1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook vs. Macbook Pro vs. iMac

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von atelko, 04.12.08.

  1. atelko

    atelko Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.12.08
    Beiträge:
    9
    Hallo Leute,

    ich plane schon seit langer langer Zeit auf Apple umzusteigen, doch immer wieder haben mich Update-Risiken davon abgehalten.
    Nun steh ich vor dem Entschluss dem endlich ein Ende zu bereiten und Nägel mit Köpfen zu machen. Nur hapert es leider noch an der Entscheidungskraft zu welchem Gerät ich greifen solle.

    Natürlich habe ich mich im Forum umgeschaut, doch nichts passte wirklich zu meinem Fall.

    Kurz zu meinem Nutzen der Geräte. Ich führe ein Elektrofachgeschäft, welches seine Waren nur auf eBay vertreibt, habe einen separaten & eigenständigen Onlineshop und erstelle meine eigenen Grafiken und Drucklayouts. Somit werden z.B. Photoshop CSx genutzt sowie hoffentlich auch bald Aperture :)

    Dazu wollte ich mich in naher Zukunft auch im Videobereich einfuchsen, weil das schon ein lang gehegter Wunsch meinerseits ist.

    Ich denke die Meisten würden somit gleich auf den iMac zeigen und sagen: Das ist der Richtige, doch leider ist es so, dass ich sowohl im Geschäft arbeite als auch von zu Hause aus.
    Somit wäre vorab ein Desktop unpassend. Zumal wohl auch mit einem Update bei der Macworld zu rechnen ist. Sicherlich mit neuer(/neuen) Grafikkarte(n) und gegebenenfalls erhöhter CPU-Taktung.
    Somit habe ich also 2 Nutzungsorte: Heim & Geschäft. Unterwegs nutze ich das Gerät nie. Sprich in Bus und Bahn bleibt das Gerät ständig eingepackt.

    Interessant wäre ein Macbook Pro mit 2 Monitoren um dem iMac von der Anzeigengröße gerecht zu werden. Ein Monitor zu Hause und einer im Laden um das MBP anzustöpseln.

    Bei genauer Überlegung und schreiben dieses Threads fällt mir auf, dass das Macbook nicht zum Vorschein kommt.
    Wäre eine Macbook - iMac Variante lohnenswert?
    Diese Variante hört sich vorerst am Besten an, jedoch würde ich an einem der Standorte den Kürzeren ziehen. Und zwar an dem, wo ich den iMac nicht stehen habe (Leistung).
    Just 4 the record: Ich gehe immer von dem Flaggschiff seiner Klasse aus. Würde bedeuten:

    - MB 2.4Ghz
    - MBP 2.8Ghz
    - iMac 3.06Ghz

    Da die Preise dadurch auch ganz schön ins Gewicht fallen, sollte es natürlich auch eine "ökonomische" Lösung sein.

    Bis jetzt habe ich noch keine Benchmark-Gegenüberstellung vom MBP 2.8Ghz und dem iMac 3.06Ghz was Programme anbelangt gesehen.
    Leidglich ein Benchmark-Test bei Games ( http://www.barefeats.com/mbpp05.html ).
    Dort ist zu sehen, dass der iMac 3.06Ghz dem MBP 2.8Ghz schon einige Nasenlängen voraus ist.
    Das MB 2.4Ghz jedoch kann bei beiden Konkurrenten kein Stück mithalten. Dieses dümpelt in den hinteren Reihen herum.

    Fällt das Ergebnis bei Programmen anders aus? Bei dem MB 2.4Ghz und dem MBP 2.8Ghz ist der Abstand deutlich gering ( http://www.barefeats.com/mbpp06.html ).
    Der iMac ist jedoch leider nicht mit dabei.


    Ich weiss, dass es eine Menge ist, die ich von euch verlange. Doch ich habe das Gefühl, dass ich nicht der Einzige bin, der vor solch einem Problem steht und es noch weitere Leidensgenossen gibt.
    Jede eurer hilfreichen Antwort hilft nicht nur mir sondern auch dem ein oder anderen Hilfesuchenden :)


    Danke schon einmal vorab an euch ;)
     
  2. siaccarino

    siaccarino Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.03.07
    Beiträge:
    1.133
    Der einzig für Dich relevante Unterschied (soweit ich das sehe) ist die Bildschirmauflösung - ein MBP hat da mehr zu bieten. An Qualität und Performance bieten alle Lösungen genug - der Unterschied ist nicht so gewaltig - erst wenn 3D ins Spiel kommt, trennen sich die Pfade wirklich deutlich...
     
  3. atelko

    atelko Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.12.08
    Beiträge:
    9
    wenn der Performance-Unterschied bei den 3 nicht so gewaltig ist, dann kann man doch auch eigentlich zum MB 2.4 mit externen Monitoren zurückgreifen.
    Oder ist man dort in seiner Monitorauswahl gegebenüer dem MBP eingeschränkter?
     
  4. siaccarino

    siaccarino Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.03.07
    Beiträge:
    1.133
    Nein, im Moment sehe ich bis auf FireWire, 3D Performance und größerer Auflösung keinerlei Mehrwert im MBP - es gibt ihn halt mit mehr Ausstattung. Ich denke, das MB wird das MBP ganz schön kannibalisieren.
    Deswegen ist das MB wohl auch teurer geworden - um diesen Effekt aufzufangen.
     
  5. atelko

    atelko Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.12.08
    Beiträge:
    9
    Hab einfach mal geschaut was die Jungs von der Hotline sagen. Und die haben mir natürlich das MBP angepriesen. Ob es da nicht am Preis lag? :)

    Mich wundert es, dass das MB mit dem MBP so gut mithalten kann, wenn es doch "nur" die Geforce 9400M eingebaut hat, lediglich Festplatte mit 5400 U/Min. nutzen kann und max. 2,4Ghz aufweisen kann.

    Mit dem MBP 2.4Ghz wohl sicherlich nachvollziehbar, aber mit dem 2.53er oder 2.8er?
     
  6. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Also wenn Du nicht gerade unter Windows zocken willst, dann kannst Du Dir den 3GHz iMac sparen. Das kleinere iMac Modell ist wesentlich kostengünstiger und einen Geschwindigkeitsunterschied wirst Du kaum merken.
     
  7. atelko

    atelko Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.12.08
    Beiträge:
    9
    Spielen tu ich eigentlich überhaupt nicht am PC/Mac. Dafür hab ich extra eine PS3 hier liegen wenn mich die Lust mal packt :)
     
  8. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Eben. Den 3GHz habe ich mir ausschließlich für den FSX geholt.

    Wichtiger sind da schon viel Arbeitsspeicher und eine große Festplatte.
     
  9. siaccarino

    siaccarino Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.03.07
    Beiträge:
    1.133
    Natürlich ist ein MBP performanter als ein MB. Nur ist die Frage, ob Du diese Performance überhaupt benötigst, oder ob Du für die überflüssige Performance extra bezahlst.
    Für das, was Du damit machen willst, wird auch das kleinste MB locker ausreichen. Sogar für Schupper-Video-Schnitt.
     
  10. atelko

    atelko Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.12.08
    Beiträge:
    9
    Ich habe nur Angst, dass mich das kleine Display am Macbook stört.
    Meine Schwester hat ein Sony Vaio 13.3" und ich finde das Display zu klein. Als ich mir das MB letztens angesehen hatte kam es mir nicht so klein rüber wie das Gerät meiner Schwester.
     
  11. CrackerJack

    CrackerJack Ingol

    Dabei seit:
    17.09.07
    Beiträge:
    2.091
    Das Problem ist ja dass du beim MB keinen Firewire Anschluss mehr hast. Wenn du Videoschnitt machen möchtest gehe ich mal davon aus dass du FW benötigst, oder?
     
  12. atelko

    atelko Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.12.08
    Beiträge:
    9
    noch mach ich keinen videoschnitt, bzw. nicht in solch einem maße, dass fw im moment benötigt wird.
    da ich mich da mehr einfuchsen will, denke ich, dass fw dann benötigt wird. ist ja aber noch zukunftsmusik...
     
  13. atelko

    atelko Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.12.08
    Beiträge:
    9
    preislich ist das ja schon eine menge die man da einspart. wenn man sich ein mb holt und ein imac kriegt man ja 2 dinge im gegensatz von nur einem macbook pro...

    ob man dann aber auch zufrieden mit der variante ist, weiss ich nicht so sehr. ich denke mal ich teste einfach das sony vaio von meiner schwester heute abend um zu sehen ob mir 13,3" ausreichen.

    Um ehrlich zu sein haben mich die 15" meines derzeitigen Notebooks schon immer gestört :D
     

Diese Seite empfehlen