1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro sporadische Komplettausfälle

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von andiw, 02.11.09.

  1. andiw

    andiw Fuji

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    38
    Hallo,

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, habe gerade ein MacBook Pro vor mir stehen, dass sich nach unterschiedlich langen Betriebszeiten (manchmal gleich nach dem Einschalten, manchmal erst nach einer halben Stunde oder noch länger) teilweise mit allseits bekanntem grauen Kernel-Panic Bildschirm verabschiedet, manchmal einfach komplett hängen bleibt und manchmal sofort neustartet ohne jegliche Vorwarnung/Meldung.

    Was ich bisher probiert habe:

    • Das auslesen des Protokolls hat meiner Meinung nach nichts extrem Außergewöhnliches ergeben was ein hängen bleiben oder neustarten erklären könnte.
    • Komplette Neuinstallation hat auch nicht weiter geholfen, deswegen würde ich einen Software Fehler ausschließen.
    • Getestet mit Techtool Pro, hat aber leider nie ein Ergebnis zeigen können, da er sich immer davor mit einem Kernel Panic neustarten lassen möchte.
    • AHT kann ich leider nicht ausführen, da ich die Original DVDs nicht zur Verfügung habe (und soviel ich weiß kann man ja AHT inzwischen nicht mehr runterladen).

    Rein instinktiv würde ich einen RAM oder CPU Fehler vermuten, bei ersterem würde es sich natürlich anbieten, einfach den Arbeitsspeicher auszutauschen und das Problem wäre gegessen, allerdings habe ich momentan keinen passenden hier und ich möchte nicht unbedingt mal auf gut Glück einen kaufen, und dann nacher draufkommen, dass es doch etwas anderes war.

    Habt ihr noch irgendwelche Vorschläge was ich tun könnte? Daten sind schon alle in Sicherheit, also kann ich mit der Festplatte anstellen was ich will, aber wie gesagt aufgesetzt wäre es eigentlich schon frisch mit 10.6.1.

    Daten:

    • MacBookPro3,1
    • Intel Core 2 Duo 2,2 Ghz
    • 2GB Ram 667mhz
    • Boot-Rom: MBP31.0070.B07
    • SMC: 1.16f11
    Ich würde eben gerne vermeiden das MacBook zur Reparatur zu geben/einzuschicken, da der Besitzer es recht dringend braucht.
    Liebe Grüße,
    andiw
     
  2. creative7even

    creative7even Jerseymac

    Dabei seit:
    23.02.05
    Beiträge:
    454
    schon einen Hardwarecheck (siehe Install-DVD) gemacht?

    EDIT: AHT = Apple Hardware Test?
    dann könnte ich noch AppleJack empfehlen...
     
  3. andiw

    andiw Fuji

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    38
    ja mit AHT hab ich Apple Hardware Test gemeint.

    danke für den Tipp mit AppleJack allerdings steht zumindet in der Beschreibung das damit nur folgendes möglich wäre:

    Using AppleJack, you can repair your disk, repair permissions, validate the system's preference files, and get rid of possibly corrupted cache files.

    Und dass das ein Problem wäre kann ich ja denk ich mal dadurch, dass ich das System formatiert und neu aufgesetzt habe, ausschließen.
     
  4. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    Moinmoin,

    ich habe das gleiche Macbook und hatte auch den gleichen Fehler.

    Fazit des Premium Resellers: Grafikkarte defekt - Logicboard muss getauscht werden. Und jetzt die gute Nachricht kostenlos.

    Auch wenn dort etwas leicht anderes steht, was die Fehler angeht. Bei mir hat es auch mit auerndem Kernelpanic geklappt.

    Viel Erfolg
     
  5. andiw

    andiw Fuji

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    38
    ok, is jetzt nicht ganz die Nachricht auf die ich gehofft habe... fällt dir oder irgendjemand anderem ein wie man testen könnte ob es wirklich an der 8600m liegt? Bezweifle nämlich irgendwie, dass die Leute mir das abnehmen werden, dass das die Grafikkarte ist und der Umtausch somit nichts kosten soll...

    edit: teste jetzt inzwischen auch schon seit 2 Stunden mit memtest, der RAM scheint wirklich in Ordnung zu sein...
     
  6. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    Das werden die dir auch so nicht abnhemen. Die lassen dort ein anderes Programm "rüberlaufen", und bekommen das eine Fehler Diagnose ausgespuckt.
     
  7. chrengelke

    chrengelke Braeburn

    Dabei seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    42
    Ob es an der Grafikkarte liegt oder nicht läßt sich feststellen indem man versucht das Gerät "blind" im Targetmode zu starten - sofern es erreichbar ist - aber kein Bild kommt ist die Grafikkarte hin ... bei der Modellserie mit der Nvidia 8600 - leider keine Seltenheit.
     
  8. WolfgangWKeller

    WolfgangWKeller Fießers Erstling

    Dabei seit:
    06.09.09
    Beiträge:
    131
    generischer Tipp bei Hardwareproblemen - und Dein Thema liest sich wie ein Hardwareproblem. Würde da keine Zeit investieren, sondern das Gerät zur Reparatur bringen (vor allem, falls es noch Garantie hat)- Ich gebe allerdings zu, dass ich eine "Reservemaschine" habe. Will sich nicht jeder leisten, aber bei den Leuten, die ihren Lappi beruflich nutzen müssen kanne ich inzwischen eine ganze Menge, die das haben, weil sich heute kaum noch einer 2 Wochen ohne so ein Teil leisten kann.
     

Diese Seite empfehlen