1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook startet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von -rudi-, 01.02.07.

  1. -rudi-

    -rudi- Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    250
    Hallo ihr Lieben,

    zum ersten Mal wende ich mich an euch mit einem Hardware Problem an meinem MacBook. Heute Morgen hat sich das Book beim Aufwachen aus dem Ruhezustand aufgehängt - ich musste es ausschalten (per Ein/Ausschalt - Knopf). Ein erneutes Einschalten ist leider nicht möglich. Es erscheint nach etwas Wartezeit ein Ordner mit einem Fragezeichen auf dem Bildschirm. Daraufhin habe ich die Installations DVD eingelegt, dort das Festplattendienstprogramm gestartet. Dort wird die Festplatte leider nicht gelistet - nur das DVD Laufwerk.

    Eine Anmerkung: Beim Einschalten tickt es drei Mal (tack, tack, tack) hörbar im Gehäuse.

    Auf der HDD sind schon einige Daten, die ich zwar alle gesichert habe, die aber nicht unbedingt in fremde Hände geraten müssen (SSH Zugangsdaten zu recht vielen Servern, Urlaubsfotos, Kontakte, Mails, ...).

    Für den Notfall habe ich von Jessen & Lenz den 36 Monate Garantieservice.
    Wie meint ihr bekomme ich mein Book wieder hin?

    Liebe Grüße
    -rudi-
     
  2. muechue

    muechue Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    677
    Hm, also es ist schon mal gut, dass du notfalls Garantie hast, weil meiner Meinung nach ist hört sich des nach einem Festplattenschaden an. Hast du schon mal einen SMU-Reset probiert?
    Schau dir auch mal den Artikel von Apple an.
     
  3. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Hm kommt das tacken von rechts vorn? Könnte eine gestorbene Platte sein.
     
  4. -rudi-

    -rudi- Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    250
    Ja, kommt von vorne rechts. Na super... Das passiert immer zur falschen Zeit ;)
    Wie lange dauert sowas meint ihr? Und machen die dann auch gleich die Materialverfärbungen weg, die beim weißen macbook aufgetreten sind?
     
  5. Hi, vielleicht ist es möglich, dass die Dir einfach eine neue Plattte schicken, die Du selbst einbaust? Das wäre der leichteste und schnellste Weg!
    Wegen der Verfärbung: Ist diese durch Dreck im Tastaturbereich aufgetreten od. am Gehäuse (wo genau am MB)?? Nur die Gehäuseverfärbung deutet nämlich auf einen Materialfehler hin, was allerdings nur bei wenigen Books der 1. Generation auftrat.
     
  6. -rudi-

    -rudi- Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    250
    Also mein MacBook habe ich fast direkt nach Erscheinung der neuen Reihe geordert. Es kann also gut sein, dass das Book aus der allerersten Generation stammt.

    Die Verfärbung tritt unterhalb der Tastatur auf, also dort, wo man seine Handballen ablegt. Es ist auch kein Schmutz, der sich wegwischen lässt (schon versucht).

    Meint ihr, dass Apple einfach so eine neue Platte rausschickt? Wie schwer ist der Wechsel einer HDD im MacBook?
     
  7. ibook_g4

    ibook_g4 Gast

    kauf dir ein neues macbook oder lass dir ne neue festplatte einbauen ...
    bei meinem ibook hat auch immer die festplatte geklackert und dann hab ich ne neue festplatte einbauen lassen und danach war es weg!!!!!
     
  8. Gubbie

    Gubbie Damasonrenette

    Dabei seit:
    02.01.05
    Beiträge:
    485
    Ich habe heute _exakt_ das selbe Problem. (inkl. Klacken). Wie gut sind die Chancen auf eine vollständige Dattenrettung? Ich habe keine Back-ups gemacht (Schande über mich - werde ich in Zukunf wohl machen, das nennt man wohl Schockkurierung :))
     

Diese Seite empfehlen