1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Videobearbeitung

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von LuPo, 14.08.07.

  1. LuPo

    LuPo Boskop

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    210
    Hallo Maccies,

    ich bin ... nein ich war eingefleischter PC User. Habe immer wieder versucht Bill meine volle Loyalität zu geben. Aber ich schaffe es nicht mehr. Es gibt da einen Steve der immer lauter ruft, dass ich in seine Gemeinde eintreten soll, so dass ich keinen Ausweg mehr sehe als in den Apfel zu beißen.. mit allen Konsequenzen.

    Doch bevor ich diesen kleinen Schritt für die Menschheit... wage, hätte ich gern mal von euch eine Einschätzung.

    Leider kann einem ja keiner beantworten wann ein neues MacBook erscheint - wobei für mich klar ist das ich die nächste Raubkatze noch abwarte. Fest steht für mich aber das es ein schlichtes MacBook wird (kein Pro).

    Dies soll dann auf lange Sicht unseren PC ersetzen.

    Kann man mit einem MacBook (2,16 GHz und 2GB-Ram) vernünftig, schnell, ohne ruckeln Videos bearbeiten? Windows Laptops sind da eher schwach auf der Brust.

    Vor allem interessiert mich ob e smit proffessionellerer Software wie Final Cut noch gut - nein sehr gut funktioniert!?!

    Besten Dank und Grüße
    LuPo
     
  2. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo und herzlich Willkommen auf Apfeltalk! :)

    Zu deiner Frage,

    das MacBook mit 2 GB RAM eignet sich für Videoschnitt. Mit iMovie und iDVD kannst du schnell sehr gute Ergebnisse erzielen.

    Final Cut läuft auch gut auf dem MacBook, Version 5.1 oder 6 vorausgesetzt.

    Viele Grüße

    Timo
     
  3. nev03

    nev03 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    1.104
    ja ich würde schon sagen das es gut mit dem macbook funktioniert. da es bei der videobearbeitung ja mehr auf den arbeitsspeicher ankommt und die cpu als auf die graka....
     
  4. andifant

    andifant Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    770
    Ich betreibe Videoschnitt auf einem MacBook, sowohl mit FinalCut Express als auch iMovie.
    Im Grunde flutscht das alles auch ganz prima, 2 GB RAM sollten dann aber schon rein.
    Mein letztes Projekt hat iMovie '08 jedoch an die Grenzen gebracht. Ich habe eine "Diashow" aus ca. 3000 Fotos und einigen Videoschnipseln erstellt. Das Problem war in diesem Fall die Festplatte, die Quicktime Engine kam beim Abspielen der Voransichten nicht mehr mit.
    Ob das jetzt nur an schlechter Programmierung von iMovie lag kann ich nicht sagen, aber das war auch das erste Mal daß ich Probleme hatte...
     
  5. Hawk

    Hawk Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    11.03.06
    Beiträge:
    479
    @andifant: finest du das neue iMovie besser als das alte? Ich vermisse die drei Zeitachsen...
     
  6. andifant

    andifant Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    770
    Es kommt wirklich darauf an was man vorhat. Für mein letztes Projekt war iMovie 08 erheblich besser geeignet, wobei mich die fehlenden Möglichkeiten bei der Titel-Gestaltung und Video Manipulation schon genervt haben.
    Ich wollte einen Clip in der Geschwindigkeit ändern, das musste ich mit iMovie 06 machen.

    Da man bei der Installation von iLife 08 aber iMovie 06 behält ist es ok. Man muss die beiden Versionen als 2 verschiedene Programme akzeptieren, iMovie 08 ist keine Weiterentwicklung von iMovie 06.

    Um mal eben schnell Clips zusammen zu schmeissen ist iMovie 08 sehr schön, und die Möglichkeit alle Videos im direkten Zugriff zu haben ist auch sehr schön. Wer weiß, evtl. wird es in Zukunft eine "best of both" Version geben... iMovie '11, passend zum OS XI :p
     
  7. Hawk

    Hawk Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    11.03.06
    Beiträge:
    479
    wirklich? man behält beide Programme? aha, deshalb iMovie und iMovie HD....
     
  8. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Ich habe in meinem MacBook 2GB Ram und arbeite bei der Videobearbeitung vor allem mit MpegStreamclip, ProjectX und ab und an auch mit iMovie. Überall komme ich super schnell und ohne Ruckeln ans Ziel. Zu FC kann ich nichts sagen, da ich es nicht einsetze.
    Wichtig ist nur, dass du eine schnelle, große Festplatte hast und soviel Ram, wie du verbauen kannst :)
     
  9. andifant

    andifant Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    770
    Nicht nur das, für User die bei einem neuen iMac nur iLife 08 dazubekommen gibt es sogar einen Download von iMovie 06 HD bei Apple. iMovie 06 lässt sich dann aber nur installieren wenn wenn iMovie 08 auch installiert wurde ;)

    *unterschreib*
    Bei FinalCut ist der eigentliche Schnitt gar nicht das Problem, eher das Rendern, und da hilft eine schnelle Platte natürlich...
     
  10. DocMacintosh

    DocMacintosh Jamba

    Dabei seit:
    13.08.07
    Beiträge:
    55
    Hallo Mac-Freunde,

    @LuPo:
    wenn Du auf dem MacBook schneiden willst, solltest Du es in jedem Fall auf das Maximum rüsten (große interne od. externe FW HD, 2GB RAM). Auch ein externer Monitor schadet hier nicht. Ich selbst schneide DV-Material mit Final Cut Pro 6 und habe auch iMovie 08: Beides läuft anständig, bei großen Projekten od. viel Effekt-Rendering manchmal etwas ruckelig. Kannst also ruhig zuschlagen in Sachen MacBook. ;)
     
  11. Kira

    Kira Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.03.07
    Beiträge:
    370
    Warum schaffen es alle Final Cut auf dem MacBook zum laufen und ich nicht? o_O
    Bei mir läuft nur Final Cut Express HD 3.5...
     
  12. LuPo

    LuPo Boskop

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    210
    Hey das kalppt ja super mit euch!

    Vielen Dank für die Antworten. Sie stärken mich auf jeden Fall zu meinem ersten Mac wobei es mich nervt, dass keiner sagen kann (von offizieller Seite) wann das neue MB rauskommt. Ich seh mich schon eins kaufen und 4 Wochen später kommt das nächste :mad:.

    Frage zum Thema Festplatte. Ich würde die von Apple angebotene 120 GB Platte nehmen. Aber die läuft doch glaub ich nur mit 5400 Umdrehungen. Ist diese denn dann ausreichend für die Videobearbeitung?

    2 GB Ram ist ein Muss - das ist klar. Mehr geht glaub ich auch nicht rein oder?

    Ach noch ne Frage: Ich nutze nen Organiser Handy mit Windows Mobile 5. Dies benötigt im Normalfall ActiveSync von Microsoft um z.B. mit Outlook zu synchronisieren. Kann man WM5 geräte auch mit dem Mac syncen?

    Beste Grüße
    LuPo
     
  13. factorx

    factorx Cripps Pink

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    155
    Von offizieller Seite gibt es bei Apple eigentlich nie Ankündigungen für solcherlei Aufrüstungen, aber der Buyer's Guide von macrumors ist einigermaßen zuverlässig. Demnach werden in nächster Zeit wohl erstmal keine neuen MacBooks erscheinen.

    Die ist sehr wohl ausreichend für Videobearbeitung. Bei Notebooks im Allgemeinen sind 5400 Umdrehungen sowieso Standard. Schnellere Festplatten sind leider auch lauter und verbrauchen mehr Strom, daher kann man sich mit einer 5400er im MacBook recht glücklich schätzen.

    Doch, ich habe schon des öfteren gelesen (auch in diesem Forum), dass es möglich ist, 3 GB Arbeitsspeicher im MacBook einzubauen. Leider verlierst du dadurch aber auch die halbe (theoretische) Bandbreite, da der Dual Channel Vorteil auf diese Weise ausgeschaltet ist, weshalb Apple diese Lösung selbst nicht anbietet und auch davon abrät. Ganz ehrlich würde ich aber sagen, dass man zur Zeit als einfacher Privatanwender mehr als 2 GB Speicher einfach nicht braucht. Wenn man ein solches Gerät für professionelle Anwendungen benötigt, würde ich stattdessen sowieso eher auf das MacBook Pro setzen.
     
  14. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo Darkness,

    laut deiner Signtaur hast du das gleiche MacBook wie ich. Bei mir lief die Installation reibungslos und erfolgreich ab.

    Welche Final Cut Version wolltest du installieren? Wurde eine Fehlermeldung ausgegeben oder hat der Installer einfach abgebrochen?

    Viele Grüße

    Timo
     
  15. Kira

    Kira Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.03.07
    Beiträge:
    370
    So ist es, ich habe das MacBook in Schwarz und 2 GB Ram.
    Es handelt sich um die Software: Final Cut Pro HD 4.5.
    Wenn ich jedoch das Programm starte, sagt es mir immer die Fehlermeldung: AGP Grafikkarte wurde nicht entdeckt (Oder sowas in der Art)
    Die Installation selber verlief jedoch ganz Problemlos!
    Eine Frage hätte ich jedoch noch:
    Ich habe in naher Zukunft vor, eigene "Filme" zu machen, jedoch wird es nichts absolut Professionelles, reicht Final Cut Express HD 3.5 dafür aus?
    Was sind die Unterschiede zwichen Pro und Express?

    Greetz -Darkness-
     
    #15 Kira, 15.08.07
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.07
  16. DocMacintosh

    DocMacintosh Jamba

    Dabei seit:
    13.08.07
    Beiträge:
    55
    Darkness, Deine FCP-Version is ja schon etwas alt, bzw. es kann sein, dass die nicht auf Intels läuft... Aktuell ist Version 6 und die läuft (wie auch die 5er) sehr gut auf dem MacBook. Versuch halt mal alle Updates bei Deiner Version zu installieren, evtl. gehts dann. Am Besten wäre es aber, wenn Du Dir die aktuelle Version holst. Ich würde mir auch mal das neue iMovie 08 anschauen, könnte Dir evtl. reichen für den Einstieg.
     
  17. Marja

    Marja Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    07.08.06
    Beiträge:
    707
    Ich bin soeben von Magix De Luxe auf iMovie umgestiegen.
    Ehrlich gesagt habe ich mir ziemlich viel Zeit mit dem Switch gelassen
    und erst nach 1 Jahr MacBook auch im Video- Bereich gewechselt.

    Immer noch kommt mir iMovie komplizierter vor,
    obschon meine anfängliche Skepsis abgebaut wurde.

    Grundsätzlich kommt es wohl auch auf einen flotten Arbeitsspeicher an.
    Mit meinen 1256 MB RAM bin ich da noch etwas unterversorgt.
    Das merke ich vor allem beim Erstellen von Themen oder Untertiteln.
    Da kann ich zwischendurch schonmal die Zeitung aufschlagen :mad:
     
  18. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Die Final Cut Version ist zu alt, du brauchst mindestens die Version 5.1, das ist erste Universal Version.

    Ich arbeite nicht mit Final Cut Express, das ist aber nur eine abgespeckte Version von Final Cut Pro. Final Cut Express ist für semiprofessionelle Anwender gedacht.

    Viele Grüße

    Timo
     
  19. Kira

    Kira Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.03.07
    Beiträge:
    370
    Hast du vielleicht ein paar Examples, was für Filmlein du mit Final Cut Pro erledigt hast?
    Ich habe das Final Cut Problem ganz einfach in den Griff bekommen.
    Habe ein bisschen länger (etwa 2 Stunden) nach gegooglet und eine Antwort gefunden die klappt.
    Ich musste nur die Info.plist im Pakage öffnen und den Parameter "AGP" zu "PCI" wechseln, dann hat das Programm anstandslos gestartet.
    Jedoch kann ich hier nicht die volle Geschwindigkeit (z.B. beim Rendern) erreichen, da das Programm ja per Rosetta "Emuliert" wird, oder täusch ich mich?
    Hmm, in diesem Fall sollte ich zu Final Cut Express HD zugreifen (Günstiger).
    Die 4.5 Version habe ich jedenfalls vom Kollegen ausgeliehen (hat einen PowerBook G4)
    Wie stehts eigentlich mit Final Cut Studio 2? Ich habe davon gelesen, dass dieses nicht auf dem "normalen" MacBook funktionieren soll, stimmt das?

    Danke für die Hilfe!
     
  20. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Letzte Woche habe ich den Abschlussfahrtsfilm von einem Freund geschnitten, wir wollten davon sowieso eine komprimierte Version auf seine Website stellen, aber erst nach meinem Urlaub. ;) Ich schick dir nach dem Urlaub mal den Link.
    Am Wochende habe ich noch den Film vom 50zigsten Geburtstag meines Vaters bearbeitet.

    Genau, diese Version ist noch kein Universal Binary.

    Dazu kann ich nichts sagen, sorry.

    Viele Grüße

    Timo
     

Diese Seite empfehlen