1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Macbook Pro oder iMac+Macbook

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Tyrox, 04.01.08.

  1. Tyrox

    Tyrox Empire

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    85
    Hallo,
    ich weiß nicht, wieviele Freds es davon schon gegeben hat, ich hab aber über die SuFu nichts gefunden.
    Jedenfalls, eigentlich wollte ich mir den Macbook Pro zulegen, doch heute war ich nochmal beim Händler, und habe mir auch noch den iMac angeguckt, und das Gerät hat mich ziemlich fasziniert. Jedenfalls, ich habe irgendwie das Gefühl, ich sollte mir lieber einen iMac kaufen, und für unterwegs dann einen normalen MacBook, statt wie vorerst gemeint, nur einen MacBook Pro. Ich hoffe ihr versteht meine Frage jetzt:
    Also, ich arbeite eigentlich sehr viel zu Hause, und brauche dann ein Notebook für arbeiten in der Schule und "Außeneinsatz". Vorwiegendes Gebiet ist die Bildbearbeitung und der Videoschnitt, sehr viel DvDs/Serien gucken, Musik hören und chatten. (Also ich arbeite wie gesagt, fast nur zu Hause) Ich habe so gerrechnet:
    Alle Preise aus dem edu-Store (bin ja Schüler)

    MacBook Pro (15", 2,4 Ghz) = € 2206,80

    iMac (20", 2,4Ghz, 2GB Ram) = € 1494
    MacBook (13", weiß, 2GhZ, 2GB Ram) = € 1118,40
    -------------
    € 2641,40


    Nach Adam Riese sind dass dann 405,6 € Differenz, dafür habe ich bei Variante 2 einen geilen Mac für zu Hause und einen für unterwegs. 2 Macs sind besser als einer. Bei Variante 1 habe ich dafür einen MacBook Pro, perfekt für Unterwegs und zu Hause auch geil. Bitte sagen "Variante 1 oder Variante 2" und natürlich warum ihr jeweilige Variante empfehlt. Wär mir eine große Hilfe.

    Liebe Grüße
     
  2. winterhausen

    winterhausen Alkmene

    Dabei seit:
    19.05.06
    Beiträge:
    32
    Variante 2
    warum? Weil ich es auch so habe und damit super zufrieden bin.
     
  3. Tyrox

    Tyrox Empire

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    85
    Mhm cool, danke für die Antwort. Hast du genau dieselben "technischen Daten" ?
     
  4. AGGy

    AGGy Ingrid Marie

    Dabei seit:
    25.10.05
    Beiträge:
    269
    ich würde auch sagen Variante 2.

    Warum: Für die Dinge die du vorhast reicht des allemal, zumal bis man als Otto Normal verbraucher an die Leistungsgrenzen eines Macs kommt braucht man schon ein bischen.
     
  5. BigB

    BigB Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    619
    Wäre da nicht die Bildbearbeitung, würde ich Variante zwei empfehlen. Doch das Display des MacBooks (MacBook (Pro) ist sachlich, ergo heißt es das MacBook (Pro) SCNR^^) hat eine sehr verfälschte Farbwiedergabe, die den Heimanwender mit knalligen Farben beglückt, im kreativen Bereich aber fehl am Platz ist. Das gleiche trifft mittlerweile leider auch auf den iMac zu.

    Das MacBook Pro hat für ein Notebook ein relativ gutes Display, ist allerdings auch nicht 100% Farbgetreu, also würde bei dieser Variante auch kein Weg an einem externen Display vorbei führen, wenn du großen Wert auf korrekte Farbwiedergabe legst.

    Gruß
    Björn
     
  6. Tyrox

    Tyrox Empire

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    85
    @AGGy : Meinst du jetzt speziell die Leistungsgrenze des Macbooks Pro?
    @BigB: Bildbearbeitung würde ich nur auf dem iMac dann machen, und das MacBook dann für unterwegs, schnell mal was im Office tippen.
     
  7. floorjiann

    floorjiann Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    639
    Variante 2, weil:

    Durch den iMac hast du zuhause mehr Leistung als beim Macbook Pro (sofern man RAM noch aufrüstet), aber die Festplatte ist schneller und du hast einen größeren Bildschirm.

    Das Macbook ist für unterwegs optimal, der Akku hält länger als beim MBP und ich finde es ist von der Größe einfach portabler. Aber mit dem Macbook Kauf würde ich noch bis nach der Mac World warten, da kommen ja ziemlich sicher interessante Geräte

    edit:
    Bildbearbeitung... Also wenn es wirklich auf Farbechtheit ankommt, dann geht das mit keinem der Geräte, aber generell kann man sagen, dass das MBP noch von den Displayfarben am natürlichsten ist (wenn man nicht das Glossydisplay nimmt, natürlich ;) )
    Das kommt dann wieder an deine Ansprüche an!
     
  8. Tyrox

    Tyrox Empire

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    85
    Ja, geplant habe ich den Kauf sowieso erst nach der Mac Expo, und sonst dachte ich mir, erstmal den iMac kaufen, und im Herbst bei der Back-to-school Aktion dann den normalen MacBook.
     
  9. Schwupz

    Schwupz Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    880
    Ich würde auch die Variante 2 vorziehen. Alleine WENN mal ein Defekt auftreten sollte (was bei Mobilgeräten schnell mal passiert: "Ups runtergefallen" oder so) ist das ein grosser Vorteil. Auch weil ich für unterwegs eher was kleines brauche und da hat das MacBook die perfekte Größe (nicht viel größer als ein A4 Blatt und damit perfekt für den Rucksack). Unterwegs tut die Leistung bei mir gar nichts zur Sache.

    Chris, der nur ein MacBook hat - dafür aber gerne zusätzlich einen iMac hätte, wenn er ihn sich blos leisten könnte ;)
     
  10. Tyrox

    Tyrox Empire

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    85
    Mhm, danke für die schnellen Antworten. Ihr habt wohl recht, falls es mal einen Defekt geben sollte, wäre wohl der iMac zu bevorzugen, der fällt ja sicher nie runter (wie denn auch?). Und für unterwegs ist die Leistung bei mir echt nicht relevant. Paar Texte in der Schule runtertippen und das wars.
     
  11. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Ich kann dir nur eine abgespeckte Variante 1 empfehlen.
    Nimm das kleine MBP und schließ zuhause einen externen Monitor dran.
    Denn brauchst du als Schüler wirklich das große Book? Deinem Einsatzzweck nach definitv nicht!

    Warum?

    - günstiger als alles anders von dir erwähnte
    - wie oft brauchst du das Book in der Schule, was den Kauf eines kleinen, portableren Books rechtfertigen würde?
    - je nach dem wie oft du das Book mit in die Schule nehmen würdest, würde das MB Zuhause neben dem iMac verkümmern, denn wirklich arbeiteten kann man nur an einem Rechner.
     
  12. Tyrox

    Tyrox Empire

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    85
    Das wäre auch eine Alternative, aber auf dem MBP habe ich nicht so schöne 20" zum gucken meiner Lieblingsserien :) Natürlich wäre das die billigste Version, die Du erwähnt hast. Aber das Macbook würde nicht verkümmern, denn das würde dann entweder als Server genutzt oder zum File-Sharing. ;)
     
  13. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Deswegen ja der externe Monitor am MBP.
    Wenn du da einen vernünftigen kaufst, hast du ja eine gewisse Farbtreue, die du weder mit iMac, MB oder MBP hast.
     
  14. Tyrox

    Tyrox Empire

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    85
    Aso, du meinst jetzt zum Bildbearbeiten? (Weil beim Fernsehgucken spielt Farbtreue ned so wirklich eine rolle). Naja, externer Monitor.. mhm...
     
  15. SammySin

    SammySin Idared

    Dabei seit:
    25.10.07
    Beiträge:
    27
    variante zwei ist bei mir privat und beruflich (grafik design) im einsatz.
    mac book 2,16 ghz • 2 gig ram
    iMac 24" • 2,44 ghz • 4 gig ram

    ich finds super ;)
     
  16. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Ich habe nur ein MBP 17" und einen externe 21" Bildschirm, arbeite viel mit Bildern und CAD, bin mit dieser lösung sehr zufrieden, so habe ich meine gesammelten Werke immer und überall dabei, und hab nicht's mal zuhause auf dem Rechner vergessen.
     
  17. Muellermilch

    Muellermilch Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    13.02.07
    Beiträge:
    675

    Ich würde ein mbp2,2 + 4gb + 320gb-hdd + 2xext.FW-HDD a`500GB + gut gepolsterten Koffer/Tasche/Rucksack.
    + TFT - Eizo-24" nehmen. ( Ständig Daten hin und her-synchronisieren? )
     
    #17 Muellermilch, 06.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.08
  18. TobyKoch

    TobyKoch Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    11.10.04
    Beiträge:
    389
    Variante 1,
    because "one device to rule them all" würde es wohl gut beschreiben. Ich habe noch ein ibook g4 und denke scharf darüber nach, es durch ein MBP zu erneuern. Gerade das stundenlange arbeiten in der uni im seminar kann da schon ziemlich mühseelig sein und auf die Augen gehen. Und sind wir doch mal ehrlich um ultra portal zu sein haben wird doch unseren ipod touch oder das iphone.
     
  19. idolum

    idolum Pomme au Mors

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    856
    Vor so einer Entscheidung stand ich auch.
    Zwar war da entweder nur ein MBP oder nur ein iMac in der Auswahl, habe mich dann für den "größten" iMac entschieden, bei dem das Farbtreueproblem eigentlich keine Rolle spielt. Und das Spiegeln stört mich nicht im geringsten.

    Für deinen Einsatz würde ich dir V2 raten, wenn Blickwinkel und Farbtreue keine Rolle spielen muss, da der 20" iMac ein "billiges" TN-Panel hat, aber arbeiten kann man daran natürlich auch.

    V1 mit einen Eizo oder ACD, wenns den wirklich absolut Farbtreu sein muss, wovon ich aber nicht ausgehe. Oder produziert du Hochglanzmagazine für die Druckvorstufe?^^
     
  20. falkman

    falkman Granny Smith

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    16
    ich steh gerade auch vor einer ähnlichen entscheidung. mein aktuelles macbook pro (late 2008) wird gegen ein neues aktuelles getauscht, da ich schon zu viele reparaturen damit erlebt hab :) und ich weiß jetzt nicht genau, ob ich dieses nicht gegen einen 21,5zoll imac + kleines 13,3 zoll macbook (gebraucht) eintauschen soll. aktuell arbeite ich mit dem mbp auf noebookständer an einem 24'' eizo mit externer tastatur und magic mouse und genieße den großen vorteil, eine ssd in dem gerät verbaut zu haben. diese würde ich natürlich mit in den imac nehmen, was aber leider nicht geht, da ein umbau in den imac nicht möglich ist... leider...

    was wäre also eurer meinung nach die bessere entscheidung? 21,5 imac an einem 24'' eizo + 13,3 macbook ODER 15,4'' macbook pro an 24'' eizo mit einer ssd...

    die ssd habe ich mir erst vor ca. 3 wochen zugelegt und bin hin und weg von der geschwindigkeit. das neue macbook pro würde auch mit einem mattem display daherkommen. preislich nehemn sich beide geschichten nicht so viel, darum bin ich wirklich sehr unentschlossen...

    was meint ihr??
     

Diese Seite empfehlen