1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro gestorben? Es toetet Platten.

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ungelegen, 09.02.10.

  1. ungelegen

    ungelegen Erdapfel

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    5
    Hi,

    mein Macbook Pro 2,14 (Early 2008) ist defekt.
    Es begann alles damit, dass meine interne Platte von einem Tag auf den anderen defekt war. Ohne Klacken etc vorher.
    Also baue ich eine neue ein. Alles geht wieder.
    Zwei Tage spaeter ist auch die im Arsch.
    Ich wage es nocheinmal und baue eine weitere neue Platte ein.
    Schalte den Rechner ein, hoere die Festplatte kurz anlaufen, ein kurzes Fiepen und der Rechner geht wieder aus. Immer und immer wieder.
    Also baue ich die Festplatte aus, teste sie in einem Gehaeuse an einem anderen Rechner: Ergebnis ist, dass auch sie tot ist.

    Meine Vermutung ist ja, dass das LogicBoard durch ist. Es laesst sich nicht von DVD booten, noch springt es auf Tastenkombinationen beim Booten an. Klar, die Festplatte is ja auch kaputt ;)

    Hatte einer von Euch schon solch einen Fall oder eine Ahnung, was da los sein koennte?

    Greets!
     
  2. Nightlauncher

    Nightlauncher Ontario

    Dabei seit:
    20.09.07
    Beiträge:
    347
    Sicher, dass die Platte komplett defekt sind?
    Vielleicht ist nur die Formatierung futsch...
    versuch mal die Festplatten an einem funktionierende Computer richtig zu Formatieren!
     
  3. ungelegen

    ungelegen Erdapfel

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    5
    jepp, die platten sind komplett durch.
    angeschlossen an einen anderen rechner hoert man noch nicht mal einen zugriff. nur ein kurzes fiepen und das wars.
     
  4. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    macbook wie alt?
    garantie, ja, nein?
    apple store in der nähe?

    das sieht so aus, als sei das modul, dass den strom verteilt defekt und bei jedem einschalten bekommt die platte einen tödlichen schlag. wenn du das book bei apple abgibst, nimm die platten gleich mit. wer weis, vieleicht übernehmen die einen teil der kosten, wenn du noch garantie auf`s book hast.
     
  5. ungelegen

    ungelegen Erdapfel

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    5
    mbp ist jetzt knapp 2 jahre alt
    keine garantie mehr
    jede menge apple stores in der naehe, die wollen aber alle geld fuer ihre kostenvoranschlaege. deswegen frage ich lieber hier erstmal nach, ob jemand schon dieselbe erfahrung gemacht hat.
     
  6. Wrandy

    Wrandy Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    15.02.09
    Beiträge:
    420
    Kostenvoranschläge müssen doch in Deutschland kostenfrei sein, oder irre ich mich da?
     
  7. blink

    blink Carola

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    109
    Meistens betreiben die für den Kostenvoranschlag ja Diagnostik. Und ich glaube dafür dürfen die Geld nehmen.
     
  8. ungelegen

    ungelegen Erdapfel

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    5
    genau so siehts aus. und da laesst keiner mit sich handeln leider.
     

Diese Seite empfehlen