1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook pro..muss ich enttäuscht sein?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Torell, 28.10.07.

  1. Torell

    Torell Braeburn

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    42
    Hi,

    ich habe mir vor ein paar Tagen das macbook pro mit 256mb geforce gekauft..
    die entscheidung sich das 500 euro teurere book zu kaufen lag lediglich an der grafikkarte!
    Zum Test genau dieser, lud ich ein paar Demos von apple runter! Das ging von Halo über x2 bis
    Comanche.. Nich eins dieser Spiele lief auch nur annähernd flüssig, und ich habe die graka nicht annähernd überfordert..mit 1024 x xxx pixeln...da ich mir nich vorstellen kann, dass spiele, die damals auf meinem windows rechner mit 128mb graka liefen, es jetzt mit einer 256er nicht mehr tun..is das phänomen bekannt oder gibt es settings, die ich nicht beachtet habe?

    So far
    gruß Tom

    ( P.S mein Bildschirmschoner, welcher eine sehr realistische Wasserbewegung simuliert (lotsawater)
    läuft wiederrum beeindruckend gut)
     
  2. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Waren da auch Demos für Intel Macs dabei oder hast du dir nur PPC Demos rausgesucht? :p
     
  3. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Der Menge des verbauten Speicher hat (fast) nichts mit der Leistung der GraKa zu tun.
     
  4. Apple82

    Apple82 Gast

    Hab auch das Macbook Pro gekauft mit der kleinen Grafikkarte 128 MP....!!!
    Total zufrieden......!!! Besser als jeder Windowsrechner....!!! Das Teil ist einfach nur genial.......!!!!!
     
  5. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    das stimmt nicht. umso höher man die grafik schraubt umso mehr speicher sollte die grka haben. wenn man also unter 1920*1080 spielen will mit 4*AA und 4*AS sollte man schon 512mb haben. die texturen werden einfach so viel, dass das ziemlich viel speicher verbraucht.


    warum es nun auf deinem mb nicht so gut läuft, kann ich nicht nachvollziehen. das hat normalerweise eine sehr sehr gute spiele performance
     
  6. BusPfarrer

    BusPfarrer Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    1.694
    Kleiner Tipp: Zum Spielen, benutze lieber BootCamp und WinXP.
    Meine Meinung als einer der GRÖSSTEN Apple-Fans. :)
    Habe mit BootCamp super Erfahrungen mit Spielen gemacht. Allerdings ist das MBP immer noch ein Laptop, also weiß ich nicht so recht ob ein iMac dafür vielleicht nicht doch besser wäre... ;)
     
  7. Torell

    Torell Braeburn

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    42
    Erstmal vielen Dank für den Tip, aber:

    Es kann ja eigentlich nich sein, dass Spiele über ein simuliertes Betriebssystem schneller laufen, als Spiele die eigens für das Originalsystem konzipiert wurden.
    Zudem ist es mir neu, dass das macbook pro, trotz seiner Eigenschaft als laptop, langsamer ist als der Imac, ohne mich darauf festzulegen,dafür bin ich nicht ,,GRÖSSTER'' Apple fan genug...

    Bisher war mir nicht bekannt, dass es da unterschiede gibt, bzw. werden denn auf der hp noch spiele für ältere nicht-intels angeboten?

    Es grüßt,
    T.
     
  8. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Torell: Bootcamp simuliert nicht ds BS. Mittels Bootcamp kannst du ein Windows auf dem Mac installieren und dann direkt Windows booten. Parallels heist die VM-Lösung.
     
  9. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    hmm 500 euro macbookpro :D klingt nach nem älteren modell oder schreibefehler:) vl läufts drum nicht so gut:) der hat dir sicher ein powerbook in ner mbp verpackung verkauft:D
     
  10. zork

    zork Bismarckapfel

    Dabei seit:
    07.10.05
    Beiträge:
    75
    Das sind in der Tat alles PPC-Programme ( die Spiele sind ja auch schon wesentlich älter als die Umstellung auf IntelProzessoren ) die über Rosetta emuliert werden müssen. Im Zweifelsfalle markiere das entsprechende Programm und schau in den Infos nach.

    Bootcamp bedeutet das du einen ganz normalen Win-Rechner aus dem Book machst. Mit allen Vor und Nachteilen. Neben der in deinem Fall notwendigen PPC Emulierung unter OSX sind die meisten Ports von Spielen auf OSX mit einigem Verlust an Qualität verbunden, insofern würde sich eine Windowsinstallation lohen so du ein leidenschaftlicher Zocker wärest.
     
  11. ICharlie

    ICharlie Ingrid Marie

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    267
    Torell hat doch geschrieben das 500 Euro !teurere! MBP! Heißt, er hat sich anscheinend das MBP mit 2,4GHz, 160GB Platte und Graka mit 256MB Grafikspeicher gekauft!
     
  12. Torell

    Torell Braeburn

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    42
    @ charlie:
    Danke, jetzt musst ichs selbst nich mehr erklären!;)

    @ Zork:
    Klingt sehr plausibel, bin gespannt was die Windows-Installation mit sich bringt!
    Danke für die Info...

    Es grüßt,
    der T.
     
  13. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    lad dir mal ne Intel Demo runter
    z.B. vom neuen Colin Mc Rae Rally Spiel
    das sollte bei dir flüssig laufen
    hier wirst du fündig: http://macgamefiles.com/

    diese alte Spiele laufen über Rosetta - da muss jeder Befehl an die CPU übersetzt werden - das ist wie eine 3 spurige Autobahn, die an einer Stelle nur 1 Spur hat
     
  14. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Das entspricht aber in der Tat der Wahrheit.
    Der große Grafikchip des neuen iMac ist wesentlich schneller, als der des MBP.
     

Diese Seite empfehlen