1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook Pro startet, Bildschirm bleibt schwarz

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Andreas K, 30.10.09.

  1. Andreas K

    Andreas K Braeburn

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    42
    Hallo Forumsgemeinde.

    Ganz zu Beginn: Ja, ich habe die SuFu benutzt und auch das "Alles Mac" Bedienheftchen konsultiert.

    Also, ich habe gerade neben mir ein MachbookPro 2,4Ghz 10.4.11(?) Tiger neben mir liegen.
    Gestern abend habe ich ihn ganz normal schlafengelegt und das selbige dann mit mir getan - heute morgen das böse erwachen. Leider auch wieder beidseitig.

    Beim Start des Macs habe ich ganz normal das klicken und starten der Festplatte vernommen. Ende. Bildschirm bleibt schwarz. Danach habe ich ihn manuell ausgeschaltet per Einschaltknopf, ein paar Sekunden gewartet & wieder angeschaltet. Das vertraute Festplattenklackern und *Doooong* - trotzdem schwarzer Bildschirm.
    Als dritten Weg habe ich ihn wieder ausgeschaltet mit langen Druck, Netzteil entfernt, Akku entfernt, gewartet, gestartet, gehofft. Verloren.
    Nach einem erfolgreichen PRAM-Reset hat sich auch nichts verändert. Dann wollte ich mit der CD1 starten und zuerst mit (c) den Festplatten-check machen und dann mit (d) die Hardware testen. Naja, ein mühseliges Unterfangen wenn der Bildschirm schwarz bleibt.

    Auch das anschließen an den Bildschirm, von dem ich jetzt per Mac Mini schreibe, hat nichts gebracht.
    Nochmal die Symptome: "Dong", Bildschirm schwarz, LED leuchtet konstant. Die Bedienungsanleitung sagt dazu Festplattencrash, habt ich noch etws Hoffnung für mich?
    Eine Idee, wie ich es austesten kann? Leider habe ich noch nie an den Macs rumgeschraubt, so dass ich nicht weiß, ob ich die MacbookPro HD im MAc Mini austesten kann. Geschweige denn, ob meine technischen Fähigkeiten dazuausreichen.
    Achso - einen Protectionplan habe ich nicht. Und, mea culpa, genauso wenig ein Backup.

    Es grüßt ein hoffnungsvoller
    Andreas
     
  2. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Andreas K gefällt das.
  3. Andreas K

    Andreas K Braeburn

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    42
    Das wäre der sogenannte Super-GAU, oder? Der Satz "Apple leistet Rückerstattungen für Kunden, die eventuell bereits eine mit diesem Problem zusammenhängende Reparatur bezahlt haben." lässt mich nicht gerade hoffen.

    Hast Du vielleicht eine weitere Idee, wie ich testen kann, ob es nicht doch die Festplatte ist? Oder Arbeitsspeicher?

    Danke Dir.

    Edit: Wie war noch gleich die kostenlose Apple-Nummer aus Deutschland?
     
  4. macaneon

    macaneon Kaiserapfel

    Dabei seit:
    19.06.07
    Beiträge:
    1.727
    Indem du das eine oder das andere oder beides tauschst. Alte RAM-Bausteine habe ja viele noch in der Schublade. Du könntest versuchen, deinen Rechner von einem anderen System starten zu lassen, insofern du eines greifbar hast.
    Aber es bleibt dabei: Das hört sich nicht gut an.
     
  5. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Wieso das nicht? Kunden, die ihre Grafikkarte repariert und dafür bezahlt haben bekommen ihr Geld wieder - das ist doch 'ne feine Sache?

    Apple Hotline: 0800er-Nummer anrufen, die bei Apple.de groß zu sehen ist…

    Wie alt ist das Gerät denn? Älter als 3 Jahre? Wenn nicht, dann solltest du alles kostenlos gelöst bekommen. Und ich vermute wirklich ganz stark, dass es sich weder um RAM noch um die HDD als Ursache handelt.
     
  6. Andreas K

    Andreas K Braeburn

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    42
    Danke, ich habe den Satz falsch gelesen. Ich werd jetzt mal durchtelefonieren. Vielen Dank nochmal.
     
  7. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Mach einen Termin beim nächsten Apple Support Partner und schildere die Symptome. Da das MBP höchstwahrscheinlich aus der Serie (Mid 2007) mit den defekten GPUs stammt, wird man ohne Probleme und Kosten das LogicBoard tauschen. Ging zumindest bei meinem alten MBP aus der gleichen Serie auch ohne Schwierigkeiten.
     
  8. Andreas K

    Andreas K Braeburn

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    42
    Also ihr habt recht, werde jetzt einem Termin zum Grafikprozessortest ausmachen. Der nette Mann von Apple sagt, wenn es daran liegt, dann wird das auf Kulanz gemacht. Das ist schonmal gut!

    Grüße
     
  9. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Kopf hoch - das wird schon :)
    Schildere die Symptome ordentlich blumig ... von wegen im laufenden Betrieb plötzlich Bildschirm dunkel geworden, während alles andere lief usw.

    Sollte es widererwartend doch was anderes sein, kann man immer noch die Festplatte ausbauen, in ein externes Gehäuse packen und Du hast wenigstens noch Zugriff auf Deine Daten.
     
    Andreas K gefällt das.
  10. Andreas K

    Andreas K Braeburn

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    42
    So, diesen Post schreibe ich auf dem totgeglaubten MacbookPro. Ihr hattet recht, der Händler meines Vetrauens hatte, nachdem ich Freitag bei ihm war, den Rechner heute fertig. Top!
     
  11. FreakKitchen

    FreakKitchen Roter Delicious

    Dabei seit:
    31.10.09
    Beiträge:
    94
    Hast du mal die Standart routinen versucht?
    Nach dem einschalten mal F2taste drücken? Vielleicht ist die karre einfach dunkel gedreht?
    kannst du auf dem display was erkennen? Sprich schatten oder die vermutung dass dort ein bild ist? Ansonsten lichtsensor evtl defekt? Auch ein bekannter fehler wie ich die letzten tage gelernt habe. Es muss nicht immer die GPU sein.
    NVram resetten?! google mal!

    Grüsse
     
  12. Andreas K

    Andreas K Braeburn

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    42
    Nein nein, es war schon der nvidia-Defekt. Der Händler hat natürlich den Grafikprozessortest gemacht, anders würde Apple ja auch nie die 1000€ Reparatur zahlen. Danke dennoch, hab ich natürlich ausprobiert vorher;)
     
  13. Dicker

    Dicker Granny Smith

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    13
    Könntest du mir mal sagen wie der Händler den Test gemacht hat bei dir?
    Seit Sonntag ist mein MacBook Pro bei Gravis zur reparatur, schwarzer Bildschirm :(
     
  14. Andreas K

    Andreas K Braeburn

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    42
    Puh keine Ahnung wie genau der Test gemacht wird. Das ganze nennt sich wohl Grafikprozessortest. So oder so, gravis wird Deinen Mac vermutlich nach Berlin in die Zentrale schicken. Das würdest Du Dir bei anderen Apple Partnern wohl ersparen, die machen das meist vor Ort.

    Alles Gute jedenfalls! Passt Dein Mac denn in den nvidia-Zeitraum? Siehe Link von kwoth auf Seite 1, oder einfach hier nochmal: http://support.apple.com/kb/TS2377?viewlocale=de_DE
     
  15. Delekhan

    Delekhan Granny Smith

    Dabei seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    13
    Nabend,

    ich würde auf den Support Artikel auf der Apple Homepage nicht alles geben. Mein altes Macbook Pro wurde nach dem angegebenen Zeitraum hergestellt und hatte trotzdem Grafikprobleme.

    Wie der Test allerdings durchgeführt wird kann ich denke ich sagen. Da ich eine recht lange Anfahrtszeit habe zu meinem ASP und ich nur eine Diagnose brauchte das die Grafikkarte defekt ist um mein (Dauer-Broken-)Book ausgetauscht zu bekommen wurde das ganze vor Ort durchgeführt.

    Der Techniker hat einfach eine Firewire Festplatte mit dem Testprogramm angeschlossen und mit einer Tastenkombination beim einschalten gestartet. (Denke es war C oder K oder so etwas...) Nach durchgelaufenem Test (dauert so etwa 5-10 Minuten) wird eine Datei auf die Festplatte geschrieben, in der die Testergebnisse mit Seriennummer vermerkt sind.
    Danach muss man nur noch die Festplatte an einen funktionieren Rechner anklemmen und schauen ob der Fehler sauber protokolliert wurde und von Apple abgedeckt wird...


    Das war es denke ich auch schon und schönen Abend,
    Markus
     
  16. Dicker

    Dicker Granny Smith

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    13
    Mein MacBook Pro habe ich am 20.07.2007 gekauft. Sollte daher in den Zeitraum passen.
    Etwas enttäuscht bin ich von den Jungs von Gravis. Die haben nach meiner Erklärung nur mein MacBook aufgemacht und angeschaltet, dann der Kommentar "Ja, ist wohl defekt".
    Nun ist es auf dem Weg nach Berlin für einen Kostenvoranschlag..
    Hoffe das die das zügig machen damit ich am 24. November mein Gerät wieder habe.
     

Diese Seite empfehlen