1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro - zersetzt er sich langsam?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Decomposition, 20.05.07.

  1. Decomposition

    Decomposition Antonowka

    Dabei seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    363
    Hallo!

    Ich bin nun seit einigen Monaten Besitzer eines MacBookPro's (mein erster Mac), und war eine Weile auch recht zufrieden. Doch dann traten allmählich immer mehr Mängel auf, die bei mir allmählich den Eindruck hinterlassen als würde sich das MacBook nach und nach zersetzen. Um das mal kurz aufzulisten, bis zum heutigen Tag:

    - zuerst traten Probleme mit dem "Erwachen" aus dem Ruhezustand auf (Bildschirm blieb schwarz bis man mehrmals den Einschaltknopf betätigte oder diverse Tastenkombi anwandte)

    - dann entdeckte ich eines Tages, das mein Einschaltknopf um einige Millimeter in der Verkleidung verschwunden war (kein Scherz! Der Knopf ist bis heute wie eingedrückt, und das nur auf der einen Seite)

    [​IMG]

    - es nahm kein Ende: mit der Zeit verschwand die silbrige Färbung des "r" in "MacBook Pro", sodass mein Computer mittlerweile "MacBook Po" heißt (es ist fast schon amüsant, aber irgendwie auch zum heulen)

    [​IMG]

    - ... vor einigen Tagen durfte ich dann feststellen, dass auf einmal ein Stück aus meiner Feststelltaste verschwunden ist (ganz im Ernst, es ist als hätte jemand daran herumgenagt!)

    [​IMG]

    Hier hört die Statistik auf, bis heute ist "sonst" nichts weiter passiert. Allerdings bin ich recht zuversichtlich, dass es noch nicht vorbei ist.
    Ich bin ziemlich geschockt darüber, wie schlecht das MacBook Pro verarbeitet ist und frage mich, ob es sich dabei um einen Einzelfall handelt (oder besser gesagt: ich hoffe es; denn Derartiges bis in von Apple überhaupt nicht gewöhnt).

    Zu allem Überfluss ist der Lieferschein meines MacBooks verschwunden - ich habe den Computer bei Apple.com per Kreditkartenzahlung bestellt und ihn an meine Adresse liefern lassen. Die Bestätigungsemail wurde dummerweise bei der Formatierung meines alten Windows-PCs gelöscht, und der Lieferschein ist wie gesagt nicht mehr auffindbar.
    Ich mache mir jetzt Sorgen, ob ich den MacBook noch umtauschen lassen kann. Weiß jemand, ob es da eine Möglichkeit gibt, z.B. die Rechnung noch einmal von Apple zu bekommen o.ä.?

    Wäre euch wirklich sehr dankbar, vielleicht könnt ihr ja auch evtl. ähnliche Erfahrungen mit mir teilen. Auch wenn ich wie gesagt hoffe, bei mir handelt es sich wirklich um einen Einzelfall.

    Liebe Grüße
    Markus
     
  2. LeadToDeath

    LeadToDeath Tokyo Rose

    Dabei seit:
    07.09.06
    Beiträge:
    71
    hat du schon bei apple angerufen? wäre vermutlich am einfachsten. die müssten anhand deiner daten und der produktnummer (findest du unten am macbook und auf der verpackung) zurückverfolgen können wer du bist.

    ich nehme mal an du hast dein macbook nicht sonderlich sachte behandelt? mir ist unter 6 leuten kein einziger solcher fall bekannt und auch ich habe trotz relativ rauher behandlung meines macbooks noch kein einziges problem damit gehabt...
     
  3. Decomposition

    Decomposition Antonowka

    Dabei seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    363
    Das ist es ja gerade - ich bin im Grunde ziemlich zimperlich mit dem Gerät umgegangen, so wie ich es bei so teuren Geräten immer mache. D.h. immer in Schutzhülle transportiert, immer vorsichtig abgelegt etc. Eben deshalb bin ich ja so verwundert über den Zustand.

    Ich werde das mit dem Anrufen mal versuchen, danke.
     

Diese Seite empfehlen