macbook pro late 2016: Die Reparatur der Tastatur wurde von Apple Store verweigert

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von BMK123, 18.01.19.

  1. BMK123

    BMK123 Erdapfel

    Dabei seit:
    18.01.19
    Beiträge:
    2
    Hallo,


    es geht um das MacBook Pro Late 2016 mit Touchbar.


    Wie so viele andere Benutzer habe auch ich mit den Konstruktionsproblemen der Butterfly Tastatur zu leiden. Die Tastatur an meinem Gerät ist nun zum dritten mal defekt. Ich bekomme bei einigen Buchstaben Mehrfacheingaben.


    Ich bin mit diesem Problem in den Apple Store gegangen und hab dort das Gerät zur Reparatur abgegeben. (Repariert werden sollte neben der Tastatur auch das Display von dem sich die Antireflexionsschicht löste.)

    Im Rahmen eines Reparaturerweiterungsprograms sagte man mir die kostenlose Reparatur des Gerätes zu.

    Als ich nach rund zwei Wochen das Macbook wieder abholte, stellte ich Abends zu Hause fest, dass zwar das Display getauscht wurde, die Tastatur jedoch nach wie vor defekt ist.

    Bei einem Anruf beim Apple Support bekam ich den Rat, am nächsten Tag nochmal den Apple Store aufzusuchen. (An dieser Stelle will ich mal anmerken, dass mich ein Besuch beim Apple Store einen halben Arbeitstag, so wie € 20,- an Fahrtkosten kostet)


    Am nächsten Tag im Apple Store erzählte man mir, dass man bewusst die Tastatur nicht repariert hat, da man nach dem Aufschrauben des Gerätes mehr Staub im Gerät gefunden hätte, als das Reparaturerweiterungsprogram abdeckt.


    Zum einen bin ich erstmal sehr verärgert darüber, dass ich für die Information einen halben Tag unterwegs sein musste, weil der Apple Store es versäumte, mich spätestens bei der Abholung meines Gerätes darüber zu informieren.


    Zum anderen bin ich selbstverständlich mit der Verweigerung der Reparatur nicht einverstanden.

    Es handelt sich bei meinem Problem um ein anerkanntes, von US-Amerikanischen Gerichten festgestelltes Konstruktionsproblem. Außerdem hab ich das Laptop nicht unter irgendwelchen Extrembedingungen, sondern in Geschlossenen Räumen auf ganz normalen Schreibtischen verwendet.

    Weiterhin ist die nun wieder defekte Tastatur die mittlerweile Dritte. Bislang hatte man mich nie auf übermäßig viel Staub aufmerksam gemacht und die Art der Benutzung des Gerätes hatte sich seither nicht verändert. Mir ist auch überhaupt nicht klar, was ich bei der Verwendung des Macbooks anders hätte machen können. Ein Reinraum steht mir eher selten für meine Arbeit zur Verfügung...

    Im Übrigen besitze ich zwei weitere Laptops, die deutlich älter und auch deutlich günstiger sind und die nie ein Problem hatten...


    Ich kann nicht wirklich nachvollziehen, wieso der Apple Store so Leichtfertig die Zufriedenheit der Kunden auf's Spiel setzt. Wenn ich von einem > € 4000,- Notebook nach zwei Jahren nicht mehr erwarten kann, dass es ohne Macken seinen Dienst verrichtet, bin nicht nur ich als Kunde verloren. Ich bin als Dozent im Bereich Komposition, Musikproduktion und Sounddesign beschäftigt und hab jedes Jahr zehn neue Studenten vor mir, die mich um Rat nach der richtigen Hardware fragen. Wenn man von einem Gerät von Apple nach zwei Jahre langer normaler Benutzung keine normale Funktion erwarten kann, kann ich diese Produkte nicht mehr guten Gewissens empfehlen. Das dürfte für Apple ein deutlich größerer finanzieller Schaden sein, als das Beheben meines Problems, das nach wie vor durch einen Konstruktionsfehler entstanden ist.


    Gerne würde ich nun das Problem trotzdem noch zufriedenstellend für beide Seiten lösen.

    Meine Frage lautet also, wo und in welcher Form ich mich über das Vorgehen und die Entscheidung des Apple Stores effektiv beschweren kann.




    Grüße,


    BMK123
     
  2. orcymmot

    orcymmot Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    06.03.16
    Beiträge:
    769
    Wie Dir bereits im anderen Forum geraten wurde, wende dich an Apple. Was möchtest du hören? Niemand kann Dir in einem Forum helfen.
     
  3. florian86@

    florian86@ Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    369
    Geh am besten mal zu einem Premium Reseller... hab schon des öfteren gelesen dass in den Stores direkt der Kunde nicht immer so behandelt wird wie es sein sollte ;)
     
    Reemo gefällt das.
  4. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    7.155
    Laut Paragraph 439 BGB Absatz 2 muss der Verkäufer für die Kosten der Nacherfüllung aufkommen ;).
     
    Reemo gefällt das.
  5. Balkenende

    Balkenende Breuhahn

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    8.693
    Und das ist eindeutig ein Fall der Nacherfüllung?

    Auch noch 2019 für ein (wann) gekauftes MB?

    Und Leistung im Rahmen der Garantie hat mit Nacherfüllung eigentlich was zu tun?

    Ich dachte, soweit es geht enthalten wir uns bei AT mit Rechtsberatung. Zumindest falscher.
     
  6. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.522
    Diese Anfrage ist mit exakt identischem Wortlaut außerhalb von Apfeltalk, in einem oder mehreren anderen Foren platziert worden.

    Zweifelsohne beabsichtigt der Verfasser damit eine schnellere oder umfangreichere Problemlösung.

    Hilfsbereite Apfeltalker kennen und verfolgen zumeist diese Parallel-Diskussion nicht und wissen damit auch nicht, ob und welche Problemlösung inzwischen dort womöglich gefunden wurde und investieren Zeit und Herzblut in die Beantwortung der gestellten Frage. Diesen Usern gegenüber, die gerne, umfangreich und in Bezug auf Ihre Zeit auch teilweise aufopferungsvoll helfen möchten, ist es aus unserer Sicht allerdings ein unfaires Mittel zur Vorteilsverschaffung.

    Aus diesem Grund verweisen wir den Verfasser (@BMK123 ) noch einmal auf unsere Forenregeln, im Speziellen Punkt 2.

    Allen anderen geben wir den Hinweis, dass es sich hier um ein Crossposting handelt. In Anbetracht der hier bereits erfolgten Hilfestellung und in Anerkennung der dafür geleisteten Arbeit aus der Community löschen oder schließen wir den Thread nicht, sondern stellen Euch frei, ob Ihr unter diesen Voraussetzungen weiter tätig werden wollt.
     
    Mure77 und Balkenende gefällt das.
  7. Reemo

    Reemo Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    1.800
    Bei sowas immer den Supervisor verlangen, vorlegen dass es sich um ein anerkanntes Konstruktionsproblem handelt und deine Tastatur bereits 2 mal nachgebessert wurde.

    Wie waren die zeitlichen abstände der bisherigen Reparaturen? Eventuell ist sogar noch eine Rückgabe des Geräts und einer Erstattung möglich da Apple es nicht geschafft hat dir ein dauerhaft funktionierendes Gerät hinzustellen.
     
  8. BMK123

    BMK123 Erdapfel

    Dabei seit:
    18.01.19
    Beiträge:
    2
  9. Reemo

    Reemo Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    1.800
    Nicht ganz. Die Nachbesserung ist in diesem Fall als Erfüllung einer rechtlichen Pflicht zu verstehen, Apple hat ja zugegeben dass es sich um einen Konstruktionsfehler handelt. D.h. dass die rechtliche Gewährleistung verlängert wird.

    Nachzulesen z.b. Hier: https://www.anwalt.de/rechtstipps/n...all-zum-neubeginn-der-verjaehrung_011410.html

    Ich würde in diesem Fall nach 2 mal erfolgter Reparatur auf dein Rückgaberecht durch nicht erfolgreiche Nachbesserung berufen 7nd das Gerät zurückgeben. Sie müssen dir den Preis erstatten. Dann würde ich damit ein neues Macbook kaufen. Deren Tastaturen sind weniger anfällig.