1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MacBook und SMC-Router

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von sEbi86, 23.08.07.

  1. sEbi86

    sEbi86 Braeburn

    Dabei seit:
    20.08.07
    Beiträge:
    42
    Hi,

    habe seit heute einen neuen Router von SMC (SMC7904WBRB - neuste FW) und Probleme zum WLan zu connecten. Verschlüsselt wird das ganze mit WPA. Zuerst ging alles 2 Tage lang reibungslos, doch jetzt streikt das MacBook aus irgendeinem Grund. Ich habe weder am Router noch am MacBook NIX verändert! Alle Windows PCs funktioneren auch nach wie vor...
    Vorher hatte ich einen Arcor-Router mit WPA und alles lief glatt.. Das PW war auch das gleiche.

    Hat jmd nen Lösungsvorschlag? Finde das schon sehr komisch!

    MfG
     
  2. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Also es ist schwierig die genaue Fehlerursache auszumachen. Es gab in der Vergangenheit einige Router, die nicht wirklich den Standards entsprachen, und teilweise haaresträubende Probleme verursachten sobald Rechner, die nicht einem Betriebssystem von Microsoft ausgestattet waren, große Probleme bis zum Router-Absturz.
    Die SMC-Reihen sind meines Wissens aber stark am Standard orientiert, sie bieten sogar die Möglichkeit eines internationalen Interfaces um sich auf verschiedene Landeseinstellungen für die Verbindung etc. anzupassen. Daher schliesse ich ein solches qualitativ schlechtes Urteil beim SMC auf jeden Fall aus.
    Entweder hat ein interne Algorithmus des Routers deinen Mac auf eine Art Bannliste gesetzt, vergibt ihm per DHCP keine IP-Adresse mehr, und es lief nur zwei Tage, weil die Max-Lease-Time abgelaufen war.

    Cache etc. dürfte nicht nach 2 Tagen voll sein, und würde auch nicht erklären wieso die Windows-Rechner weiterhin eine Verbindung haben. Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit mal den DHCP neuzustarten bzw. zu überprüfen ob es irgendwelche Kritierien gibt, die eine Lease-Time-Verlängerung verhindern könnten?
    Die Lease-Time ist die Zeit, wie lange die vergebene IP-Adresse vom Server an den Client genutzt werden kann. Sollte die maximale Lease-Time ablaufen, darf der Client die IP-Adresse nicht mehr weiter nutzen und hat damit auch keine Möglichkeit mehr am Netzwerk teilzunehmen.
    Das sollte eigentlich ersichtlich sein, wenn in der aktuellen DHCP-Tabelle der Mac nicht mehr auftaucht. Jeder Router liefert eine solche Übersicht eigentlich mit.
     
  3. sEbi86

    sEbi86 Braeburn

    Dabei seit:
    20.08.07
    Beiträge:
    42
    Das komische ist, dass alles einwandfrei funktioniert, sobald die Verschlüssellung ausgestellt ist... wird also nicht mit DHCP zu tun haben...

    Noch weitere Ideen?
     

Diese Seite empfehlen