1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro - sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von thorbN, 28.02.10.

  1. thorbN

    thorbN Carola

    Dabei seit:
    09.12.09
    Beiträge:
    112
    Hi,

    Ich möchte mir in den nächsten Wochen mein erstes Notebook zulegen. Meine Anforderungen an das Gerät waren von vornherein ein gutes Design, sowie eine ausreichende Leistung für Multitasking (IM, Browser, iTunes stets im Hintergrund). Im Vordergrund würde dann Office bzw. iWork und/oder Photoshop laufen - zusätzlich wäre es schön, wenn einfacher Videoschnitt möglich wäre (abgespeckte Version von Sony vegas bzw. iMovie). Des Weiteren wäre es ein "nice to have", wenn man zwischendurch mal ein kleines Spielchen ála Battlefield Heroes spielen kann - muss nicht, wäre aber ein Plus-Punkt (ansonsten - hier steht noch ein Desktop-Rechner zum Zocken). Da ich das ganze auch für und in der Schule benutzen möchte, ist mir eine lange Akkulaufzeit schon relativ wichtig (>4 Stunden).

    Allein schon wegen des Design-Faktors blieben nur noch zwei Marken übrig: Sony und Apple, ferner das Sony Vaio Y und das Apple MacBook Pro 13". Das Problem beim ersteren ist leider der wirklich magere CULV-Prozessor, der ja bekanntlich nicht wirklich gut Performance abliefert. Hinzu kommt, dass ich wohl ein kleiner großer Apple-Fanboy bin und wohl fast alles geil finde wo der angebissene Apfel drauf ist - naja, jedenfalls reizt mich das MacBook Pro tierisch und ich bin heute zum Entschluss gekommen dass es definitiv ein MacBook Pro (oder MacBook black oder Alu in gebraucht) werden soll.

    Im Eifer des Gefechts habe ich dann heute schon kräftig mitgeboten und fast ein schwarzes MacBook erstanden, leider habe ich aber das finale Gebot zu spät abgegeben sodass es mir durch die Lappen ging.. Hmm, vielleicht auch garnicht schlecht, denn Unibodys sehen schon richtig edel aus.

    Nun die große Frage: Würdet ihr mir zu einem neuen MacBook Pro 13" raten? Ich würde in diesem Fall auf die neuen warten. Was ist mit "ebay-MacBooks"? Wenn hier keine Garantie mehr vorhanden ist, lieber nicht zugreifen?

    Um's noch einmal zusammen zu fassen: In Frage kommen für mich (allein optisch) das MacBook Pro (auch die älteren Varianten), das MacBook Black, das MacBook Unibody und auch das MacBook Air (wobei das natürlich auch wieder preislich eine andere Kategorie ist). Ach ja - ein 15"-Display wäre mir UM EINIGES lieber als ein 13", allerdings kann und will ich dafür keine 500 Euro Aufpreis berappeln.

    Eventuelle Software-Neuanschaffungen wg. Windows-Umstieg sollten hier nicht das Thema sein, iWork kaufe ich auf jeden Fall dazu und das einzig andere was dann noch fehlt wäre Photoshop. Ich werde mich mal informieren ob man seine Windows-Version irgendwie in eine Mac-Version transformieren kann.

    Mich würde es freuen, wenn ihr zu jedem dieser genannten Modelle ein paar Worte in Sachen Leistung / Akkulaufzeit / Lebensdauer sagen könntet und mir evtl. einen Rat zu gebraucht / neu geben könntet.

    Im Endeffekt würde ich nicht mehr als 1200 Euro für ein 15" MBP der aktuellen Generation mit Restgarantie bezahlen, für ein 13" MBP aktuelle Generation Restgarantie würde ich max. 1000 Euro springen lassen.


    Viele Grüße, Thorben

    p.s.: nehmt es mir bitte nicht übel, dass ich so einen langen Roman geschrieben habe - aber eine derartige Anschaffung soll auf gar keinen Fall unüberlegt kommen.
     
  2. keybone

    keybone Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    07.09.09
    Beiträge:
    249
    Also 1 hast du dich schon für ein MB/MBP entschieden. Zweitens nutz mal die Suche und lese einen der 100000000 Threads genau über dieses Thema!
     
  3. thorbN

    thorbN Carola

    Dabei seit:
    09.12.09
    Beiträge:
    112
    Hi,

    Ja - für ein MacBook (Pro) habe ich mich schon entschieden. Aber eigentlich wollte ich einige subjektive Meinungen einholen von Menschen, die sich vielleicht schon etwas länger mit Macs auseinander setzen.

    Gruß Thorben
     
  4. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Ich würde definitiv ein Pro nehmen. Vielleicht hast du sogar mehr Spass an einem 15" MacBook Pro ohne Unibody, denn diese sind bedeutend stabiler als Plastik-MacBooks (dessen Plastik an den Stellen unter dem Magnet und am Rand gerne Haarrisse bekommt, oder sogar splittert und abreisst), trotzdem aber noch deutlich billiger ist als ein Unibody 15".

    Für Photoshop und iMovie sind 13" halt schon etwas wenig, ausser du würdest dafür einen ext. Monitor anschliessen.
     
  5. thorbN

    thorbN Carola

    Dabei seit:
    09.12.09
    Beiträge:
    112
    Hmm, mir geht's hauptsächlich darum, auch unterwegs kleinere Dinge realisieren zu können. Zuhause würde dann der große TFT warten.

    Nein - aber du hast schon recht, 15 Zoll wäre ideal. Mal zu den NonUnibody MBPs - wenn ich einen gebrauchten kauf, worauf muss ich achten? Ich möchte schon gerne eine höchst mögliche Akkulaufzeit und nicht dass mir der Mac in den nächsten 2 Monaten abraucht, denn mit Garantie gibt's die ja leider so gut wie garnicht mehr. Gibt es da besondere Kennzeichen an denen ich die neuesten NonUnibody-Modelle erkenne?

    Gruß Thorben
     
  6. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Für Photoshop und iMovie isst es meiner Meinung nach völlig unerheblich, ob es sich um ein 13er oder ein 15er handelt (zumindest was die Displaygröße betrifft). Um da anständig arbeiten zu können, kommst du an einem externen Display nicht vorbei. Das interne kannst du ja dann für Photoshop-Paletten, Mail, IM, etc. verwenden.

    74er
     
  7. thorbN

    thorbN Carola

    Dabei seit:
    09.12.09
    Beiträge:
    112
    Um ständig damit zu arbeiten habe ich hier meinen Desktop (bzw. den 22" TFT an den ich das MacBook dann anschließen würde). Hier mal ein konkretes Anwendungsbeispiel:

    Ich bin mit dem Gerät in der Schule und soll eine aufwändige Präsentation erstellen - mit eingebundenen Videos und Grafiken. Hier würde's sich doch anbieten, einfach mal iMovie zum Cutten zu starten und Photoshop zum geringfügigen Bilder bearbeiten.

    Die Displaygröße soll nun auch erst einmal egal sein - ich leg mich jetzt erst einmal unverbindlich auf ein MBP NonUnibody mit 15" fest, wäre sehr nett wenn ihr mir die über diesem Post stehenden Fragen bzgl. Akkulaufzeit, Leistung und Lebensdauer beantworten könntet.

    Gruß Thorben
     
  8. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Hatte mit meinem damalige MBP 15" C2D 2,2, 4GB RAM (fast) nie Probleme. Akkulaufzeit bei normalem Arbeiten (nicht unter Volllast) zwischen 3 und 4 Stunden, mal etwas mehr, mal etwas weniger, je nachdem, was gerade gemacht wurde. Mattes Display war eben super, besser als mein jetziges glossy. Akku musste mal nach Ausfall getauscht werden, lief aber nicht mehr über die Garantie (nach ca. 80-90 Ladezyklen, war einfach tot).
    Ansonsten war ich immer zufrieden damit.

    74er
     
  9. thorbN

    thorbN Carola

    Dabei seit:
    09.12.09
    Beiträge:
    112
    Hi,

    Und wie sieht's mit der Performance (generell auch von OSX) aus? Bei meinem Windows Desktop habe ich des öfteren einfach mal "Slowdowns" ("blabla.exe funktioniert nicht mehr", "Keine Rückmeldung" und ähnliche Späße), und das oft schon wenn nur Outlook und Firefox geöffnet sind. Man beachte: Ich habe Windows 7 erst vor einem Monat aufgespielt, und AMD Athlon 64 X2 4600+ und 2GB RAM sollten ja wohl reichen.

    Des Weiteren: Wie ist die Audio Qualität dieser MBPs zu beurteilen? Eher auf iPod-Niveau oder doch eher in Richtung Realtek Onboard? :)

    Gruß Thorben
     
  10. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    MacOS läuft insgesamt eigentlich immer recht zügig. Slowdowns gibts so gut wie nie...

    Ich empfehle dir das 13" MacBook White. Gibts derzeit ab 839€.
    13" ist für unterwegs super. Man denkt zwar das es zu klein ist, aber man gewöhnt sich sehr schnell an die Diagonale und empfindet es dann auch als angenehm. Also ich komme mit der Kombination MBP 13" + Externer Monitor super zurecht! Das MacBook hat einfach ein deutlich besseres Preis/ Leistungsverhältnis als das Pro und kann im Grunde so ziemlich das gleiche.

    Die einzigen wirklichen Pluspunkte vom Pro sind ja nur die Tastaturbeleuchtung, der Firewire 800 Anschluß und Das Alu Gehäuse. Ist dir das wirklich ca 250€ Aufpreis wert?
     
  11. thorbN

    thorbN Carola

    Dabei seit:
    09.12.09
    Beiträge:
    112
    Hi,

    Nein - natürlich ist mir das keine 250 Euro wert, doch würde ich, wenn ich mich für ein neues MBP entscheiden würde sowieso auf die neuen warten. Ein i5 wird man für den Preis wohl erwarten können, oder?

    Du meinst wirklich, dass 13" für Unterwegs reichen? Ich habe nicht vor das ganze an einem ext. Monitor zu betreiben.

    Gruß Thorben
     
  12. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Du hast nicht vor einen Monitor anzuschließen? Das klingt in diesem Beitrag aber noch anders...

    Und ja, ich finde 13" für Unterwegs ideal. Nur Zuhause im Büro sollte halt schon ein Monitor dran. Auf Dauer isses halt schon etwas klein...
     
  13. thorbN

    thorbN Carola

    Dabei seit:
    09.12.09
    Beiträge:
    112
    Hab' mich da wahrscheinlich etwas sehr undeutlich ausgedrückt. Das MBP möchte ich hauptsächlich für mobil & auf dem Sofa benutzen, dort aber auch einigermaßen gut arbeiten können. Am Schreibtisch bleibt aber der Desktop mit TFT stehen, an dem ich die gleichen Aufgaben (+Zocken) erledigen werde.
     
  14. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Dann geh in ein Geschäft und schau dir das 13" mal 10min an. Dann wirst du schon fest stellen ob dir die Größe reicht... Das kann dir so niemand beantworten.
     
  15. thorbN

    thorbN Carola

    Dabei seit:
    09.12.09
    Beiträge:
    112
    eBay MacBook Pro Unibody?

    Hi,

    Ja, ich hatte schon einen Thread dazu aufgemacht, allerdings möchte ich hier etwas detaillierter nach einem bestimmten Modell nachfragen: In der Bucht gehen momentan recht viele 15" MacBook Pros, manche sogar mit Restgarantie (ACPP). Meine Frage: Da es sich bei diesen Modellen meist um die der älteren Unibody-Generation (ja, die mit der Klappe unten) handelt, wie lange läuft der Akku ca.? Wie sieht's mit der Lebensdauer des Akkus aus (die neuen haben ja bis zu 1000 Zyklen)? Wie siehts mit der Lebensdauer generell vom Book aus? Nicht dass mir das ganze dann einen Monat später durchschmort...

    Was denkt ihr - eher ein gebrauchtes, älteres MBP oder ein günstigeres, neues (wenn es denn mal rauskommt) MacBook Pro mit 13 Zoll?

    15 Zoll wäre die optimale größe für mich, 13 Zoll reichen zwar von der 1280er-Auflösung her dicke aus, allerdings kann ich mir noch nicht so vorstellen ob die Schrift (zB. im Browser) arg klein ist...

    Was meint ihr?

    Gruß Thorben
     
  16. JJ1308

    JJ1308 Raisin Rouge

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    1.191
    Also, die Schrit im Browser ist jetzt nicht "arg klein", da ja die Auflösung nicht so hoch ist, wie bei 15er, oder 17er MacBooks...kann man alles perfekt lesen, und sonst kann man es immer noch größer machen...

    MacBook Pro mit 13" gibts ja scho...Hier ganz links

    Zur Akkulaufzeit des 15" Unibody (ich schätze mal, dass es sich um ein late 2008 handelt, richtig?) kann ich nun nichts sagen, aber mein 13" Late 2008 Unibody hat 697 Ladezyklen und noch eine Batteryhealth von 95% vom Originalwert...also dürfte es dann bei 1000 auch noch nicht eingehen...

    Zur Laufzeit kann ich auch nichts sage, wie lange 15" durchhalten, aber so ca. daumen mal pi dürfts gleich sein, wie bei meinem, und außerdem ist das ganze ja auch abhängig davon, was man macht...bei nur pages, kein anderes programm, helligkeit ganz dunkel, wlan/bluetooth aus schafft man schon mal 5 stunden, beim youtube videos ansehen über wlan mit eingeschaltetem Bluetooth und noch ein paar rechenintensiven Programmen wie iMovie im Hintergrund minimiert sich das schon mal auf ca. 2 Stunden...wie gesagt, dass kommt immer auf die Situation drauf an...
     
  17. thorbN

    thorbN Carola

    Dabei seit:
    09.12.09
    Beiträge:
    112
    Hi,

    Ich hab' hier noch einen älteren Dell-Notebook mit 15" und einer 1280x800er Auflösung stehen. Von der Auflösung her reicht mir das wie gesagt. Ja, dass es das 13" schon gibt weiß ich, nur wollte ich damit auf etwaige neue Modelle mit iX-Prozessoren anspielen (die ja hoffentlich bald kommen).

    Im Grunde würde ich mit dem MBP schon gerne 3-4 Stunden normale Aufgaben erledigen können (durchschnittliche Helligkeit, YouTube, zeitweise ein paar Bilder in Photoshop zurechtschnippeln, iWork,...). Für rechenintensive Programme ála After Effects würde ich dann (im Falle des 13") sowieso an mein Desktop wechseln. Wenn ich mir den 15er kaufe würde ich sogar mit dem Gedanken spielen, den Desktop zu verkaufen und nur den Monitor für den Anschluss ans MBP zu behalten. Ich denke mal ein Unibody MBP mit 9600GT kommt an die Leistung an ein Athlon X2 4600+, 2GB RAM locker ran (Windows), oder?
     
  18. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.559
    Mod-Info

    Ein Thema zu einer Kaufberatung reicht vollkommen aus. Neue, zusätzliche Informationen lassen sich leicht innerhalb eines neuen Beitrages im alten Thread ergänzen.

    Bitte beachte das beim nächsten Mal.
     

Diese Seite empfehlen