1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook und 2 USB-Audiodevices?

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von tnaskrent, 13.07.09.

  1. tnaskrent

    tnaskrent Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    172
    Hallo zusammen!

    Ich habe eine kurze frage:

    Kann ein MacBook oder generell OS X Sound über 2 USB-Devices GLEICHZEITIG ausgeben?

    Situation: ICh habe eine gute USB-Soundkarte mit Lautsprechern auf dem Schreibtisch.

    Nun würde ich gern noch ein 2. Paar Lautsprecher anschließen, allerdings haben diese einen direkten USB-Anschluss. Alle 4 Lautsprecher sollen allerdings gleichzeitig Musik wiedergeben. Funktioniert das? Oder kommt OS X da ins stocken?

    Wäre toll wenn mir wer helfen könnte!
     
  2. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
  3. seb9

    seb9 Bismarckapfel

    Dabei seit:
    04.12.07
    Beiträge:
    144
    mhh..
    Kann man natürlich trotzdem mal probieren.
    Glaube aber das du mit deinem Problem, falls es Jack nicht löst wohl eher ohne Hilfe darstehen wirst.
    Normalerweise wird ja gewünscht verschiedenener Output über verschiedene Soundkarten auszugeben, insofern hast du da ja schon ein etwas exotisches Probem.
    mg
    seb
     
  4. Ortega

    Ortega Antonowka

    Dabei seit:
    26.05.09
    Beiträge:
    352
    versteh ich nicht ganz das problem..wie hast du denn die boxen angeschlossen sind das aktiv boxen? dann reicht ein stinknormaler 3euro y-adapter..kann man 2x 3,5mm klinke dran anschliessen,wären ja dann die 4 boxen..kenn keine boxen die man über usb anschliesst bzw einen eigenen usb anschluss haben,das mags wohl sein,aber selbst für soetwas gibts unter garantie adapter..boxen haben bei mir entweder chinch,klinke,xlr oder klemmkabel anschlüsse
     
  5. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Ok, habs mal eben mit dem integriertem MacBook Audio-Interface und meiner Aureon 5.1 USB probiert. Mit Jack ist es kein Problem das Audiosignal sowohl auf den internen Lautsprechern als auch über die USB-Soundkarte zu hören. Funktioniert also. Bei mehreren USB-Interfaces sollte es genau so klappen.

    Gruß,

    Dusty
     
  6. tnaskrent

    tnaskrent Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    172
    Hallo Dusty!

    2 Fragen: 1. Wie richtet man dazu jack ein? Habs irgendwie ncih so ganz verstanden.

    2. wie hast du die Aureon 5.1 auf OS X zum laufen gebracht? Gibt doch nur Treiber für Windows, und ohne Treiber gibts nur 2.0 Sound daraus...
     
  7. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Hallo!

    Zu 1. :

    Zunächst einmal Jack installieren und den Rechner neu starten.
    Dann musst du alle Soundgeräte einstecken.
    Danach musst du ein virtuelles Device erstellen, welche alle gewünschten Ein- und Ausgänge beinhaltet. Das machst du unter Programme->Dienstprogramme->Audio-Midi-Setup.
    Dort musst du in der Kontrollleiste (ganz oben neben dem Apfel) unter Audio die Funktion "Geräte-Editor öffnen" auswählen.
    In dem Editor dazu mit dem "+" Symbol ein neues Gerät anlegen und dann dort die Ein- und Ausgabeports, die du nutzen möchtest, unten anklicken. Evtl. musst du für einige Geräte die Funktion "Resample" anhaken, wenn das entsprechende Interface eine andere Samplerate verwendet als die übrigen Outputs. Die Aureon unterstützt zB nur 48khz und die interne Soundkarte auch 44,1khz.
    Wenn du das virtuelle Gerät angelegt hast, kannst du es in den Einstellungen von Jackpilot auswählen und dir stehen dort alle gewählten Ein- und Ausgänge zur Verfügung. Dann kannst du über den "Start" Button von Jackpilot den Jackserver starten und in den Apple-Geräteeinstellungen den Jackrouter als Standardaudiointerface auswählen.
    Jetzt kannst du mit Hilfe des Routers ( Button von Jackpilot ) die zu nutzenden Outputs wählen und zwar für alle Systemoutputs oder für einzelne Programme, die nach dem Start des Jackservers geöffnet wurden. Diese werden nämlich noch einmal extra im Router angezeigt.
    Das geht einfach indem du links ein Outputsignal wählst und rechts einen Doppelklick auf den gewünschten Kanal machst. Für Stereoton muss man das natürlich für beide Kanäle einzeln machen. Das nette dabei ist, dass man ein Outputsignal auf mehrere Kanäle legen kann und das ist es ja, was du machen möchtest.
    Das ganze klingt viel komplizierter als es eigentlich ist. Vielleicht liest du einfach mal die Doku von Jackosx, die ist eigentlich ganz gut und du bekommst ein grundlegendes Verständnis für die Funktionsweise von Jack. Dort ist auch das Anlegen von virtuellen Devices noch einmal beschrieben.

    Zu 2. :

    Die Aureon wird von OSX seit 10.4 voll unterstützt. Dummerweise kann der OSX DvD-Player sie nicht nutzen. VLC aber schon. Der einzige Trick bei der Sache ist, dass sie in der Grundeinstellung nur für Stereo konfiguriert ist. Aber das lässt sich mit ein paar Klicks im Audio-MIDI-Setup beheben: Einfach unter Eigenschaften "USB-Audio" wählen und dann rechts im Konfigurationsfenster auf 6-Kanal stellen. Danach muss man im VLC-Setup nur noch einstellen, welcher Audiokanal auf welchen Output der Soundkarte soll - fertig.

    Gruß,

    Daniel
     
    tnaskrent gefällt das.
  8. tnaskrent

    tnaskrent Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    172
    Hey Daniel!

    Vielen, vielen dank für deine super Ausführliche Antwort!

    Ich werde das ganze gleich morgen mal testen.


    Mit der Aureon: Sehr ärgerlich, ich hatte bei nem Freund versucht ein Teufel 5.1-System mit einer Aureon an den Mac zu bekommen, hatte aber immer nur Stereo ausgegeben. Deswegen hatter jetz das Teufel-System verkauft - umsonst wie es scheint :(
    Du schriebst von VLC, funktioniert das auch mit iTunes?
     
  9. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Mhh, Mehrkanalton habe ich mit iTunes noch nie probiert. Ich werde das in einer ruhigen Minute mal testen. Aber ich denke, die Probleme werden ähnlich gelagert sein, wie beim DvD-Player.
     

Diese Seite empfehlen