1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook Tastatur US/Deutsch

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ritzerfeldorama, 01.06.09.

  1. ritzerfeldorama

    ritzerfeldorama Golden Delicious

    Dabei seit:
    01.06.09
    Beiträge:
    8
    Hallo liebe Apfeltalk Community,
    bin ganz neu hier und hab direkt mal ein Anliegen: Meine Freundin möchte sich gerne von ihrer Schwester aus den USA ein Macbook (weiß) mitbringen lassen und direkt mal den günstigen Dollar Kurs nutzen/ den Back to School Rabatt einsacken! Ihre Schwester hat heute mal bei der Apple Hotline angerufen und angefragt ob man gegen Aufpreis eine deutsche Tastatur verbauen könnte, da auf der apple.com/store Seite für Deutsche Tastaturen keine Option vorhanden ist (lediglicht spanisch, französisch usw.). Leider scheint dies nicht möglich zu sein bzw. nur mit extremen Verzögerungen realisierbar zu sein. Meine Frage lautet nun: Wenn man ein Macbook mit US-Amerikanischer Tastatur benutzt kann man dann einfach das "Tastatur Schema Deutsch" einschalten?!? Sind dann Z und Y einfach vertauscht? Und vor allem: Was ist mit den Umlauten Ö,Ä und Ü? Hat evtl jemand von euch ein "amerikanisches MB" zuhause und betreit es in ähnlicher Art und Weise? Hab bereits die SuFu versucht, aber leider kein entsprechendes Thema gefunden, deswegen hab ich ein neues aufmachen müssen... Hoffe es kann mir jemand helfen und mich bzgl der Möglichkeiten bzw. evtl Einschränkungen mit der amerikanischen Tastatur aufklären... Vielen Dank :)))
     
  2. MacBookPro Fan

    MacBookPro Fan Klarapfel

    Dabei seit:
    21.10.08
    Beiträge:
    278
    Hallo, guten Abend, ist kein Problem (mit der Sprachumstllung), dann evtl noch in der Bucht eine deutsche Tastatur einsacken und dann geht das ohne Probleme. Bedenke aber bitte beim Kauf in den USA den Zoll und die MWST bzw Einfuhrsteuer, es lohnt sich dann inkl der Umrüstungskosten nicht mehr.. und den back to School gibt es hier jetzt auch ...

    grüße
     
  3. Johannes.mac

    Johannes.mac Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    1.407
    dito.

    Der Vorteil des Kurswechsels ist eigentlich gleich null. Solltest du es später mal verkaufen wollen (in Deutschland), wirst du es nicht so gut los wie eines mit deutscher Tastatur.

    Dazu sollte noch gesagt werden, dass die US-Tastatur nur eine einzeilige Enter-Taste mitbringt.
    Topcase-Tausch ist teuer.
     
  4. ritzerfeldorama

    ritzerfeldorama Golden Delicious

    Dabei seit:
    01.06.09
    Beiträge:
    8
    thx MacbookProFan und Johannes.mac!
     
    #4 ritzerfeldorama, 01.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.09
  5. 92Phips

    92Phips London Pepping

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    2.058
  6. Johannes.mac

    Johannes.mac Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    1.407
    Ich habe seit 2 Jahren ein ThinkPad mit US-Tastatur in Verwendung, ich sage dir: Tu es nicht! Du wirst keine rechte Freude daran haben.
    (Im übrigen: Ich verwende 10-Tasten-System, durch die teils unterschiedliche Geometrie hat man da aber Probleme…) Vergleiche vorher lieber mal die Tastatur-Layoute. Dir werden große Unterschiede auffallen.

    PS: Was du da angibst ist eigentlich Steuerbetrug… o_O
     
  7. ritzerfeldorama

    ritzerfeldorama Golden Delicious

    Dabei seit:
    01.06.09
    Beiträge:
    8
    Leute vielen Dank für eure Hilfe ;)
    Die Erinnerung daran, dass ich somit eigentlich Steuerbetrug betreiben würde (so hab ich das noch gar nicht gesehen [Naiv?!?]) und natürlich die krassen Unterschiede beim Tastaturlayout halten mich dann doch von der ganzen Geschichte ab...
    Werde dann wohl beim deutschen Apple Store zuschlagen! :)
    Thread kann also theoretisch geschlossen werden...
     
  8. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    Hmmmm ich habe seit 2 Jahren das US-Layout und bin mehr als zufrieden damit..... umlaute etc. lassen sich per Rechtschreibpruefung einfuegen wenn man sie denn mal braucht.
     
  9. ritzerfeldorama

    ritzerfeldorama Golden Delicious

    Dabei seit:
    01.06.09
    Beiträge:
    8
    @ julien1204 dies zeigt mal wieder das solche Anfragen nur bedingt was helfen, da solche dinge sehr subjektiv sind... auf der anderen seite steht in deiner signatur ja auch "Gegen ß und Umlaute!!!" lol
    trotzdem danke für die antwort :)
     
  10. Ares83

    Ares83 Hibernal

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    2.011
    Ich meine schon öfters gelesen zu haben dass man bei US-Stores mit etwas Vorlaufzeit Macbooks mit deutschem Layout bestellen kann.

    Zumindest vom New Yorker Store sollte es gehen
     
  11. Illy

    Illy James Grieve

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    132
    Habe ein MacBook mit US Layout und kann nicht klagen. Da ich so wie so nur mit 10 Fingern blind tippe, geht das ohne Probleme. Man stellt halt auf deutsches Tastaturlayout um. Das einzige, was zurückbleibt sind natürlich die englischen Zeichen auf der Tastatur ;). Wenn man also öfters auf die Tastatur schauen muss beim tippen würde ich vom englischen Layout abraten.

    Einführen ist nicht illegal solange du dein MacBook ordnungsgemäß versteuerst. Aber dann ist halt die Frage ob sich es wirklich lohnt sich eins in den USA zu holen. Habe gerade keine Preise im Kopf.

    Gruß Illy
     
  12. Johannes.mac

    Johannes.mac Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    1.407
    Es lohnt sich (wenn man alles korrekt versteuert) nicht. Ich habe mir das US-Layout noch mal angeschaut und rate jetzt noch mehr davon ab :), da ja nicht nur die Beschriftung anders ist, sondern auch die Tasten anders angeordnet sind. (<>: wo?, die gibt es nicht an der Stelle wie auf der DE)

    Außerdem gehe ich, wie gesagt, davon aus, dass ein MacBook mit US-Tastatur in Deutschland schwieriger weiterzuverkaufen ist.
     

Diese Seite empfehlen