1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro runtergefallen...

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Zoomie, 22.10.07.

  1. Zoomie

    Zoomie Idared

    Dabei seit:
    27.01.07
    Beiträge:
    25
    Hallo...

    pünktlich zum neuen Semester ist mir mein halbes Jahr altes Mac Book Pro in der Tasche (komischerweise) vom Tisch runtergefallen... das Ergebnis seht ihr hier:

    http://www.zoomies-place.de/pics/MacBook.jpg

    Es funktioniert noch einwandfrei, aber die Macke macht mich furchtbar sauer. Dabei hatte ich doch immer so sehr Acht gegeben!
    Zusätzlich hat sich das untere Gehäuse noch etwas verbogen, sodass nicht mehr all 4 Füße auf den Boden aufsetzen... sehr ärgerlich!!!

    Was kann ich tun? Kann man das reparieren lassen? Selbst reparieren?
     
  2. Dreamsteen

    Dreamsteen Empire

    Dabei seit:
    21.06.04
    Beiträge:
    84
    außer einer neuen Unterschale fällt mir da kein sinnvoller Ratschlag ein! Und falls du nicht selbst diese Fertigkeit besitzt es selbst zu machen, dann wird es wahrscheinlich teuer!
     
  3. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Wird sowas nicht vom APP abgedeckt?
     
  4. Zoomie

    Zoomie Idared

    Dabei seit:
    27.01.07
    Beiträge:
    25
    wo kann man denn sone Unterschale herbekommen?

    Selbst machen ist ja meiner Meinung nach kein Problem... sind ja nur nen paar Schrauben und Klämmerchen, dann ist die Schale ab... oder? :(
     
  5. Juuro

    Juuro Schafnase

    Dabei seit:
    07.11.05
    Beiträge:
    2.255
    Naja... du musst alles aus der Schale rausräumen und dann wieder reinmachen. Ich glaub das is schon bissl diffizil. Aber wenn du dir das zutraust sind das eigentlicha uch nur paar Schrauben und Klämmerchen. Nur ist dann halt paar = seeeeeeeeeehr viele! :)
     
  6. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
    Wenn du die dann sowieso wegtun würdest, kannst du ja vorher auch mal versuchen ein bißchen mit einem Hämmerchen rumzuhantieren (besser aber vorher die Unterschale abnehmen!), weiß aber nicht, wie die Beschaffenheit des Metalls ist!
     
  7. Hallo

    Hallo Gast

    Das Aluminium des MBP ist sehr dünn und lässt sich ziemlich einfach biegen. Ich würde die Tastatur ausbauen (wie steht u.a. hier http://www.ifixit.com/Guide/Mac/ ) und dann das einfach mit einem entsprechenden Gegenstand (ich würde hier einen runden nehmen) zurückbiegen.
     
  8. ^MoLoToV^

    ^MoLoToV^ Cripps Pink

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    153
    Ka wie man das fixen sollte, aber ich würde den Taschen Hersteller hassen falls die Polsterung nicht gut genug war.
     
  9. arkus2000

    arkus2000 Gast

    hey.. mir ist genau das selbe passiert!!!
    hab auch ein paar tage lang nachgedacht was ich da machen soll..
    dann ist mir mein mac (im rucksack) wiederhingefallen.. und siehe da.. es hat sich wieder in die richtige position verschoben!! nun ist nichts mehr zu sehen..
    aber ich weiss, es war reines glück...:eek:
     
  10. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Der AASP wo mein MB ein neues Topcase bekommen hat, meinte das dauert ca. 3 - 4 Stunden reines schrauben. Ich hab für einen Kollegen nachgefragt bzgl. dessen.
     
  11. Zoomie

    Zoomie Idared

    Dabei seit:
    27.01.07
    Beiträge:
    25
    Danke für den Link von iFixit!

    Dort wird ziemlich einfach beschrieben, wie sich die obere Schale (also sprich die Seite der Tastatur) abnehmen lässt. In der Tat nur ein paar Schrauben.

    Und auch richtig war: Alle Hardware ist auf der unteren Schale angeschraubt. Das heißt wiederum, es wäre ziemlich aufwendig, diese Schale auszutauschen. Aber ich denke, ich werde mal mein Glück versuchen und es vorsichtig zurückbiegen.

    Wenn drlecter sagt, es dauert 3-4 Stunden, dann sind da locker 200 Euro Reperaturkosten drin.

    nebenbei, interessant zu sehen, dass mein MBpro direkt auf die HDD gefallen ist :D Glück im Unglück!
     
  12. sausehuhn

    sausehuhn Lambertine

    Dabei seit:
    23.07.07
    Beiträge:
    693
    Schau, dass du das Metall nicht verkratzt, also wenn du's schon biegst, dann bieg's mit was gepolstertem zurecht :)
     
  13. Muellermilch

    Muellermilch Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    13.02.07
    Beiträge:
    675
    #13 Muellermilch, 23.10.07
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.07
  14. Littleluk

    Littleluk Cox Orange

    Dabei seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    98
    Die wollten 350 Dollar von mir für eine Reperatur, hab ein ähnliches Problem ... Frechheit. Also hab ich es gelassen...
     
  15. Zoomie

    Zoomie Idared

    Dabei seit:
    27.01.07
    Beiträge:
    25
    Littleluk: Kostenschätzung 200 bis 300 Euro, und eine Woche lang hab ich nur ein halbes Leben.

    Vergesst es! Wirklich eine Frechheit. Das Problem ist eben, dass auf dem Case die gesamte Hardware UND noch Verkabelungen drauf sind, die man so leicht nicht weg bekommt, bzw mit dem neuen Case direkt verbaut sind. Zwar verständlich, aber dennoch sehr ärgerlich.

    Werds mir mit dem Aufschrauben nochmal überlegen. Der Spalt stört mich schon, da brösel ich bestimmt ständig rein :D


    Zur Garantie: Wenn ich eine neue Festplatte einbauen würde, dann würde auch die Garantie verfallen? Also sobald ich auch nur eine Schraube aufdrehe?
     
  16. Littleluk

    Littleluk Cox Orange

    Dabei seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    98
    Ich hab wirklich genau das selbe, eine Woche kann ich mir nicht leisten da ich meinen Notebook immer brauche wenn ich hier in Seattle unterwegs bin - Aufschrauben habe ich probiert, ich kann das nicht selbst ausbeulen und das ist mir zu riskant alles umzubauen, obwohl ich jahrelange Hardware Erfahrung habe.

    Garantie müsste weg sein wenn du ne andere HDD einbaust. Aber die kann man ja einfach wieder umbauen wenn was ist :)
     

Diese Seite empfehlen