1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook pro komplett verbogen, was nun?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von an_ika, 03.03.09.

  1. an_ika

    an_ika Erdapfel

    Dabei seit:
    03.03.09
    Beiträge:
    2
    Hallo!
    Mir ist mein 7 Monate altes 15,4 Zoll Macbook Pro runtergefallen, beim Fahrradfahren. Es war ein sehr brutaler Sturz. Saemtliche Funktionen scheienen noch intakt zu sein, und alle, die es seitdem gesehen haben, konnten nur drueber staunen. Ich habe leider kein Foto, aber wie ihr euch denken koennt, sieht es fies aus, fast alle teile des Aluminium case sind betroffen, besonders schlimm hat es das Bottom Case getroffen: man kann vorne links reischauen, der Deckel geht noch so einigermssen zu, es ist aber hart an der Grenze. Nun habe ich es zu einem Apple Store gebracht, sie ueberpruefen jetzt, wieviel es kostet, die jeweiligen Teile auszutauschen.

    - Ich kann nur das Bottom case tauschen lassen (ca 300 EU)

    - Ich kann irgendwo ein Case kaufen und das selbst machen, nach meinem Empfinden scheint es sehr kompliziert zu sein, und ich habe sowas noch nie gemacht\ Ich suche jemanden, der mir dabei hilft

    - Die Trash- Loesung: Ich lasse es so und klebe das Loch zu

    - Ich baue das Teil aus, und biege es wieder grade

    - Ich versuche es zu verkaufen und kaufe ein neues


    ... Und was ist dann mit meiner Garantie, ist die nach dem Sturz nicht sowieso unbrauchbar?

    Was wuerdet ihr tun?






     
  2. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    Austausch fuer 300E vornehmen lassen und NIE NIE NIE WIEDER das MBP mit aufm Fahrrad nehmen.

    Garantie besteht meines Wissens weiterhin, wenn der Tausch von einem von Apple zertifizierten Reparatur-Service durchgefuehrt wird.
     
  3. Tafkas

    Tafkas Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    25.11.06
    Beiträge:
    381
    Ich würde mal ein Foto knipsen, damit wir uns hier ein Bild machen können.
     
  4. muffin_man

    muffin_man Reinette Coulon

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    945
    Ohhh du armer, d as ist der Vorteil aber auch der Nachteil von weniger teilen, klar es kann weniger kaputt gehn, aber wenns mal kaputt ist dann eben das ganze. Foto wäre nicht schlecht.
     
  5. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    juliens rat befolgen (service in anspruch nehmen und nur mit massiv geschütztem mbp).

    und in zukunft bitte formatierungsexperimente beim posten unterlassen. die forumsvorgaben erlauben uns allen ein anstrengungsfreies lesen. danke!
     
  6. Speedshocker

    Speedshocker Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    13.05.08
    Beiträge:
    757
    Ob du so etwas machen kannst ist hier dir Frage.
    Schau doch mal bei ifixit.com/Guides dort gib es detaillierte Anleitungen, wenn du dir das zutraust kannst du es ja machen.
     
  7. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    aber bitte! ein foto ist an dieser stelle PFLICHT! ;)
     
  8. Speedshocker

    Speedshocker Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    13.05.08
    Beiträge:
    757
    So sehe ich das auch !
     
  9. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Nicht das Kind mit dem Bad ausschütten.
    Sinnvoller wäre eher der Rat: Nie mehr mit dem Rad stürzen.
    Man sollte sein MB/MBP bei jeder Art von Transport gut schützen, nicht nur gegen Stürze, auch gegen Vibrationen (speziell wegen dem Fahrrad gab's hier neulich einen Thread - Tipp dort: immer in einen Rucksack, da dann Sattel und Wirbelsäule viele Stöße abpuffern), und auch im Auto oder Flugzeug kann ein Rechner durch einen Unfall demoliert werden.
    Ich würde mir als Radfahrer mit MacBook mal Gedanken über eine wirklich sichere Verstaumöglichkeit machen - mir fallen dazu diese Pelicase-Koffer ein, mit dicken Schaumstoff-Einlagen und einem Gehäuse, über das auch ein LKW fahren kann. In der nötigen Größe sind sie sicher billiger als die 300 Euro für ein neues MBP-Gehäuse (ich weiß, hinterher kann man gut Ratschläge geben).

    Ansonsten würde ich, wenn wirklich sonst alles funktioniert und wenn es wirklich so übel verbogen ist, wie du beschreibst, bei einem so neuen Teil die 300 Euro fürs Gehäuse investieren.
    Richtig ausgebügelt bekommt man das nicht, es sei denn vielleicht (!) bei einem Profi, und dann wird es ähnlich teuer. Spachteln und beischleifen geht ja schlecht.
     
  10. an_ika

    an_ika Erdapfel

    Dabei seit:
    03.03.09
    Beiträge:
    2
    Hallo,
    Danke fuer eure Ratschlaege, hat mir bei der Entscheidung gut geholfen. Ich werde es jetzt einfach ganz professionell bei apple reparieren lassen. Wenn sie mir morgen sagen, wieviel es tatsaechlich kostet, kann ich auch das Foto einstellen. Ich rate uebrigens allen, die diese Tucano-Taucheranzuege als Schutz verwenden, sie schnellstens gegen irgendwas bruchfestes auszutauschen.

    Danke!
     

Diese Seite empfehlen