1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro - Late 2008 + Spiele

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von color86, 11.11.08.

  1. color86

    color86 Golden Delicious

    Dabei seit:
    31.10.08
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    da ich nun auch mein MBP erhalten habe und eigentlich ein umsteiger bin, stellen sich mir ein paar Fragen zu den Spielen.

    Momentan gibt es ja 4 Varianten für die Spiele bei einem Mac.
    1.) Direkt auf dem Mac spielen (Spiele die für einen MAC ausgelegt sind z.b. Call of Duty,...)

    2.) Windos virtuell betreiben (Parallels, VM-Ware) . Bei meinem Mac Mini ist z.b. Sims 2 Spielbar unter windows

    3.) Crossover Software - bei der Windows Spiele direkt unter MAC-OS installiert und gespielt werden können. (Hier besteht momentan eine Grenze bis Dx 9?!)

    4.) Bootcamp Windows installieren und zocken.

    Welche Variante ist hier zu empfehlen?

    2 Frage :)
    Welchen unterschied haben Spiele (Call of Duty 4, Wow,...) die auf beiden Plattformen laufen?
    (Leistungsmäßig)
    Laufen diese Spiele generell unter Windows besser?

    Danke für eure Antworten
     
  2. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Zur ersten Frage:
    Sicherlich holst du am meisten raus, wenn du über Boot Camp spielst. bei einer Virtualisierung muss dein Rechner ja Ressourcen für zwei Betreibssysteme gleichzeitig bereitstellen und somit bleibt weniger für das Spiel selbst. Nutzt du BootCamp, so läuft quasi nur Windows.
    Zu deiner zweiten Frage kann ich nicht direkt etwas sagen, aber der Vorteil von Windows-Rechnern im Bezug auf Spiele ist vor allem der Preis. Bei den immer steigenden Systemanforderungen kann ein Mac eben nicht ewig mithalten und im Windows-Bereich bekommt man für das gleiche Geld deutlich bessere "Spielehardware", die dann auch aufgerüstet werden kann, was beim Mac ja nur bedingt möglich ist.
    Ich denke aber von der Leistung her wird da kein großer Unterschied sein, auf Windows und Mac werden die Spiele in etwa gleich gut laufen.

    Beachte aber, wenn du mit dem MBP Mobil zocken willst: Unter BootCamp verbraucht der Rechner weitaus mehr Strom, da kann die Akkulaufzeit schonmal halbiert werden, gerade wenn du die zweite GraKa aktivierst.
     
    NEOCHI gefällt das.
  3. NEOCHI

    NEOCHI Auralia

    Dabei seit:
    31.01.07
    Beiträge:
    200
    Also Zusatz könnte man noch erwähnen das Wow unter MacOS X 10% mehr Frames hat als unter Windows. Auf der gleichen Maschiene. Warum das so ist darüber scheiden sich die Geister.

    Ansonsten kann ich mich meinem Voredner im Großen und ganzen nur anschließen. Bootcamp ist die erste Wahl.
     
  4. eLTonno

    eLTonno Riesenboiken

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    284
    CrossOver funktioniert leider nicht mit jedem Spiel, da hilft nur ausprobieren. Auch ist die Performance deutlich schlechter als unter Windows direkt. Ich habe vor einiger Zeit mal versucht CSS mit CrossOver auf meinem alten MBP zu spielen. Das lief nur ca. halb so gut wie unter Windows.

    Da man unterwegs über Akku sowieso sehr selten spielt würde ich auf jeden Fall zu Windows raten.
     
  5. Cenourinha

    Cenourinha Braeburn

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    43
    ich empfehle dir ebenfalls die bootcamp lösung. ich nutze sie seit ein paar monaten auf meinem MBP early 2008 (das neue ist immer noch nicht geliefert worden *heul*, scheiss lieferengpässe!?!).

    1. du hast am meisten ressourcen für das spiel frei. bei bedarf lässt sich auch ein vista 64 installieren (oder xp 64, für die vistahasser). aktuelle grafiktreiber findest du auf laptopvideo2go.com
    2. Unter VMware Fusion oder ähnlichen lösungen hast du meist nur eine eingeschränkte directx9 unterstützung. und es läuft langsamer (wobei ich bisher nur die situation mit 2gb ram kenne, wenn das neue eintrifft, werde ich das neu austesten.
    3. Sicherheit: Vista/XP greift ohne modifikation nicht auf die osx-partition zu. mach unter vista was du willst. deine wichtigen dokumente lagern sicher auf einer anderen partition. (obwohl, nach ein wenig nachdenken muss ich gestehen, dass das auch zuträfe, wenn du windows nur virtuell laufen lässt... egal ;)

    was über den akku gesagt wurde, kann ich nur bestätigen. aber wenn du nicht oft zug fährst, wird dich das kaum stören.
     
  6. eLTonno

    eLTonno Riesenboiken

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    284
    Das Problem bei Windows unter VMWare oder Parallels ist, dass dor auch die Grafikkarte "emuliert" wird. Die Grafikkarte, die deim installierten Windows/anderem OS zur Verfügung gestellt wird, hat nur wenig Leistung, und ist hauptsächlich für den Office Betrieb ausgelegt, sodass nur ein paar ganz alte Spiele laufen. Diese funktionieren vermutlich auch recht anständig, da der Prozessor etc. ja um ein Vielfaches die benötigte Hardware übertreffen.

    Das einzig Wahre ist also Windows per Bootcamp. Und da gibt es höchstens zwei zu vernachlässigende Gründe die dagegen sprechen. 1. Akkulaufzeit + 2. Der Mehraufwand durch das Neustarten
     
  7. color86

    color86 Golden Delicious

    Dabei seit:
    31.10.08
    Beiträge:
    9
    Danke für die vielen Antworten und erfahrungen.

    Werde wirklich zum Spielen indemfall WinXP installieren. (bin kein vista fan)

    Poste dann auch meine erfahrungen mit dem neuem MBP
     
  8. Knoxville

    Knoxville Antonowka

    Dabei seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    352
    Hi!

    Wie läuft das denn mit der 9400/9600M im MBP?
    Muss ich das dann unter XP auch umschalten, oder ist dort nur eine Karte vorhanden?

    Gruß,
    Daniel
     
  9. Dig1t4L

    Dig1t4L Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.09.08
    Beiträge:
    538
    da solltest du aber mal ne aktuelle version probiern... bei mir rennt es auf 1440x900 auf ueber 100 frames
     
  10. dirrty harry

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    38
    Nein, unter XP bzw Vista wird nur die 9600GT erkannt. Also Windows greift automatisch immer auf die bessere Karte zu, darüber brauchst du dich nicht kümmern.
     
  11. eLTonno

    eLTonno Riesenboiken

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    284
    Die Version war eigentlich aktuell zu dem Zeitpunkt ist erst ein paar Monate her. Aber das MBP war eins mit 2,2GHz und 128MB 8600GT vll. lag es an der Hardware.
     
  12. hacmac

    hacmac Bismarckapfel

    Dabei seit:
    15.10.08
    Beiträge:
    141
    man muss sich nur im klaren sein, das xp nur 3 gig ram erkennt. und dx10 gibts auch nicht, und was die darstellungsmoeglichkeiten betrifft ist das 100:1 wenngleich die meisten spiele die dx10 brauchen auf dem mbp nicht ordentlich laufen.
     
  13. eLTonno

    eLTonno Riesenboiken

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    284
    Es ist ja auch kein Problem Vista zu installieren. Dann hat man auch DirectX 10 Unterstützung sofern benötigt/gewünscht. Die 64bit Version soll ja angeblich auch funktionieren. Demnach wäre sogar das RAM Problem gelöst. Die meisten Spiele sollten jedoch auch mit 3GB recht ordentlich laufen. Vorallem wenn man das Windows nur für Spiele nutzt und keine weiteren unnötigen Sachen installiert die dann permanent RAM benötigen.
     
  14. zuckermann

    zuckermann Granny Smith

    Dabei seit:
    07.06.08
    Beiträge:
    14
    da sage ich nur lol.bei mir läuft CSS unter Bootcamp mit 170fps bei der gleichen auflösung
     

Diese Seite empfehlen