1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Speicherverdopplung

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Julchen12345, 09.12.08.

  1. Julchen12345

    Julchen12345 Braeburn

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    44
    Hallo. Ich werde mir demnächst ein neues MacBook zulegen.
    Überlege es nicht direkt bei Apple zu bestellen, möchte jedoch den Speicher auf 4 GB verdoppeln. Können andere Internethändler das genauso gut wie Apple, möchte nicht irgendeinen lahmen Speicher drin haben.
     
  2. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Apple verwendet auch nur Speicher von Zulieferern, den du auch sonst überall kaufen kannst.
    Einbauen ist ebenfalls ziemlich einfach. Du kannst dadurch locker 150 Euro sparen (zumindest war es bei mir damals so. Aber Apple hat die Preise sicher nicht gesenkt)
     
  3. Julchen12345

    Julchen12345 Braeburn

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    44
    Kann ich bei alternate einen solchen Speicher finden? Welchen brauche ich denn für das neue MacBook? Auf der Appleseite wurde ich dazu nicht schlauer. Gibt es bei alternate auch einen Service zum einbauen?
     
  4. ChristianK

    ChristianK Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    996
    Bei dem neuen MacBook kannst du auch gleich den RAM von Apple nehmen! Die Preise sind sehr human und die 2x 1024 MB DDR3 RAM wirst du sowieso sehr schwer eiterverkaufen können.
     
  5. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    140 Euro nennst du human?

    Soweit ich weiß nutzt das neue MacBook SO-DIMM 1066MHz DDR3 SDRAM. Ein 2 GB Riegel ist davon für ca. 40 Euro zu haben. Macht dann 80 Euro. Wenn man den alten verkauft, bekommt man sicher noch ca. 20 Euro dafür - also kostet das Aufrüsten (wenn man es selbst macht) 60 Euro.

    Übrigens habe ich es bei meinem MacBook damals von Gravis vornehmen lassen, da ich nicht wusste, das man das selbst machen kann. Die haben dann auch den "alten" in Zahlung genommen. Was ich damals gezahlt habe, weiß ich allerdings auch nicht mehr... jedoch machen die das auf jeden Fall. Dass es billiger ist als bei Apple direkt bezweifle ich aber.
     
  6. ChristianK

    ChristianK Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    996
    Natürlich ist das human! Wenn man die News zum Thema Speicher in den neuen MacBooks liest...
    140€ für zwei garantiert funktionierende Riegel!

    Und wer soll dir bitte die 1024 Mb Riegel abkaufen? Der Markt mit DDR3 existiert noch nicht!
     
  7. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Da hat CK leider recht. Mit DDR 3 kommen derzeit nur top end Geräte und die haben überwiegend 2x2GB on board bei der Auslieferung. Wenn es einen Massenmarkt gibt wird es sicher auch mal 1 GB Auslieferungen geben aber das wird wohl nicht das Volumen annehmen wie bei DDR2. Nachdem im nächsten Jahr dual Prozessor Standard und quad verfügbar werden wird, werden immer mehr Systeme mit 64 bit Betriebssystem und massiv mehr Speicher auf den Markt kommen. Die Rechnung ist schon grenzwertig. Wenn man die Probleme mit der Software und manchen Speichern in Betracht zieht, wird das endgültig den Spaß am selbst aufrüsten von RAM verleiden.
     
  8. Julchen12345

    Julchen12345 Braeburn

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    44
    Kann ich mir denn bei einem anderen Anbieter sicher sein, dass der den richtigen Speicher verbaut (DDR3) oder kann es auch sein, das der einen anderen schlechteren einbaut?
     
  9. ThomSank

    ThomSank Bismarckapfel

    Dabei seit:
    23.10.08
    Beiträge:
    75
  10. Julchen12345

    Julchen12345 Braeburn

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    44
    Würde denn auch ein ddr2 speicher reinpassen/funktionieren?
     
  11. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
  12. Julchen12345

    Julchen12345 Braeburn

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    44
    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit (ohne aufschrauben) herauszufinden welchen Speicherhersteller man hat? Und lässt sich herausfinden ob etwaige Probleme auf den Speicher zurückzuführen sind? o_O
     
  13. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Steht leider nicht in den Daten des Systemprofilers.
    Aber Aufschrauben ist beim MacBook* wirklich nicht die Welt - Akku raus und drei kleine Schräubchen aufdrehen und ein Schutzblech rausnehmen.
    Durchaus auch für für Leute machbar, die noch jenseits der Zwei-Linke-Hände-Fraktion liegen. Nur sollte man das Gerät vorher ausschalten.

    Nachtrag: Ob Probleme vom RAM kommen, lässt sich durch Austauschen testen, jedenfalls wenn du selbst neuen eingebaut hast und den alten noch hast. Erfahrungsberichte, daß bestimmte RAM-Bausteine Probleme bereiten, gab es meines Wissens hier und in anderen Foren noch nicht. Wenn die Spezifikationen eingehalten wurden, sollte das auch nicht sein, da sollten nur mal einzelne Bausteine halt Montagsprodukte sein.

    * Jedenfalls beim bisherigen - keine Ahnung, ob Apple da wieder was verschlimmbessert hat.
     
  14. Keksekerl

    Keksekerl James Grieve

    Dabei seit:
    25.03.08
    Beiträge:
    137
    Tut es wohl - nur als Hex-Wert ... bei mir z.B.
    Hersteller: 0x7F98000000000000
    d.H. 0x7F98 ist Kingston - du musst also nur irgendwo ne Übersicht über die Hersteller und deren "Kürzel" finden ...
     
  15. Muellermilch

    Muellermilch Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    13.02.07
    Beiträge:
    675
    wenn du ein ms-OS per bootcamp installiert hast? evtl. CPU-Z macht es
    http://www.cpu-z.de/
    Unter parallels werden die Speicher-Daten jedenfalls nicht angezeigt?

    Die hynix von www.dsp-memory.de sollen wohl gut laufen? Ich würde aktuell nur da bestellen und die Eingebauten noch behalten.
    Wenn man das mb evtl. verkaufen möchte, kann man die 4GB behalten und die originalen Speicher wieder einbauen. 2x1GB als Ersatzspeicher im petto ist auch ok! Falls mal die 4GB abkacken sollten?
    Ich würde im Laden bei einem seperaten Einbau der 4GB, schon darauf hinweisen, daß man die 2x1gb-Riegel behalten möchte?
    Oftmals werden die Speicher erfahrungsgemäß, ohne Wertausgleich, einfach einbehalten.
     
  16. applesam83

    applesam83 Idared

    Dabei seit:
    14.12.08
    Beiträge:
    25
    hello, ich bin neu hier und hab auch mal direkt eine Frage zum Speicher aufrüsten...

    Also hab einen 1 GB Arbeitsspeicher und möchte diesen gerne auf 2 GB erweitern, hatte mir überlegt ein Speichermedium bei unimall zu kaufen und dieses selbst einzubauen...ich glaub das könnt ich hinkriegen. Meine Frage dazu ist, müssen beide Speicherkomponenten identisch sein? Oder kann ich einen beliebigen einbauen??
    Könnte ich theoretisch auch einen 2gb stick einbauen, sodass ich 3 hab oder gibt es nur die Möglichkeit auf einen zu erweitern?

    Habe das MacBook white der neuesten Generation.

    vielen lieben dank!!!
     
  17. Keksekerl

    Keksekerl James Grieve

    Dabei seit:
    25.03.08
    Beiträge:
    137
    So langsam geraten die Threads durcheinander, das weisse MacBook braucht DDR2-Speicher. Ich befürchte nur, dass die bei Unimall teuer sind - 4GB sind für ca. 30-35 euro zu bekommen (DDR2-SODIMM PC5300 mit 667 MHz - das weisse Macbook ist da sehr unkritisch, was Kompatibilität und Einbau betrifft - wenn du beim Hersteller unsicher bist, kannste ja in meine Signatur schauen, damit hab ich nur gute Erfahrungen gemacht.)

    Was die Anzahl und Größe betrifft: 1GB + 2GB ist zwar theoretisch möglich, macht aber wenig Sinn, da man den DualChannel verliert und damit der Speicher quasi nur noch halb so schnell läuft - zumal bei den derzeitigen Preisen für Speicher die 15 Euro auch nichts mehr ausmachen - also am besten 2x2GB bestellen. Wichtig ist gleiches Timing der Riegel, daher empfiehlt es sich einfach 2 identische vom gleichen Hersteller zu nehmen (dürfte ja kein Problem sein, wenn man gleich 2 Stück kauft).
     
  18. applesam83

    applesam83 Idared

    Dabei seit:
    14.12.08
    Beiträge:
    25
    Oh danke keksekerl,

    ich werd gleich mal schauen. Der Einbau scheint ja auch für Newbies unproblematisch zu sein oder doch lieber Spezi dranlassen.
    Die Garantie bleibt ja trotz Speicherweiterung erhalten, oder???

    Hab jetzt mal bei Amazon geschaut und das gefunden:
    http://www.amazon.de/Kingston-4GB-R...N890/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1229339693&sr=1-1

    was heißt denn ungepuffert, nicht ecc?????
    Hat das was zu sagen???
     
  19. Keksekerl

    Keksekerl James Grieve

    Dabei seit:
    25.03.08
    Beiträge:
    137
    Möp - der ist falsch - das verlinkte sind 240-Pin DIMMs (Einbau in den Desktop-PCs), was du brauchst sind 200-Pin SODIMMs (die sind einfach nur kleiner), so wie der hier:
    http://www4.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=17622&agid=837

    Einbau ist unproblematisch - darfst halt nix kaputt machen, aber selbst ich mit meinen 2 linken Händen krieg das hin ;)


    (buffered bzw. ecc - RAM ist hochwertiger, mit fehlerkorrektur und anderen sachen - ist schweineteuer und passt auch nur in Serversysteme)
     
  20. applesam83

    applesam83 Idared

    Dabei seit:
    14.12.08
    Beiträge:
    25
     

Diese Seite empfehlen