Sorge, dass ich viel Geld für nen neuen Akku ausgebe und es dann garnicht daran lag ... ich schaue mal, ob ich das Szenario vom Threadersteller ebenfalls reproduzieren kann und das Notebook nach einer Stunde plötzlich auch MIT Akku geht.
     
  6. RubberDuck1983

    RubberDuck1983 Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    337
    Also du meinst die Kontakte vom MacBook, oder?! Weil der Akku funktioniert ohne Probleme in einem anderem MacBook. Dies habe ich nämlich bei meiner Mama testen können. Dort wird der Akku ohne Probleme geladen.
     
  7. RubberDuck1983

    RubberDuck1983 Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    337
    Also bei dir scheint ja wirklich der Akku defekt zu sein. Geh damit einfach zu einem Händler, wenn du einen in der Nähe hast, die testen das Kostenlos ob der Akku defekt ist oder nicht, wurde mir auch angeboten nur ich sagte denen, das ich das schon gemacht habe.
     
  8. thelord01

    thelord01 Erdapfel

    Dabei seit:
    30.12.09
    Beiträge:
    4
    Hallo,
    ich habe auch dieses Problem. MacBook 13" 2,2GHz. Habe es mehrere Tage nicht benutzt, da ich mir ein neues MB Pro gekauft habe. Hab heute Abend das kleine wieder angeschlossen (lief vorher ohne Probleme, auch im Akku Betrieb) - Akku wird nicht geladen - sofort ersetzen.
    Das verwundert mich doch etwas, da es keinerlei Vorwarnung gab.

    Hat jemand noch eine Idee?
     
  9. computerschreck

    computerschreck Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    1.142
    @thelord01: Vielleicht das Kabel kurz dranstecken und dann wieder abziehen sobald der Bildschirm heller wird? Bei meinem MacBook early 2008 verhilft das dem Akku immer zu einem kleinen Leistungsschub (zumindest sagt Coconut das)...

    Übrigens: Coconut versichert mir nach einer Kalibrierung 97% der Originalkapazität... nach angeblich 22 Monaten:

    [​IMG]

    Allerdings möchte ich nochmal betonen, dass das ja logischerweise geschätzte und hochgerechnete Werte sind ;)

    Gruß,
    der schreck
     
  10. thelord01

    thelord01 Erdapfel

    Dabei seit:
    30.12.09
    Beiträge:
    4
    @ computerschreck: Danke für den Tipp, aber 1. sobald ich das Kabel abziehe, geht das MB aus (wenn ich die Taste am Akku drücke, leuchtet keine der LED´s) 2. Coconut stürzt bei mir sofort ab.
     
  11. RubberDuck1983

    RubberDuck1983 Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    337
    Genau das Problem habe ich auch mit Coconut. Also mal ne andere Frage. Ich habe ein MacBook white late 2008. Ich finde kein Engery-Star auf meinem Mainboard. Der Battery-Connector ist aber für das Mainboad mit Energy-Star. Kann es sein das dort jem. gefummelt hat und es kaputt gemacht hat?! Bzw. Ich den Battery-Connector für Mainboards ohne Engery-Star brauche?!
     
  12. RubberDuck1983

    RubberDuck1983 Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    337
    Hallo.

    problem wurde durch Apple gelöst. Es war der Netzstecker ( am Macbook ) dieser war defekt. Wurde auf Kulanz durch apple ausgetauscht. Ein hoch auf apple und den Support. war schon über ein monat aus der Garantie raus, aber hundeblick hat geholfen *grins*
     

Diese Seite empfehlen