1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MacBook Pro von iPod booten

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von mac_donalds, 12.12.07.

  1. ´nabend

    Ich möchte ein bootfähiges Backup der Systemplatte eines MacBooks Pro
    erstellen, möglichst mit Bordmitteln von Leopard. Toll wäre, wenn ich dieses Backup auf einen iPod Video (30gb), 4.Gen., erstellen kann. Dieser ist allerdings unter Windows mit FAT32 formatiert worden. Der iPod wird über USB angeschlossen. Im Ernstfall
    soll dann das MacBook von dem iPod booten, um das System dann
    zurückspielen zu können.
    Wäre toll, wenn mir jemand verraten könnte ob das geht und vor allem
    wie?!

    Vielen Dank und schönen Abend noch

    Mac_Donalds
     
  2. rentophil

    rentophil Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.04.07
    Beiträge:
    789
    Du könntest den iPod in zwei Partitionen aufteilen, die eine für Back ups und die andere für Musik etc


    edit: 600. Beitrag :-D
     
  3. Verzeih die blöde Frage: Wie?
    Unter welchem System ändere ich die Partition auf dem iPod (Win PC oder MacBook). Wie geht das auf nem Mac? Und wie erstelle ich dann das Backup? Geht das mit dem Festplattendienstprogramm oder brauch ich zusätzliche Software?
    Mußte das noch nie machen, daher die Ratlosigkeit...
     
  4. rentophil

    rentophil Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.04.07
    Beiträge:
    789
    Im Festplattendienstprogramm wählst du deinen iPdo aus, gehst auf Partitionieren, und wählst dann die Größe deiner Partitionen und dass Dateisystem (Mac OS X Journaled für deine BackUps, FAT32 für Windows) ACHTUNG: Die Daten werden gelöscht!

    Wenn du dann auf deim PC in iTunes gehst, erkennt es den iPod neu und du musst alle Songs neu aufspielen, der PC erkennt nur die eine Partition (FAT32), dein Mac allerdings erkennt beide und es sind zwei Symbole auf deim Desktop, Backups kannst du mit SuperDuper machen ode rmit CarbonCopyCloner (evtl. Time-Machine, weiß jetzt aber nicht ob das bootfähig ist...)
     
  5. f_perry

    f_perry Allington Pepping

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    190
    hallo allerseits

    meines Wissens kann man den iPod nicht in Partitionen einteilen! ich hab das auch mal versucht, aus dem gleichen Grund. geht net. man kann höchstens die Leopard DVD oder halt das OS als Image auf dem Ipod wiederherstellen. dann hat man so quasi eine bootable Partition. dann könnte man nachträglich noch die rettungsdateien aufspielen. Ich weiss jetzt aber nich ob man dann noch booten kann.
    Ich bin aber sicher, dass man ohne das nachträgliche Hinzufügen von Dateien auf die Partition mit dem OS, von diesem auch booten kann.

    gruss

    f_perry
     
  6. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Doch doch, der iPod lässt sich schon partitionieren (geht zumindest bei meinem iPod Photo, 4. Generation).

    Eine komplette Kopie einer OS-X-Systempartition ist nicht in jedem Fall bootfähig. Am sichersten erhält man ein bootfähiges Backup, wenn man die oben genannten Programme verwendet.
     
  7. könnt ihr vielleicht mal einem newbie ein kleines workaround geben, wie sich das ganze nun bewerkstelligen läßt?!
    ich hatte mir das so vorgestellt: auf dem 30gb ipod eine ca. 20 gb partition als fat, damit ich den ipod sowol unter macos als auch unter windows nutzen kann und eine 10gb partition als mac fs journaled, damit ich von dem ipod booten kann.

    wie stelle ich das an? erst partitionieren, dann - wie auch immer - das ipod os zurückspielen auf den ipod und dann mit ccc oder ähnlichem eine bootfähige kopie vom macbook erstellen. aber wie... ?
     
  8. Man In Red

    Man In Red Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    13.01.07
    Beiträge:
    244
    lässt sich nicht nur von firewire-festplatten booten?
     
  9. BennyG4

    BennyG4 Jamba

    Dabei seit:
    03.11.05
    Beiträge:
    55
    Hab ich auch so mitbekommen,
    als die Festplatte bei meinem Ibook kaputt ging. Musste ich mir eine
    externe Firewire HDD kaufen damit ich davon booten konnte. Ich weis jetzt
    nicht in wiefern sich das geändert hat.
     
  10. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Von FireWire können alle Macs booten, von USB nur Intel-Macs. Und in iTunes kann man den iPod aufteilen in einen Teil für Musik und einen Teil für Daten. Den Datenteil müsste man dann mit dem Festplatten-Dienstprogramm auf Mac OS Extended (HFS) formatieren. Aber der letzte Teil von mir ist nur eine Mutmaßung, sollte aber klappen.
     
  11. vielleicht bin ich blind, aber eine solche aufteilungsfunktion daten/musik hab ich in itunes nicht gefunden. wo ist diese funktion denn versteckt?
     

Diese Seite empfehlen