1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook verkaufen und Mac Mini kaufen?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von marko, 12.11.07.

  1. marko

    marko Pferdeapfel

    Dabei seit:
    15.11.06
    Beiträge:
    79
    Hello,
    mein Macbook zeigt erste große Schwächen. Es läuft nicht mehr ohne Netzteil, obwohl der Akku noch 100% health hat. Weiterhin ist das Display am unteren Rand so schlecht und dunkel geworden, so richtig auffällig. Deshalb muss ich es ja einschicken und würde alles repariert bekommen!
    Nun stellt sich mir die Frage, ob ich es nicht verkaufen sollte, wenn es jetzt noch einen Wert von ca 800€ hat!
    Ich denke nämlich, dass diese Probleme immer wieder auftauchen können und das Macbook einfach zu anfällig ist. Aber ich habe weder Lust es immer einzuschicken, noch nach der Garantielaufzeit irgendetwas selber zu bezahlen, da ich ja ein armer Schüler bin.
    So Con-Aspekte:
    - Ich werde 2008 für ein Jahr nach Amerika fahren und wollte eigentlich meinen Mac mitnehmen.
    - Sollte ich studieren brauche ich vielleicht auch wieder ein Laptop
    Pro-Aspekte:
    - Habe gemerkt das ich das MB eigentlich immer an einem Platz habe und nie mitnehme!
    - Leo wäre auf dem Mac Mini
    - Keine Angst mehr, auf Grund von Reparaturen Geld bezahlen zu müssen


    schwierige situation :D

    das einzige was mich stört ist, dass ich vielleicht bald wieder ein Laptop brauche. Jedoch könnte ich mir eins in Amerika holen, da ich während des Jahres SEHR viel Geld verdiene (pro Woche 176$)

    Könnt ihr mir helfen meine Entscheidungsschwierigkeiten zu lösen?
    Hattet ihr ähnliche Probleme?
    Ist das ganze überhaupt sinnvoll?

    Merci!

    Marko
     
    #1 marko, 12.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.07
  2. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Ist halt die frage ob jemand für ein MacBook mit schlechtem Display und kaputtem Akku noch 800€ bezahlt. Ich würde es nicht tun. Aber wenn du noch garantie hast würde ich diese Sachen erstmal beheben lassen.

    Einen Laptop günstig in Amerika zu kaufen ist zu diesen Zeiten immer eine gute Idee.
     
  3. Jamax

    Jamax Gloster

    Dabei seit:
    17.04.07
    Beiträge:
    64
    Zoll

    Ein Notebook ist Pflicht für Studenten. Ohne wirst Du Dich schnell ärgern. An Deiner Stelle würde ich es einschicken und mir ggf. später noch einen neuen Akku zulegen.
    Bedenke auch den Zoll für amerikanische Export-Artikel - und schwupps hast Du den gleichen Preis wie hier in Deutschland...
     
  4. Also ich habe mein gesamtes Studium ohne Notebook verbracht. Und ich hatte kein Problem damit. An Unis gibt es normalerweise an jeder Fakultät genügend CIP Pools in denen man arbeiten kann, teilweise auch mit 24/7 Zugang, sofern man während der Vorlesungszeit auf einen Computer angewiesen ist. Danach kann man auch zu Haus an seinen Desktop REchner gehen. Als Informatik Student ist ein Notebook vielleicht nicht schlecht, aber ansonsten nicht wirklich von Nöten.

    Und zum Einführzoll: Wenn man ein Jahr lang mit dem Gerät in den USA gearbeitet hat, gehört das zum Hausstand und man kan es bei seiner Rückkehr zollfrei mitbringen.

    Grüße
     
  5. Silver111

    Silver111 Reinette Coulon

    Dabei seit:
    25.12.06
    Beiträge:
    944
    Also man kann jeden Studiengang auch ohne Notebook absolvieren, manchmal ist es aber praktischer und komfortabler. Also ich habe viele Kommillitionen die nie eins mit haben.

    Aber so anfällig finde ich das MacBook jetzt nicht. War erst einmal zur Reparatur, weil die Handablageflächen gelb waren. Und vielleicht solltest du in den einen Satz noch ein "relativ" einfügen. 200$ sind ein Witz. :)
     

Diese Seite empfehlen