1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro (Late 09) verbogen

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Chris1705, 15.01.10.

  1. Chris1705

    Chris1705 Granny Smith

    Dabei seit:
    05.12.09
    Beiträge:
    14
    Guten Abend,

    ich bin seit etwa 1,5 Monaten glücklicher Besitzer eines 15 Zoll-MacBook Pro's. Bisher war ich auch begeistert.

    Heute saß ich aber vor meinem Mac und führ mit der Hand über das Gehäuse und merkte eine Unebenheit. Erst dachte ich, es würde vielleicht was auf der Ecke liegen oder so. Aber nachdem ich es umgedreht habe, sah ich tatsächlich eine Beule.

    Ich geh mit meinen Sachen pfleglich um, vor allem wenn sie so teuer sind. Das MacBook steht meistens auf dem Schreibtisch und hängt am Monitor. Ich leg auch keine Sachen drauf oder drunter.

    Bin natürlich zu einem von Apple autorisierten Service Partner gefahren und schilderte mein Problem :/
    "Oh, das ist aber extrem", wunderte sich ein Supportler.

    Er meinte, dass man nicht wirklich was machen kann, wenn es nicht schon von Anfang an so war.
    Mir wurde empfohlen, auf den nächsten Defekt zu warten, bei dem das Book eventuell getauscht werden müsste. Ich sollte mir am besten Apple Care kaufen.
    Merkwürdig davon auszugehen, das MacBook würde kaputt gehen. :oops:

    Hier mal ein paar Bilder. Zum Vergleich liegt ein Aluminium Lineal daneben.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Was sagt ihr? Sollte ich versuchen etwas direkt über Apple zu tun, oder kann ich's knicken? Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

    Gruß, vielen Dank für's Lesen und eventuelle Antworten ;)

    Chris
     
  2. Janni86

    Janni86 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    125
    War das Book denn schon beim Kauf so verzogen oder ist es dir runtergefallen?

    Wenn es bei Kauf schon so war, dann würde ich das einfach bei Apple reklamieren und wenn es dir selber runtergefallen is kannste eigentlich nichts dagegen machen, dann musst du es reparieren lassen oder damit leben.
     
  3. Chris1705

    Chris1705 Granny Smith

    Dabei seit:
    05.12.09
    Beiträge:
    14
    Nach dem Kauf ist mir nichts aufgefallen und es ist mir auch nicht runtergefallen.

    Vielen Dank für die rasche Antwort ;)
     
  4. Wrandy

    Wrandy Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    15.02.09
    Beiträge:
    420
    Eigentlich müsstest du es umgetauscht bekommen, denn innerhalb der ersten 6 Monate der Gewährleistung liegt die Beweislast, dass der Defekt nicht von Beginn an vorhanden war, beim Händler.
     
  5. Chris1705

    Chris1705 Granny Smith

    Dabei seit:
    05.12.09
    Beiträge:
    14
    Also meinst du, dass ich einfach zum Händler gehen kann und ihm sagen kann, dass ich das Gerät umgetauscht haben will, weil die Beule schon seit immer da ist?

    Danke für die Antwort.
     
  6. ActiveMan

    ActiveMan Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    15.01.09
    Beiträge:
    631
    Ja! Das ist auch schon extrem auffällig.
    Also ich wär da auch "geknickt" wenn der ASP so mal eben abwimmeln würde.
     
  7. Chris1705

    Chris1705 Granny Smith

    Dabei seit:
    05.12.09
    Beiträge:
    14
    Ja, find ich echt mies irgendwie.

    Muss der Händler das innerhalb der 6 Monate zurücknehmen?
    Was ist, wenn mir vorgeworfen wird, ich hätte das durch falsche Bedienung oder was auch immer verursacht?
     
    #7 Chris1705, 15.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.10
  8. fisch.stefan

    fisch.stefan Tokyo Rose

    Dabei seit:
    10.11.09
    Beiträge:
    71
    Hi :)

    also ich finds echt komisch aber kuck dir mal dein macbook noch mla genau evtl mit ner Lupe an. Denn wenn es dir oder jemand anderem runtergefallen ist, was ich dir wirklich nicht vorwerfen will oder so - aber falls es passiert wäre, dann müsste man das sehen
    Also kurz gesagt wenn ein "stabieles" Laptop wie es das macbook ist runterfällt und sich so stark verzieht dann müsste man zumindest mit ner Lupe irgendwas am Metal erkennen.
    Wenn du da nix findest, würde ich einfach bei Apple anrufen und den Fall schildern und darauf hinweisen dass du das Gerät noch net lange hast - es dir sicher nicht runtergefallen ist.
    Normalerweise denke ich das sich in so nem Fall Apple bereit zeigt da was auszutauschen oder soo ...

    Im Zweifel sollte aber auch Händler das Gerät austauschen ... oder einschicken .... das kann der Händler in dem Fall frei entscheiden ... er ist zur Nachbesserung verpflichtet nicht zum Umtausch ... dazu ist er nur verpflichtet wenn es sich nciht reparieren lässt und soo .. naja könnt ihr im zweifel im BGB oder HGB selber nachlesen .. ist scho zu lang her ...
     
  9. Chris1705

    Chris1705 Granny Smith

    Dabei seit:
    05.12.09
    Beiträge:
    14
    Hi,

    Ich hab grad keine Lupe zur Hand, aber man erkennt so keine Spuren.
    Es ist mir definitiv nicht heruntergefallen, wenn das der Fall wäre, wär' ich auch gar nicht zum Service damit gegangen.

    Also sollte ich zunächst Apple kontaktieren und wenn die mich nicht lieb haben zum Händler laufen?

    Vielen Dank für die Antworten. Wenn sich irgendwas ergibt, schreib ich das auf jeden Fall ins Forum. Vielleicht hat irgendwann jemand ja ein ähnliches Problem :)

    Schönen Abend/Nacht noch :)
     
  10. Zeitgeist

    Zeitgeist Idared

    Dabei seit:
    15.01.10
    Beiträge:
    26
    Wer sagt denn, dass der Händler es direkt zurücknimmt?
    Gemäß BGB haben Verbraucher beim Kauf in Deutschland eine 24 Monatige Gewährleistung in der der Verbraucher dem Händler beweisen muss, dass zum Zeitpunkt des Kaufs der angezeigte Mangel bereits vorhanden (!) war. Ausnahme gilt in den ersten sechs Monaten, dort ist die Beweislast genau umgekehrt.
    Für den Fall der Anwendung der Gewährleistung hat der Händler nun das Recht zweimal nachzubessern (Reparatur, Teileaustausch, etc.).
    Sollte das nicht funktionieren, hast du wiederum drei Möglichkeiten: Austausch verlangen, Kaufpreisminderung oder aber Rücktritt vom Vertrag (allerdings mit eventuellem Abzug für die Nutzung der Ware).

    In deinem fall ist davon auszugehen, dass der Händler einsieht eine Reparatur sei unmöglich, dann wird er dir direkt einen Austausch, Wertminderung oder Wandlung des Vertrages anbieten.

    Viel Erfolg!
     
  11. iPodnano4g16gb

    Dabei seit:
    01.04.09
    Beiträge:
    27
    Hast du es schonma aufgeschraubt? Es sieht nämlich ziemlich stark so aus, dass da etwas darunter sich verkeilt hat. Ansonsten, wenn die dir beim Apple Laden nicht helfen wollen, schicks einfach bei Apple ein.
     
  12. Chris1705

    Chris1705 Granny Smith

    Dabei seit:
    05.12.09
    Beiträge:
    14
    Nein, hab ich nicht aufgeschraubt. Ich mach Sachen generell nicht auf, wenn noch Garantie darauf ist, was bei meinem MacBook ja der Fall ist. Ich werd mich mal mit Apple in Verbindung setzen. Hoffentlich ergibt sich was ;)

    Danke für die Antworten ;)
     
  13. pressi

    pressi Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    244
    Ich hatte auch schon ein verbogenes macbook pro, das hab ich dann selbst wieder zurechtgebogen, da ich keine Garantie mehr hatte.
    Was ich eigentlich damit sagen will, das das ein Problem der Alugehäuse ist. Ein Kunststoffgehäuse kommt bei Verbiegungen immer wieder in die Ursprungsposition zurück. oder es bricht, oder verfärbt sich an der Biegestelle.

    Alu ist hingegen eher leicht verformbar.

    Das kann durchaus mal passieren in einem Rucksack oder Laptoptasche, wenn was dagegendrückt oder ähnlich.

    Ich persönlich würde versuchen, das Gehäuse mit offenem Display gezielt so zu bealsten, das es sich wieder zurückbiegt. Z.B über dem Knie, oder von Hand. Es muss ja ähnlichen Voraussetzungen ausgesetzt gewesen sein, um es zu verbiegen.

    Wie gesagt, ich würde das versuchen, kann es aber nicht mit Garantie empfehlen, muss jeder selbst wissen.
    Natürlich kannst Du es auch einschicken lassen.
     
  14. Chris1705

    Chris1705 Granny Smith

    Dabei seit:
    05.12.09
    Beiträge:
    14
    Hallo,

    sorry leider konnte ich nicht schneller auf den Post antworten.
    Ich hab letztens versucht mit dem Daumen einwenig Druck auf die Stelle auszuüben, aber das Gehäuse biegt sich kein bisschen zurück.

    Wie hast du das bei deinem genau gemacht?

    Ich werd versuchen heute mal beim Apple Support anzurufen - bin grad noch in der Schule. Auch wenn ich es einwenig unverschämt finde, dass ich für den telefonischen Support zahlen muss und es per E-Mail keinerlei Möglichkeit gibt Apple zu kontaktieren :(

    Vielen Dank für alle Antworten
    und ein schönes Wochenende ;)


    Chris
     
  15. MacbookGamer

    MacbookGamer Auralia

    Dabei seit:
    10.01.10
    Beiträge:
    201
    Wäre dann mal Interessant zu wissen was die Apfelzüchter gesagt haben.
    Ist schon komisch wie so n Beule plötzlich dahin kommt...
     
  16. Schokofrosch

    Schokofrosch Bismarckapfel

    Dabei seit:
    28.12.08
    Beiträge:
    146
    Hi, ich hab schon ein paar MacBooks gesehen (im Internet), die genau an der gleichen Stelle verbogen waren. Das kann offenbar passieren, wenn man es an der doch recht dünnen Stelle des Ethernet-Ports hochhebt, also mit einer Hand ziemlich nahe am Scharnier.
     
  17. Termy

    Termy Boskop

    Dabei seit:
    28.12.09
    Beiträge:
    209
    Habe gerade mal versucht was Schockofrosch gesagt hat. Das lässt sich nicht so einfach verbiegen, da musst dich schon draufsetzen oder so. Vom hochheben passiert so etwas nie im Leben
     
  18. Schokofrosch

    Schokofrosch Bismarckapfel

    Dabei seit:
    28.12.08
    Beiträge:
    146
    Keine Ahnung, zum ausprobieren ist es mir zu schade.
     
  19. Termy

    Termy Boskop

    Dabei seit:
    28.12.09
    Beiträge:
    209
    Musst ja nicht wie ein Berserker drauf rumdrücken aber wenn man es vorsichtig Probiert, merkt man, dass sich da nix verbiegen kann
     

Diese Seite empfehlen