1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Macbook startet nach Absturz nicht mehr!!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Bison, 23.06.07.

  1. Bison

    Bison Fießers Erstling

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    124
    Hallo,

    der Titel sagt es eigentlich schon. Hier mal die Details.....

    ...halt, JA ich habe die SuFu genutzt, leider ohne hilfreiches Ergebnis!

    Also, es lief Mail, Skype und Firefox. Ich war im I-Net unterwegs(vernünftige Seiten, daher kanns nicht kommen).
    Plötzlich erschien während des Seitenaufbaus der Regenbogenwarteanzeigekreis ;) auf und ging leider nicht mehr weg. Nach 5 min haber ich dann das Book ausegschaltet(durch halten der Power Taste). Ich weiss, ist nicht die feine Englische, aber als alter Dosenutzer hängt das noch im Stammhirn......

    Naja als ich dann das Book wieder eingeschaltet habe, erschien nur der Weisse BIldschirm für ein paar Minuten. Da erschien in diesem weiß ein Blinkender Ordner mit einem Fragezeichen.

    kurz darauf ging das Book aus. Nun hab ich das Ledagerät dran gehängt und nochmal angemacht, leider ändert sich nur dass der blinkende Order nun nicht mehr verschwindet,bzw das Book ausgeht, sonder es bleibt an. Es lässt sich allerdings ausschalten!

    Ich bin über jeden Hinweis dankbar, denn es baut sich gerade etwas Frust in mir auf o_O

    Also, DANKE schonmal für eure Hilfe
     
    #1 Bison, 23.06.07
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.07
  2. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    hört sich so an, als ob kein bootfähiges os oder startvolumen mehr gefunden wird. kannst du von cd starten ? kommst du in den bootmanager (alt taste beim starten gedrückt halten) ?
     
  3. Bison

    Bison Fießers Erstling

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    124
    Juhu eine Antwort! ;)

    CD hab ich leider nicht hier(bin bei der Arbeit)
    In den Bootmanager komme ich auch nicht!
    Habe mal mein Ohr auf die Tastatur gelegt, und die Platte "kritzelt" leise vor sich hin......

    Werde heut nacht nach Feierabend mal von CD booten! Hatte schon den Verdacht, dass es ein Boot Problem ist!

    Was heißt das denn für meine Daten?
     
  4. helge

    helge Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.465
    Deine Festplatte ist defekt.

    Mir ging es genauso mit meinem MacBook: grad noch ganz normal gearbeitet, dann kam der Regenbogencursor. Nach einem "gewaltsamen" Ausschalten bootete der Mac von allem - nur nicht mehr von der Festplatte.

    Die Festplatte hatte übrigens viermal hintereinander ein Knacken von sich gegeben, wenn ich das MacBook nach dem Defekt eingeschaltet habe.

    Deine Daten sind natürlich alle weg. Das komische ist, während die Platte kaputt ging, war der Mac keiner mechanischen Belastung ausgesetzt - soll heißen, er hat ganz still dagestanden (abgesehen davon, dass ich das Gerät immer wie ein rohes Ei behandle).
     
  5. Bison

    Bison Fießers Erstling

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    124
    Mach mich nicht fertig!!! Ich bin vor 2 Wochen auf Grund von gelöschten Bildern nahe am Infarkt vorbei geschossen ;) Sowas verkrafte ich jetzt nicht!!!
    Lalalalalalalalala

    Die Platte ist OK ;)
    Positiv denken
    Tschaka

    ARRGH!!!
     
  6. helge

    helge Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.465
    Du kannst versuchen, die Festplatte reparieren zu lassen, bei mir ist "nur" die Antriebsmechanik kaputt (die Platte läuft nicht an). Soll heißen, der eigentliche Datenträger (die Magnetplatte) ist in Ordnung. Eine solche Reparatur kostet natürlich Geld. Dein Anwalt kann auf alle Fälle dafür sorgen, dass Apple diese Kosten übernimmt.
     
  7. Bison

    Bison Fießers Erstling

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    124
    Soll heißen, du gehst davon aus dass ohne Anwalt bei Apple nix zu holen ist?
    Na super! Servicewüste D?!?
    Was kaputt ist kann mir ja letzt,lich ne Datenrettungsfirma sagen ,oder? Die machen ja alle kostenlose Diagnosen!!

    Naja, mal schauen was da los ist!

    Danke erstmal
     
  8. helge

    helge Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.465
    Normalerweise ist Apple während der Garantie zum Schadenersatz verpflichtet, wenn der Verlust der Daten einen finanziellen Schaden darstellt. Bei privaten Daten werden die sich aber quer stellen, dir die Schuld für den Datenverlust geben, wenn du nicht regelmäßig Backups machst. Nochdazu werden die sagen, dass die Festplatte als austauschbare Komponente irgendwie nicht zum MacBook direkt gehört und deshalb von Haftungsansprüchen ausgeschlossen ist. Ich bin jedenfalls immer auf taube Ohren gestoßen, als ich den Datenverlust auch nur erwähnt habe (muss aber auch dazu sagen, dass mir der Datenverlust egal war, da ich die Daten auch immer auf meinem PC spiegele und nicht deshalb sehr hartnäckig war).
    Datenrettung durch eine Firma ist bestimmt sehr teuer, die retten Daten von Firmen, die richtig Kohle haben. Keine Ahnung, ob es da auch günstige Anbieter gibt.
     
  9. Bison

    Bison Fießers Erstling

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    124
    Naja, letztlich muss mir ja jemand sagen ob die Platte defekt ist oder "nur" der Antrieb!

    Ich habe immer noch die Stille hoffnung, dass es sich nur um ein bootproblem handelt dem man mit derCD beikommen kann......o_O

    Hat den niemand sonst ne Idee. Die Platte machte übrigens normale Geräusche beim erneuten anschalten, also nix verwunderliches!!

    Also, nun scheints amtlich. Kein Festplatte existent, wenn ich über CD boote oder via Firewire und ne anderen Book auf meins zugreifen will!

    Ich könnt ja kotzen.......
     
    #9 Bison, 23.06.07
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.07
  10. Bison

    Bison Fießers Erstling

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    124
    So, nach booten über die DVD kamen diese Meldungen!!

    Ich habe meine FP leider nicht sehen können!!!

    Vielleicht kann ja jemand von euch was damit anfangen.......
    Ansonsten steh ich morgen bei Card Service auf der Matte :innocent:, Gravis kann man ja niemandem zumuten!!!
     

    Anhänge:

    • Mac1.gif
      Mac1.gif
      Dateigröße:
      150,9 KB
      Aufrufe:
      279
    • Mac2.gif
      Mac2.gif
      Dateigröße:
      168,9 KB
      Aufrufe:
      278
  11. ihrmac

    ihrmac Gast

    Mein Mitgefühl, oder so, hast Du. Denn letztlich habe ich wohl dasselbe Problem nur 3 Tage später...
    War der Service schlau? schlauer? Oder konnte sogar helfen?
    Die Dinger sind einfach too hot?
    Lohnt es den coolen Trick unter 7. von http://forum.macsofa.net/viewtopic.php?t=13595
    auszuprobieren?
    Grüße
     
    #11 ihrmac, 26.06.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.06.07
  12. Bison

    Bison Fießers Erstling

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    124
    Allso,

    ich habe mine Book gestern bei ASP (NICHT Gravis) abgegeben und der Mensch vor Ort äußerte auch den Verdacht eines Festplattenschadens nur anhand der Geräusche. Ich lasse diese jetzt ausbauen und mir zur eigenhändigen Datenrettung ertmal aushändigen.

    Zu diesem Tip:

    JEDE Firma die sich professionell mit der Datenrettung befasst, rät auf ihre HP´s von solchen Manövern ab, da sie eine professionelle Rettung unmöglich machen. Ich würde es von daher nicht versuchen. Es kommt ja auch darauf an was für ein Schaden deine Platte hat.

    Geh zunem ASP und lass dir den Schaden diagnostizieren. Die können dir dann voraussichtlich auch die Erfolgschance einer Rettung beziffern.....

    Toi toi toi, ich hab resigniert!!!
     
  13. ihrmac

    ihrmac Gast

    Mitlerweile, ein paar Minuten nach dem ersten Schock sind ja vergangen, denke ich auch, dass es wohl vernünftig ist ZUERST im Laden vorbeizuschauen, für Verzweiflungsaktionen bleibt danach sicher noch genug Zeit...
    schließlich ist ja auf der Platte auch noch Garantie drauf. Allerdings wohl nicht auf den Daten... Ich hoffe nur, dass die mir auch die alte Platte mitgeben, dann kann ich ja immer noch mal sehen mit welchen Kühlmitteln, Sägen und Hämmern ich mir die Daten hole... (da wäre jetzt so ein 'Smiley mit Hammer' nicht schlecht, andererseits bin ich auch ganz froh, dass es die hier nicht gibt)

    Dir erstmal viel Glück
     
  14. Jacky13

    Jacky13 Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    04.02.07
    Beiträge:
    621
    ich will nicht fies klingen, aber is er nicht selber schuld (das mit den daten)?
    ich habe zumindest gelernt hab auch mal alles verloren, seit dem habe ich immer zwei externe festplatten...
     
  15. Bison

    Bison Fießers Erstling

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    124
    Ich kann dich in soweit informieren, dass du die FEstplatte NICHT ausgehändigt bekommst, da der ASP verpflichtet ist diese innerhalb von 5 Werktagen nach erhalt der Austauschplatte an Apple zu senden.
    Ich hatte heute genau dieses Thema mit meinem ASP!
    Apple kann die Platte "frei geben", womit der ASP dann aus der Verpflichtung wäre und dir die PLatte auch aushändigen würde, vorher nicht!!

    ICh schreib Apple morgen einen schönen BRief, mal schauen was passiert. Die müssen einem ja die Möglichkeit geben eine Datenrettung vorzunehmen....
     
  16. helge

    helge Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.465
    Zum Thema Zurückschicken der Festplatte:
    Mir wollte Apple keine Platte zuschicken, ohne dass ich meine Keditkartendaten als Pfand hinterlege (ich habe aber keine Kreditkarte, als Mensch/Kunde zweiter Klasse wollte ich mich trotzdem nicht behandeln lassen). Nach einer Stunde diskutieren über die Hotline wurde mir dann doch eine zugeschickt. Hoch und heilig versprach ich, die Platte spätestens nach 10 Werktagen zurückzuschicken. In der Bestätigungs-E-Mail stand auch nochmal, dass ich die alte Platte zurückzuschicken hätte...

    Doch dann: die zweite Bestätigungs-E-Mail drehte alles um:
    "Schicken Sie die alte Platte auf gar keinen Fall zurück, sondern entsorgen Sie diese selbst (...).". In dem der Festplatte beigelegtem Brief stand es auch "die Platte nicht an Apple zurückschicken, selbst entsorgen".
     
  17. Bison

    Bison Fießers Erstling

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    124
    Das freut mich für dich, da ich aber den gesamten Vorgang vom ASP erledigen lasse, wird das wohl nicht funktionieren!

    Naja, mal schauen. ICH werd heute mit Apple mal KOntakt aufnehmen.
     
  18. ihrmac

    ihrmac Gast

    Ja, es kommt wohl echt darauf an einen guten ASP zu finden. Tatsächlich sagte mein ASP hinter einem Riesenschild von Angebot auf Datenrettung, dass er mir die Platte nicht geben könnte, Apple möchte sie haben... Also hab ich nochmal telefoniert und zumindest einen ASP gefunden der einigermaßen günstig mal nach den Daten schaut. Mal sehen ob, der dann noch was findet... aber nicht vor dem Wochenende.
    Grüße
     

Diese Seite empfehlen