1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook Pro - Fiepen und Temperatur

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von SIN, 09.08.07.

  1. SIN

    SIN Gast

    Hallo Zusammen!

    Ich habe ein Macbook Pro und wollte fragen, ob sich das Fiepen irgendwie auf die Lebensdauer oder ähnliches auswirkt? Ich habe nämlich nicht vor mein Macbook Pro dafür extra einzuschicken, wenn es nicht irgendwelche Hardwarefehler aufwirft.
    Meine Temperaturen liegen zwischen 75-85 Grad Celsius! Ist dieser Wert noch i.O. oder muss ich mir Gedanken bzgl. der Temperatur und dem Fiepen machen?

    Gruß,
    Thomas
     
  2. iPhil

    iPhil Auralia

    Dabei seit:
    22.12.04
    Beiträge:
    200
    Ach bitte, das ist doch alles ein alter Hut... Die MBP gibt es seit fast 1,5 Jahren (inkl. Fiepen und Hitzeentwicklung) und Massendefekte o.Ä. sind bisher ausgeblieben.
     
  3. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Zunächst einmal solltest du erwähnen, was für ein MBP denn dein eigen ist. Das Fiepen sollte nur bei den ersten MBP-Modellen auftreten. Ich selber habe eins und da fiept es auch nur im Akkubetrieb.

    Die Temperaturen sollten nur unter Volllast erreicht werden. Rödelt da was im Hintergrund?

    PS: Für das erste MBP gibt´s noch ein Firmware-Update, welches die Mindestdrehzahl der Lüfter erst eingeführt hat.
     
  4. SIN

    SIN Gast

    Ich habe folgende Angaben:

    Modellname: MacBook Pro 15"
    Modell-Identifizierung: MacBookPro1,1
    Prozessortyp: Intel Core Duo
    Prozessorgeschwindigkeit: 2 GHz
    Anzahl der Prozessoren: 1
    Gesamtzahl der Kerne: 2
    L2-Cache (pro Prozessor): 2 MB
    Speicher: 1 GB
    Busgeschwindigkeit: 667 MHz
    Boot-ROM-Version: MBP11.0055.B08
    SMC Version: 1.2f10
    Seriennummer: W86231TBVWW

    Des weiteren hatte ich bei den Temperaturen im Hintergrund Entourage, Word, iTunes, Finder und Safari auf.

    Ich habe gerade meine Batterie ausgetauscht über Apple Care und hoffe nun, dass diese mich nicht wieder im Stich lässt bzgl. Akkulaufzeit!

    Was würdet ihr mir denn empfehlen? Soll ich das Macbook Pro einschickne oder ist das nicht so wichtig?

    Ich habe eigentlich immer die die software über "Software Aktualisieren" auf dem laufenden gehalten, hoffe und denke ich... Oder muss man das Firmware Update manuell installieren?


    Gruß,
    Thomas

    P.S.: Habt ihr noch ein Tool vielleicht, womit ich die Temps ablesen kann, außer hardware monitor?
     
  5. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Ich habe das gleiche MBP und die Temperaturen sollten bei den offenen Programmen eher um die 60° C sein. Installiere dir mal iStat Menus und Überprüfe auch die CPU-Auslastung. Dank Fan Control habe ich so hohe Temperaturen nicht mal unter Volllast. Die Firmware ist bei dir aktuell.
     
  6. prs

    prs Goldparmäne

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    566
    Danke Anindo für den Tip! Läuft Fan Control komplett im hintergrund ? Ich weiss nicht wie ich an ein Fenster oder einstellmöglichkeiten komme :E
     
  7. newmäci

    newmäci Stechapfel

    Dabei seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    160
    in einem anderen thread wurde das programm shhmbp (www.versiontracker.com) empfohlen. das beseitigt das fiepen sofort. ich habs auf meinem macbook ausprobiert!
     
  8. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    @prs
    Systemeinstellungen>Fan Control ;)
    Ich habe nur die Thresholds etwas nach unten gezogen.
     
  9. prs

    prs Goldparmäne

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    566
    Oops, danke ;)
     
  10. mgrasek100

    mgrasek100 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.04.06
    Beiträge:
    543

    75 bis 80 Grad sind nicht normal, dass wurde schon oft gesagt, mit dem Programm Fancontrol für Apple kann man die Temp senken aber auch eigene Gefahr.
    Vielleicht auch mal in dem Aktivitätsmanager kuken, ob sich da ein Startprogramm irgednwie aufhängt.

    Nun zu Phil.:

    Also, ich denke, wenn jedes zehnte Gerät ausfällt und es schon oft zu Fehlern dieser Art gekommen ist, kann man milde sagen, dass es vielleicht Anfangsprobleme sind aber das die Fehler wie du sagst ausgeblieben sind, kann ich so nicht bestätigen.

    http://www.macnews.de/tagesthemen/B...2Jedes+10.+Ger%E4t+f%E4llt+aus!%22/78598.html
     
  11. Schweni

    Schweni Pferdeapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    79
    @mgrasek100

    Der Link ist ja an Aktualität nicht zu toppen.
    Apple hat seit dem natürlich auch nichts getan was Kinderkrankheiten angeht, das erklärt auch warum die neuen MacBooks/ Pros schlechter sind als die Alten.

    Gruß
    Schweni
     
  12. mgrasek100

    mgrasek100 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.04.06
    Beiträge:
    543
    Naja ob die neuen Macbook (pro) nun besser sind, kann ich nicht beurteilen, es gibt abernach wie vor unerklärliche Abstürze und Kernel Panics unerklärtes Sterben Logic Boards bei den Macbooks.

    Aber ich freue mich, dass mal anerkennst, dass ich meine Aussagen durch Fakten belege, ich habe mich zudem bemüht einen recht aktuellen neue Quelle rauszusuchen, schön das du das mit der "Aktualität" zur Kenntnis nimmst, wirklich schön, dass mal meine schweren Bemühungen in jedliocher Form so wohllobend anerkannt werden.
     
  13. SIN

    SIN Gast

    Hallo Zusammen!

    Vielen Dank für die vielen Post und die Dikussion die daraus entstanden ist ;)

    Also ich habe jetzt bzgl. der Temperatur das Problem gelöst! Es lag an QuietMBP was ich laufen hatte, um das fiepen zu unterbinden! Das ganze macht bezogen auf die Temperaturentwicklung schon gut 10-15 Grad aus. Ich habe nämlich jetzt statt 70-75 Grad Celsius (nur noch 65 Grad Celsius). Also haben sich meine Werte in diesem Zusammenhang schon einmal verbessert!

    Jetzt habe ich trotzdem immer noch das nervige fiepen... Das fiepen taucht auf, wenn ich das Laptop von dem Netzteil trenne und es im Akkubetrieb läuft!

    Gibt es denn ein besseres Programm, um das Fiepen im Akkubetrieb zu unterbinden?

    Ich bin erstmal froh, dass ich die Temperatur ein wenig runtergebracht habe! :oops:


    Danke!


    Gruß,
    Thomas
     
  14. delycs

    delycs Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    245
    Das Fiepen liegt am switchen der Stromsparmodi und den damit verbundenen Spannungsschwankungen. Schalte einen Kern ab wenn du nur etwas surfst, etc. und es fiept nicht mehr.
    Alle workarounds und Programme erzeugen nur eine gewisse Grundlast, damit dieser Stromsparmodus des Prozessors nicht erreicht wird.
    Wie, hab ich hier schonmal beschrieben.
     
  15. SIN

    SIN Gast

    Hallo!

    Wie sieht es bei diesem Programm denn aus mit Garantieverlust oder ähnlichen, wenn man manuell etwas Hardwarespezifisches verändert!? Gab es bei Anwendung dieses Programms schon einmal irgendwelche Probleme?

    Thomas
     
  16. delycs

    delycs Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    245
    Da das Tool auf den Apple DVDs ist und auch auf der Appleseite zum Download angeboten wird geh ich fest von aus das es damit keinerlei Probleme geben sollte.
     
  17. Schweni

    Schweni Pferdeapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    79
    Dann mal Klartext:

    Dein Link ist vom 17.08.06, nicht gerade aktuell, wenn man bedenkt wie schnelllebig die Computerbranche ist.

    Ich kann Dir leider nicht genau alle Maßnahmen von Apple zur Qualitätsverbesserung der Books nennen, es waren aber einige, (Schutzfolien die vergessen wurden zu entfernen, Logicboard , Netzteile, Ackus etc...)

    Und das mit den Neuen die schlechter als die Alten sind, war eine Anspielung auf Dein Wahnsinnsthema von Sonntag.

    Gruß
    Schweni
     

Diese Seite empfehlen