1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro Lebensdauer

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Apfelwurm1976, 08.02.09.

  1. Apfelwurm1976

    Apfelwurm1976 Roter Delicious

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    94
    Hallo,
    ich habe mal eine generellle Frage.
    Ich habe ein MBP und das ist schon 2Jahre alt. Ich überlege mir, ob ich mir noch einen stationären
    Mac (PowerMac G5) zulegen will. Argument: Möchte LPs digitalisieren und da braucht man vieeeelll Power. Und mein MBP möchte ich nicht all zu sehr belasten, da ich ihn mind. 3 Jahre noch benutzen will. Stimmt meine Überlegung? Kann mein MBP abhängig von der Betriebsdauer verschieden lang halten, ohne Defekte? Hält er länger wenn man ihn nicht all zu sehr strappaziert?
    Danke
    MFG
    Apfelwurm1976
     
  2. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    milchmädchenrechnung: der g5 kostet wahrscheinlich mehr als die mehrbenutzung zum wertverlust des mbp beiträgt ...
     
  3. apedance

    apedance Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    528
    Das ist doch keine Belastung! :p
     
  4. Apfelwurm1976

    Apfelwurm1976 Roter Delicious

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    94
    LPs

    na ja so 300 LPs sind schon eine große auslastung!
     
  5. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    durch das arbeiten an sich wird der "verschleiss" nicht erhöht.

    sowohl lüfter als auch HD zählen bei ALLEN RECHNERN zu den verschleissteilen- und sind mit etwas geschick auf beim mbp kostengünstig auszutauschen.

    problematisch für das mbp ist da eher die originale lüftersteuerung von apple, die zu einer teilweisen überhitzung der cpu/gpu führen kann, oder, was noch schlimmer ist, zu temperaturspitzen am board und danach eine "rabiate" abkühlung, wodurch sich im laufe der zeit dehnungsrisse bilden KÖNNEN.

    deshalb installiert man auch "fancontrol" (nicht smc-fancontrol) um eine möglichst gleichbleibende cpu/board-temperatur zu gewährleisten.

    das gibt natürlich auch keine garantie, dass das board nicht doch mal eingehen könnte- aber es schadet definitiv nichts.

    mfg, martin

    p.s.

    einen powermac g5 würde ich NICHT MEHR empfehlen, da diese geräte probleme mit der flüssigkeitskühlung aufweisen- und eine garantie schon lange abgelaufen ist.

    sinnvoller wäre ein mac pro aus der ersten bauserie- die sollten schon erträglich günstig zu haben sein.
     
  6. muffin_man

    muffin_man Reinette Coulon

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    945
    Kleine Frage was sind LP's?

    Würde jetzt auch nich so viel Geld rausschmeißen.
     
  7. wopper

    wopper Boskoop

    Dabei seit:
    05.02.09
    Beiträge:
    40
    Da ist wohl jemand nur mit CD's aufgewachsen? ;)
    LP' sind so genannte Langspielplatten auch Schaltplatten genannt.

    Um noch etwas zum Thema zu sagen:
    Ich denke auch das ein MBP locker ausreicht um 300 LPs zu digitalisieren. Es ist zwar eine große Menge an Daten und Rechenaufwand (zur Nachbearbeitung etc.) aber ein "verschleiß" sollte wie schon oben beschrieben nur gering auftreten.
    Mehr Gedanken solltest du dir über den Speicher machen den du brauchst. Wenn du alles als WAV ablegen willst kommst du schnell in den GB Bereich!
     
  8. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Entweder kennst du das wirklich nicht oder die Frage ist ein Scherz :-D
    Sagen wir so, analoges Speichermedium für Audioinformationen. Andere sagen dazu auch einfach Langspielplatten.
     
  9. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Ich habe meine gesamte Sammlung von Italo Maxis ( ca 3000 Stück ) und ungefähr 400 Videos mit meinem Powerbook G4 und dem G4 Sawtooth digitalisiert und entsprechend nachbearbeitet. Das hat zwar etwas gedauert ( hüstel ), stellt aber auch kein unüberwindbares Problem dar. Es gibt sowohl USB Plattenspieler mit eingebauter Decodierhilfe, die den Prozessor entlasten, als auch spezielle Zusatzgeräte, die das Decodieren von Videos und Audiodateien erleichtern ( z.B. von Elgateo ) Kostenpunkt ca. 100 Euro. Dazu noch eine 1TB Festplatte und gut ist.
    Was nun die Haltbarkeit von Apple Geräten betrifft : Mein Jüngster ist 4, mein ältester ( im täglichen Gebrauch befindlicher ) Mac 10 Jahre alt ( Ein G3 iMac bondiblue )
    Wenn das also dein größtes Problem ist - entspann dich.
     
  10. muffin_man

    muffin_man Reinette Coulon

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    945
    OK jetzt weiß ich was LP's sind.
     
  11. s23

    s23 Seidenapfel

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    1.333
    Selbst wenn jemand nur mit CDs aufgewachsen ist, in jeder Diskothek, die sich auch ordentlich so schmipft, wird die Musik von LPs abgespielt. :)
     
  12. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    achso und in der disco stehst du also direkt beim dj-pult und schaust ihm dabei zu, und erkundigst dich bei ihm direkt wie die dinger heißen? aso, na dann xD
     
  13. s23

    s23 Seidenapfel

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    1.333
    Also ich weiß ja nicht, in was für eine Disco du gehst, aber als ich damals in eine Disco gegangen bin war der DJ immer aus dem Pulk der Leute hervorgehoben und man hat ihm auch mal zugeschaut. Und dass er dort mal LPs wechselt bekommt man auch mit. Normalerweise. Wenn man sich zulitert dann vllt nicht. ;)
     

Diese Seite empfehlen