Macbook Pro, Macbook Air Netzteil

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Der Kulli, 31.12.12.

  1. Der Kulli

    Der Kulli Stina Lohmann

    Dabei seit:
    23.04.10
    Beiträge:
    1.027
    Hallo,
    ist es möglich das ich mein Macbook Pro auch mit dem Netzteil des Air lade, da dieses kleiner ist?
    Mir ist bewusst das es weniger Leistung hat, aber das Macbook läuft ja nicht auf 100%, sprich wird nicht ausgelastet.

    Kann mal jemand ein Bild von einen Pro und Air Netzteil nebeneinander als Größenvergleich hochladen, bei Google fand ich leider nichts.
    Gruß.
     
  2. Bierhefe

    Bierhefe Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    18.05.11
    Beiträge:
    1.770
    Wenn du nicht gerade ein Retina MacBook Pro hast, dann hat es einen "MagSafe"-Anschluss. Die neuen MacBook Air (ab 2012) und eben die Retina MacBook Pro Modelle haben einen "MagSafe 2"-Anschluss.

    Der neue Anschluss ist kleiner und passt also schon rein physisch nicht auf ein altes MBP.
     
  3. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Viel wichtiger ist es, die Watt-Angaben der beiden Netzteile zu vergleichen. Stimmen diese überein, kann man das Netzteil problemlos verwenden; leistet das Netzteil mehr als das originale, geht das auch.
     
  4. pti'Luc

    pti'Luc Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    05.07.10
    Beiträge:
    4.588
    Das Netzteil vom Air leistet weniger als das vom Pro.

    Passieren kann eigentlich nichts (sofern der Stecker passt), als dass das Pro durchdas schwächere Netzteil nur langsamer (im Ruhezustand) bzw. gar nicht geladen werden kann (im Betrieb), weil die Leistung nicht ausreicht. Zumindest bei den originalen Netzteilen vermute ich mal, dass Du sie nicht überlasten kannst.

    Ich würde Dir aber den anderen Weg empfehlen und lieber das Pro-Netzteil nutzen, um damit auch das Air zu laden. Das klappt prima und für MacSafe auf MacSafe2 gibt es auch einen Adapter (wenn man noch ein älteres Pro, aber ein neueres Air hat). Andersrum gibt es keinen.
     
  5. Der Kulli

    Der Kulli Stina Lohmann

    Dabei seit:
    23.04.10
    Beiträge:
    1.027
    Mit dem verschiedenen Magsafe Anschlüssen ist mir bewusst das die neuen einen schmaleren haben.
    Allerdings geht es mir ehr darum ob ich mit dem 45Watt Netzteil auch mein Macbook aufladen kann was eigentlich 60Watt hat. Im Prinzip dürfte doch nur der ladevorgang länger dauern.
     
  6. Farafan

    Farafan deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.12
    Beiträge:
    10.251
    Klar kannst du.

    Es kann dir nur passieren das im Betrieb die Stromaufnahme des MacBook höher ist als der Ladestrom und sich daher der Akku langsam entlädt.
     
  7. pti'Luc

    pti'Luc Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    05.07.10
    Beiträge:
    4.588
    Die Antwort stand doch schon da (und ich zitiere mich selbst ;)):
    Passieren kann eigentlich nichts (sofern der Stecker passt), als dass das Pro durchdas schwächere Netzteil nur langsamer (im Ruhezustand) bzw. gar nicht geladen werden kann (im Betrieb), weil die Leistung nicht ausreicht.

    Aber ich hoffe, Farafans Formulierung stellt das ebenso klar...
     
  8. Der Kulli

    Der Kulli Stina Lohmann

    Dabei seit:
    23.04.10
    Beiträge:
    1.027
    Danke, hatte die Seite eine Zeit lang nicht aktualisiert, und deshalb deine Antwort noch nicht gesehen.
    Kann den jemand mal ein Bild einstellen von einen Pro und einem Air Netzteil?
     
  9. pti'Luc

    pti'Luc Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    05.07.10
    Beiträge:
    4.588
    Die sehen beide gleich aus, nur das Air-Netzteil ist etwas kleiner.

    MacBook Air:
    http://store.apple.com/de/product/M...fe-2-power-adapter-(netzteil-für-macbook air)

    MacBook Pro (Retina):
    http://store.apple.com/de/product/M...-für-macbook pro-mit-retina-display)?fnode=5a

    Ich hab mal nur die MagSafe 2 Version aufgeführt. Unterschied zu den alten ist eben nur der MagSafe-Stecker.

    Auch alle anderen Netzteilversionen sind im Shop abgebildet. Auf das Bild klicken für eine größere Darstellung.
     
  10. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Das 45w Netzteil des MBA ist etwas kleiner als das des MBP. Der Unterschied ist aber nur marginal. Ein nicht-Retina MacBook Pro lässt sich damit überhaupt nicht laden (es gibt keinen Adapter von MagSafe2 auf MagSafe1, nur umgekehrt). Ein Retina MBP lädt mit dem MBA Netzteil nur im ausgeschalteten(!) Zustand. Man muss das MBP also herunterfahren. Der "normale" Standby-Modus reicht hier nicht. Von Apple selber wird das MBA Netzteil nicht für den dauerhaften Betrieb am MBP empfohlen, da es den Akku nicht vollständig lädt. Als einmaliger Notbehelf funktioniert es aber.
     
  11. prince.

    prince. Fießers Erstling

    Dabei seit:
    09.01.12
    Beiträge:
    127
    Wieso wurde eigentlich der MagSafe2 Anschluss nicht am MBP Mid 2012 verwendet?
     
  12. Der Kulli

    Der Kulli Stina Lohmann

    Dabei seit:
    23.04.10
    Beiträge:
    1.027
    Ich könnte mir vorstellen damit die das Gehäusedesign bei den normalen MacBooks nicht ändern mussten. Beim Retina ist der normale Magsafe ja zu dick für das Gehäuse.
     
  13. Trail

    Trail Erdapfel

    Dabei seit:
    01.01.13
    Beiträge:
    3
    Gut das ich diesen Thread hier gefunden habe. Eigentlich habe ich die gleiche Frage in umgekehrter Form. Ich benötige für mein MacBook Air (Modell 2012) ein zweites Netzteil. Das MacBook Air hat ja eigentlich ein 45 Watt MagSafe Netzteil. Ich würde mir gerne ein 60 Watt MagSafe2 kaufen, weil dieses auch mit dem aktuellen 13 Zoll MacBook Pro kompatibel ist. Auf der Apple Webseite habe ich die Info gefunden, dass man nach Möglichkeit das original Netzteil verwenden soll (also für ein MacBook Air dann das 45 Watt MagSafe). Netzteile mit höherer Leistung wären aber auch kompatibel. So haben es einige von euch in diesem Thread ja auch schon geschrieben.

    Kann das MagSafe Netzteil mit der höheren Leistung auch ein Nachteil beim Laden eines MacBook Air mitbringen? Gerade weil man beim MacBook Air den Akku ja nicht so einfach wechseln kann, möchte ich den Akku in meinem MacBook Air gut pflegen und nicht unnötig negativ belasten.

    Eigentlich dürfte das Netzteil auch nur die Leistung aufbringen, die das jeweilige Notebook verlangt. Also würde das 60 Watt MagSafe an einem MacBook Air beim normalen Laden bei einem ausgeschalteten MacBook Air gar nicht die ganze Zeit 60 Watt leisten. Sehe ich das richtig?

    Bei Lenovo Thinkpad Notebooks ist es ganz normal ein original Lenovo Netzteil mit höherer Leistung zu nutzen, als das Netzteil hat welches im Lieferumfang dabei war.

    Bringt ein MagSafe mit mehr Watt maximaler Leistung (z.B. 60 Watt) an einem MacBook Air technische Nachteile mit sich?
     
  14. Farafan

    Farafan deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.12
    Beiträge:
    10.251
    Nein, bringt es nicht.

    Das MacBook nimmt sich nur soviel Strom wie es gerne haben möchte. Kannst du bedenkenlos verwenden.
     
  15. pti'Luc

    pti'Luc Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    05.07.10
    Beiträge:
    4.588
    Ich nutze daheim auch 80W MacSafe-Netzteile, die ich mit dem Adapter auf MacSafe2 auch am Air anschließe, um es zu laden. Damit kann ich mein kleines leichtes 45W MacSafe2-Netzteil im Rucksack lassen und muss das nicht noch zusätzlich rauskramen.

    Die Ladeelektronik steckt im MacBook und die holt sich den Strom, der nötig ist (wenn sie ihn bekommen kann). Du musst also keine Sorge haben, dass blind versuch wird, mit 60W den Akku "vollzupusten", obwohl nur 45W gebraucht werden würden.
     
  16. Trail

    Trail Erdapfel

    Dabei seit:
    01.01.13
    Beiträge:
    3
    Vielen Dank für eure schnellen Antworten.

    Dann kaufe ich mir auch ein 60 Watt MagSafe 2.
     
  17. Lucsch

    Lucsch Erdapfel

    Dabei seit:
    13.05.17
    Beiträge:
    1
    Ja, das geht. Ich habe ein MacBook Pro von 2012 gebraucht von bekannten gekauft und da war ein MacBook Air-Netzteil dabei. Es war beides Macsafe. Mein MacBook Pro lädt sowieso nie mit den 45W des schwächeren Netzteils.
    Hoffe ich konnte helfen,

    Lucsch
     
  18. Tim892

    Tim892 Erdapfel

    Dabei seit:
    12.06.18
    Beiträge:
    1
    Schade dass dieser Nutzer schon gelöscht ist. Ich habe nämlich genau das Problem nur mit dem richtigen und außerdem neuen/funktionierenden Netzteil. Also bei viel Rechenleistung entlädt der Akku auch wenn das Netzteil angeschlossen ist. Nimmt die Rechenleistung wieder ab fängt er wieder an zu laden. Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte? Bisher ist er diesbezüglich ohne Probleme gelaufen. Direkt vor dem Problem habe ich nichts verändert. Es kam sehr unvorhergesehen.

    computer ist ein macbook mid 2010 in weiß.

    Lösungsversuche:
    1. laptop läuft nicht mehr ohne/bei entferntem akku und verbundenem netzteil! grünes licht leuchtet am netzteil.
    2. mag safe board danach gewechselt - keine Lösung
    3. Akku gewechselt - keine Lösung
    4. magsafe board kontakte sehen sehr gut aus
    5. motherboard wurde vor ca. 5 Jahren wegen Wasserschaden ausgetauscht
    6. reset smc und P-ram - auch keine Lösung

    Ich habe schon einiges an Internet-Recherche gemacht, aber leider keinen Erfolg gehabt.
    Wenn ich damit in einen anderen thread soll dann kann ich gerne verschoben werden.
    Beste Grüße
    Tim
     
    #18 Tim892, 12.06.18
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.18