1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook Pro vs. Macbook (Kaufhilfe gefragt)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von lume, 04.11.08.

  1. lume

    lume Erdapfel

    Dabei seit:
    04.11.08
    Beiträge:
    4
    Hallo

    Ich habe mich entschlossen, in die Applefamilie einzutreten und mir ein Macbook zuzulegen. Leider werde ich immer unschlüssiger welches ich mir zulegen soll. Deshalb benötige ich eure Hilfe :)
    Ich habe mir zu Beginn das Macbook MB403 angesehen um 999 Euro, jedoch seit ich die schwarze Version (MB404) davon gesehen gefällt es mir wesentlich besser obwohl des leider auch 300 Euro mehr kostet.
    Danach sind meine Gedanken vom MBA über das Macbook Pro (APPLE - MB133D/A 0208CD 2CY 2.4GHZ -2X1GB/200GB/SD/15 ) geschweift, wobei ich bei letzerem Gedanken gerade hängengeblieben bin.

    Ich muss auch dazusagen, dass mir die neuen Macbooks irgendwie noch nicht 100% zusagen. Mir persönlich gefällt die "Uni"Farbe wie beim MB403 oder Pro besser. Sollte eigentlich egal sein bei einem Laptop solang die Performance stimmt, jedoch möchte ich bei dieser Anschaffung auch einen optimalen Augenschmaus haben :)

    Jetzt meine Frage, lohnt sich das oben genannte Macbook Pro um 1399 Euro (Mediamarkt) oder sollte ich lieber warten, oder bringt das neue Macbook ("Non-Pro") ebenfalls prima Leistungen.
    Wäre es überhaupt noch sinnvoll an das schwarze MB404 zu denken?

    Die Lösung sollte den Betrag von 1400 Euro nicht überschreiten.

    Ich hoffe ihr könnt mit meinen Angaben was anfangen. Hoffe ihr könnt mir bei meiner Kaufentscheidung helfen.

    Danke im Voraus
    Lucca
     
  2. dawiinci

    dawiinci Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    329
    Also von der CPU-Leistung nehmen sich die alle nicht viel. Die alten MB haben halt nur eine x3100, die neuen eine 5 mal schnellere Grafiklösung. Die MBP haben nochmals die bessere Grafik.

    Was du dich aber jedenfalls fragen solltest, ist welche Grösse es haben soll.

    Mir persönlich sagt ein MB mit 13.3 Zoll mehr zu, da es handlich ist. Soll es ein Desktopersatz ohne Monitor werden, willst du vielleicht sogar 17 Zoll. Ansonsten was sind den die Verwendungszwecke?
     
  3. lume

    lume Erdapfel

    Dabei seit:
    04.11.08
    Beiträge:
    4
    hallo

    soll als desktopersatz verwendet werden und für kleine bis mittlere bildbearbeitungen.

    Würde hierfür das MB404 in schwarz auch seine Leistung erbringen oder ist hierbei das Pro wesentlich mehr zu empfehlen...ist der Unterschied zwischen den beiden oben genannten so groß?

    grüße
     
  4. Floreg

    Floreg Cox Orange

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    101
    Mit den genauen Typenbezeichnungen wird hier im Forum wahrscheinlich keiner was anfangen können. Schreib am besten MB (weiß, 2.4, 160GB) oder MB (alu, late 2008). Das macht es uns einfacher;)

    Ansonsten kann ich nur meine Erfahrungen weitergeben. Habe die letzten 2 Jahre ein weißes Macbook besessen und war eigentlich immer sehr zufrieden. Dennoch würde ich jedem Neukäufer zu einem Alu raten, da die Verarbeitungsqualität erheblich (!) besser ist. Beim weißen (und wohl auch beim schwarzen) Macbook gab es öfters Risse im Gehäuse, die zwar anstandslos repariert wurden, allerdings nur innerhalb der 2 Jahre Gewährleistung. Das neue Alu-Gehäuse ist es wert ein wenig mehr Geld auszugeben, v.a. weil Notebooks durch (auch nur gelegentliches) Rumtragen mehr strapaziert werden als z.B. ein iMac.

    Ein Macbook hat mir von der Größe her immer vollkommen ausgereicht. Wenn man viel zu hause arbeitet, macht vielleicht ein zusätzlicher externer Bildschirm mehr sinn als der Aufpreis zum Macbook Pro
     
  5. Knoxville

    Knoxville Antonowka

    Dabei seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    352
    Großes Kriterium, imho, das Pro hat ein wesentlich besseres Display.
    Hatte bisher immer ein MB und war nie so wirklich mit dem Display zufrieden (Betrachtungswinkel hoch/runter).
    Das ist beim Pro wesentlich angenehmer!
     
  6. illian

    illian Morgenduft

    Dabei seit:
    18.12.07
    Beiträge:
    168
    Knoxville gefällt das.
  7. Floreg

    Floreg Cox Orange

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    101
    Das stimmt schon mit dem Display, aber auch die Macbook Displays sind (verglichen mit den Vorgängermodellen) deutlich besser geworden und jetzt LED-Hintergrundbeleuchtet.
    Sollte man sich mal einfach im Laden angucken und den meisten wird es wohl reichen.

    Wenn man natürlich zu viel Geld übrig hat und das Gerät nicht viel mit rumschleppen will, ist das Macbook Pro eine hervorragende Lösung! Es ist für viele eben preislich einfach überdimensioniert (das nutzt man nie aus)

    Die unterschiede Macbook vs. Macbook Pro (beides Late 2008)
    • MBP hat ein besseres und größeres Display (ohne dass das vom MB wirklich schlecht wäre)
    • MBP hat eine bessere Soundanlage (wenn man sie wirklich nutzt, oft gibts ja Kopfhörer oder externe Boxen
    • MBP hat eine etwas bessere Tastatur (wohl subjektiv etwas härter)
    • MBP hat einen dezidierten Grafikchip (den die wenigsten wohl wirklich benötigen außer Spieler und Profis)
    • MBP hat einen Firewire Anschluss (wenn man ihn braucht, gibts keine Alternative)
     
  8. illian

    illian Morgenduft

    Dabei seit:
    18.12.07
    Beiträge:
    168
    naja also wenn man sich so die großen foren ansieht, beschweren sich die meisten über das miese display!

    meins kommt morgen und wenn das wirklich so schlecht is wars das mit apple...man denke nur an die leute die das teuere macbook gekauft haben. bei dem preis darf man gute quali erwarten..und led (nur die beleuchtung) allein macht noch kein gutes display!!
     
  9. Floreg

    Floreg Cox Orange

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    101
    Also ich kann das mit den Displays nicht bestätigen. Habe bisher 3 Macbooks in Geschäften gesehen und fand das Display eigentlich echt gut! Völlig ausreichend für die meisten User.
    Insbesondere verglichen mit dem Display aus dem weißen Macbook.

    PS: Diejenigen, die sich beschweren haben immer ein erheblich größeres Gewicht in der Meinungsbildung (z.B. in Foren). Alle, die zufrieden sind, haben ja gar keinen Grund sich großartig darüber zu äußern. Ich bin deshalb immer etwas vorsichtig, wenn sowas wie das Display-Thema so negativ gehyped wird. Die eigenen Augen sollten beim Kauf ein gutes Kriterium darstellen, alles andere ist echt Panikmache.
     
    Knoxville gefällt das.
  10. Knoxville

    Knoxville Antonowka

    Dabei seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    352
    Ist ja nicht so, das das Display vom MacBook schlecht ist, nur ist das vom Pro eine grosse Ecke besser.
    Wenn man vernünftig vor dem alten weißen MacBook vorsitzt, ist auch alles super.
    Nur wenn du viel vor dem Ding "rumhampelst" ;) dann wird es unschön!

    Beim neuen MacBook Alu ist das schon eine ganze Stange besser.
     
  11. illian

    illian Morgenduft

    Dabei seit:
    18.12.07
    Beiträge:
    168
    also das alte ist doch kein maßstab...die konkurrenz zeigt wie es geht! ;)

    und ich fand die displays im laden alles andere als gut, leider :(
    wurden extra vom fenster weggedreht....o_O
    schwarzwerte sind ein grauß und der betrachtungswinkel..da will ich gar nich darüber reden. es sollen ja unterschiedliche panels verbaut werden..aber lotto spieln? nein danke!

    edit:

    es geht nich um panikmache..aber wenn man weiß wie ein gutes display aussieht kann man unmöglich das macbook display als "toll" bezeichnen.

    wer sich da nich auskennt is bestimmt zufrieden (is ja auch ok) aber die meinungen und berichte zeigen was anderes
     
  12. Floreg

    Floreg Cox Orange

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    101
    Habe die Displays in den Macbooks ja auch nicht als außerordentlich exzellent bezeichnet. Aber seien wir mal ehrlich, für 70% der Nutzer reicht es doch völlig aus und sie merken den Unterschied gar nicht bzw. empfinden den Eindruck als gut.
    Wer die Unterschiede merkt und wen es stört, der muss sich (im Moment) leider ein MBP kaufen. Das ist leider der Nachteil der eingeschränkten Apple Produktpalette.

    Ich selbst bin letztendlich (auch aus anderen Gründen wie Firewire und 15") bei einem MBP gelandet.
    Habe für eine Freundin gerade allerdings das kleinste Macbook (alu) bestellt und ich bin mir sicher, dass sie begeistert sein wird. Sie steigt gerade von einem iBook G3 um (!!!).
    Den meisten "normalen" Nutzern wird es so gehen wie ihr. Sie werden die vielen tollen Funktionen lieben und ein (im Vergleich) etwas schlechteres Display gar nicht bemerken.
     
  13. illian

    illian Morgenduft

    Dabei seit:
    18.12.07
    Beiträge:
    168
    im grunde hast du schon recht, der "normale konsument" merkt es nich. aber wenn man bisschen weiterspinnt lässt das nur ein schluss zu: apple melkt uns wie kühe ;)

    naja ich werd falls mir das display nich zusagt kein pro kaufen (hätte apple wohl gerne wa)..gehts halt wieder zu windows oder linux :cool:
     
  14. lume

    lume Erdapfel

    Dabei seit:
    04.11.08
    Beiträge:
    4
    hmm mal abgesehen vom display ...wäre es überhaupt noch sinnvoll sich das macbook in schwarz mit 2,4 und x3100 und 2gb ram (1299)oder das ältere MB Pro early 08 zu kaufen (1399).
    Ich kann mich irgendwie mit dem neuen design nämlich nicht wirklich anfreunden.

    grüße
    Lucca
     
  15. iMack

    iMack Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    17.07.08
    Beiträge:
    377
    das early 2008 mbp ist auf jeden fall empfehlenswert. sehr ausgereift, saubere verarbeitung, tolles display (matt ;))und gute leistung. und die tolle beleuchtete tastatur nicht zu vergessen! habe mein air gegen eins getauscht bin super zufrieden! vom schwarzen macbook rate ich dir ab, teilweise schlechte verarbeitung, das display ist um klassen schlechter als das des pro's und die leistung aufgrund der fehlenden dedizierten grafik leider auch, das war eher sone style-spielerei...
     
  16. xScorpiex

    xScorpiex Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    02.02.06
    Beiträge:
    596
    also ich hatte die Möglichkeit MBP und MB ausgiebig zu vergleichen und muss schon sagen dass das Display des MB ne ganze Ecke schlechter ist. Sicher ist es nicht für jeden relevant und vielleicht bemerkt man es nicht sofort, aber wenn die nebeneinander stehen ist es schon Krass. Das MB Display wirkt viel Milchiger und auch das schwarz kommt null zur Geltung.
    Um ein einigermaßen gutes Bild zu sehen, muss man schon den idealen Blickwinkel haben - das stört mich schon ein wenig.
     
  17. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    ich finde man kann sich auch ganz schön anstellen
     
  18. iMack

    iMack Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    17.07.08
    Beiträge:
    377
    manche leute wollen halt für den deftigen apple preis ein gutes, leistungsfähiges produkt haben. nicht nur nen leuchtenden apfel, ne portion image und ein haufen marketingversprechen...
     
  19. lume

    lume Erdapfel

    Dabei seit:
    04.11.08
    Beiträge:
    4
    letzens wollte ich noch fragen,

    wie würde es mit dem schwarzen macbook aussehen mit 2,4 und 2gb, x3100 mit aperture 2 bzw photoshop am mb selbst oder wenn ich den laptop extern an einen monitor anschließe?

    Danke danke danke im Voraus

    grüße
     
  20. Paganethos

    Paganethos Clairgeau

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    3.701
    Photoshop CS3 auf einem alten MacBook ist definitiv kein Problem, solange deine Bilder nicht zu gross werden. Bilder von mehreren hundert MB kann man damit ohne Probleme öffnen und bearbeiten.
     

Diese Seite empfehlen