1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro zu langsam ??

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von mgandalf, 26.05.09.

  1. mgandalf

    mgandalf Braeburn

    Dabei seit:
    26.10.08
    Beiträge:
    45
    Hallo
    Ich wollte mal fragen, ob es an einem Hardwaredefekt liegen kann, dass mir mein MacBook so langsam vorkommt.
    Ich bin im März von einem MacBook 13`2.0 Ghz einfachCore auf ein MacBook Pro 2.4 Ghz Dual Core mit 4gb Ram umgestiegen und bin irgendwie extrem enttäuscht von der Performance....

    Ich kann es nicht an genauen Daten festmachen, aber irgendwie kommt mir die Kiste nicht schneller vor ??!!

    Gibt es da Bechmarkprogramme, oder kann ich das irgendwie anders testen ??

    Der Hardwaretest auf der Leo-CD ergab keine Fehler ?

    Habt ihr einen Vorschlag ?

    Danke
     
  2. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Xbench (ist auf deiner Platte im Ordner Hilfsprogramme)
     
  3. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    Im normalen gebrauch wirst du den unterschied auch nie merken. Für was benutzt du denn dein MBP?
     
  4. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
  5. hard2handle

    hard2handle Cripps Pink

    Dabei seit:
    12.11.06
    Beiträge:
    154
    Das scheint mir der Punkt zu sein: im normalen Betrieb wird man weniger merken, aber wenn man den Rechner etwas fordert macht sich die stärkere Hardware sicherlich "bemerkbar"!

    Bei mir hat sich bspw. die Performance von Windows unter VMware Fusion stark verbessert, auch der Betrieb mit ständig im Hintergrund offenen Programmen (Mail, iCal, Safari, iTunes) ist nun absolut flüssig und verzögerungsfrei, der Mauszeiger wechselt quasi nie mehr auf den Ball...
     
  6. Wrandy

    Wrandy Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    15.02.09
    Beiträge:
    420
    Hab auch Safari, ical, itunes und mail immer laufen mit meinem Macbook und hab auch nie den Ball... Finde ich aber ehrlich gesagt auch normal...Aber wenn ich dann mal wieder in Premiere rendere, dann sind beide Prozessorkerne bei 100% Auslastung, da könnte ich dann mehr Power gebrauchen...Naja, so dauert es halt a bissl länger...
     
  7. mgandalf

    mgandalf Braeburn

    Dabei seit:
    26.10.08
    Beiträge:
    45
    Eigentlich für nichts rechenintensives - das ist ja eigentlich die Sache.
    Ich habe ein recht grosse iTunes Bibliothek (380GB) aber ansonsten mache ich keine grösseren Dinge.
    Ich kodiere keine Videos und bearbeite auch nicht irgendwelche riesigen Grafiken.
     
  8. mgandalf

    mgandalf Braeburn

    Dabei seit:
    26.10.08
    Beiträge:
    45
    Ich hätte mal eine Frage dazu:
    Könnte ein Wechsel der Festplatte was bringen ?
    Ich meine eine mit 7200 ?
    Gruss
    Mgandalf
     
  9. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Hast du denn mal den Test mit XBench gemacht?
     
  10. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Sorry wenn ich frage: wie kommt man auf 380GB iTunes Mediathek? Alles Musik oder auch Podcasts dabei?
     
  11. mgandalf

    mgandalf Braeburn

    Dabei seit:
    26.10.08
    Beiträge:
    45
    Hallo
    Habe den Test mit Xbench gemacht und bin zwischen 116 und 123 angekommen.
    Versuche jetzt mal aus den ganzen anderen Testergebnissen herauszufinden, wo ich damit stehe...
    Aber der Test scheint mir doch das zu sein, was ich gesucht habe.
    Erstmal vielen Dank für den super Tipp !
     
  12. mgandalf

    mgandalf Braeburn

    Dabei seit:
    26.10.08
    Beiträge:
    45
    Sind natürlich auch Podcasts und Videos dabei, aber ich bin ein leidenschaftlicher Heavy Metal Fan und habe vor ca. 1 Jahr meine gesamte alte Vinyl-Sammlung digitalisiert - und da kam was rund....
     
  13. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    also damit liegst du sogar noch unter meinem macbook, was auch 2,4ghz, 4gb, 250gb platte hat, jedoch eine schlechtere grafikkarte. aber so benchmarks verraten eigentlich nich viel über gesamtperformance...
     
  14. DJSFX

    DJSFX Bismarckapfel

    Dabei seit:
    26.07.06
    Beiträge:
    77
    Ich habe sogar nur 112 Punkte, MBP, 2,4 Ghz Late 08

    Muß leider sagen das ich dieses subjekktive Gefühl das mein MBP langsamer ist als mein altes Macbook mit Core Duo I auch schneller vorkam.

    Hoffe stark das mit den zu Snow Leopard sich die Geschwindigkeit merklich bessert, bin mir nämlich sicher das es an OS X 10.5 liegt.

    Zum Vergleich: Bei einem Kumpel hatten wir auf seinen MB erst Tiger laufen und der rannte wie Sau, nach Wechsel zum Leo sieht man bei meinem Kumpel meist nur noch den Ball
     
  15. Jensman

    Jensman Jamba

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    59
    Das mit dem Unterschied zwischen Leo und Tiger kann ich nur bestätigen! Habe am Imac Tiger und am MBP Leo und die Unterschiede von der Performance her sind schon gewaltig. Wobei man sagen muss das der Imac natürlich bissl schneller ist. Aber allein der Systemstart dauert bei Leo ca. 3x so lange.
     
  16. mgandalf

    mgandalf Braeburn

    Dabei seit:
    26.10.08
    Beiträge:
    45
    Die Antworten hier stimmen mich auf der einen Seite etwas fröhlich, da es nicht an meinem MBP alleine zu liegen scheint, auf der anderen Seite bin ich doch extrem enttäuscht, dass es sowas bei den MBP gibt.

    Ich hatte auf meinem 3 Jahre alten MacBook 13` allerdings auch Leo drauf und selbst da schien es mir schneller - leider habe ich das Ding verkauft, so dass ich keinen Benchmark mehr machen kann.

    Aber nochmal zurück zu meiner Harddiskfrage

    Würde eine schnellere Harddisk etwas bringen ? (also 7200) (SSD kommt nicht in Frage für mich)
    Oder gäbe es auch schnellere Ram ?
     
  17. Mac|Donald

    Mac|Donald Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    30.01.07
    Beiträge:
    1.076
    Natürlich bringt das was an Performance... aber die HDD wird auch lauter und wärmer!!! Beim RAM kannst du höchstens erweitern die Taktrate von 1066MHz sollte bestehen bleiben (soweit ich weiß)

    Lg
     
  18. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Also wenn du dir die Ergebnisse für MBP Core2 ansiehst mit einem Durchschnitt von 96, dann liegst du doch noch weit darüber. (Die Werte mit Asteriks sind unvollständig - wahrscheinlich ohne HD).
    http://db.xbench.com/csi.xhtml?machineTypeID=39

    Mein MBP erzielt ca 140 Punkte und ohne HD ca. 230.
     

    Anhänge:

  19. Mac|Donald

    Mac|Donald Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    30.01.07
    Beiträge:
    1.076
    MacBook Alu 2.4GHz, 2GB RAM, OS X 10.5.7
    xBench 1.3

    Normal: 134,47
    ohne HD: 201,89
     
  20. ra1ner

    ra1ner Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    09.12.04
    Beiträge:
    416
    Meiner Erfahrung nach ist der entscheidende Flaschenhals neben ausreichend RAM meist die Festplatte. Apple verbaut leider nicht immer die schnellsten Festplatten in Notebooks. Ich habe hier auch die witzige Situation, dass mein MacBook Pro (2007) sich mitunter langsamer anfühlt, als der Mac mini (2006) von meinem Vater, dem ich allerdings eine recht schnelle HD spendiert habe. Nach dem Festplattentausch ging der Mac mini ab wie eine Rakete: Gerade Booten und Programmstarts waren erheblich beschleunigt.

    Mein Tipp für Festplatten: Vor allem auf schnelle Zugriffszeiten achten, denn beim Booten und v.a. bei Programmstarts muss das System einen Haufen kleiner Dateien anfassen. In dieser Situation ist eine hohe Transferrate nicht so der ausschlaggebende Punkt.
    R.
     

Diese Seite empfehlen