1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro entlädt sich über Nacht

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Aenigma, 04.12.07.

  1. Aenigma

    Aenigma Idared

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    27
    Hallo zusammen,

    ich habe nun seit zirka einer Woche das Problem, dass sich der Akku meines MacBook Pro's immer über Nacht entlädt. Komplett leer gelutscht.

    Situation: Mein Mac steht den Tag über schön auf meinem Schreibtisch, angeschlossen an Strom. Abends schalte ich ihn aus mit ctrl+alt+apfel+auswerfen und gut ist.

    Die Nacht über mache ich die Steckdosenleiste, an den ich ihn angeschlossen habe komplett aus. Nun steht das Notebook (aufgeklappt) auf meinem Schreibtisch.
    Angeschlossen sind: Ein Monitor, MiniMax über FireWire und MiniMax über USB, an der Minimax wiederum Tastatur und Maus. Zusätzlich natürlich noch der Stromstecker, der aber gerade keinen Strom liefert...

    Wenn ich jetzt mein Notebook am nächsten Tag anmachen will, geht erst mal gar nichts. Ich drücke auf die Kontroll-Taste vom Akku... --> leer....
    Erst wenn ich den Strom einschalte geht er an.

    Ich habe irgendwie das Gefühl der fährt nicht richtig runter und läuft dann halt die komplette Nacht über.
    Schonmal Danke für eure Ratschläge.


    Gruß
    Chris
     
  2. Schappfotoändih

    Dabei seit:
    01.12.07
    Beiträge:
    51
    Nun, bist Du sicher, dass der Akku nicht defekt ist?

    Gruß
     
  3. FrankR

    FrankR Johannes Böttner

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.158
    Eventuell wird über den USB Anschluss noch Strom gezogen - vielleicht ziehst Du den mal zum Test eine Nacht heraus.
     
  4. OS 6.0.7

    OS 6.0.7 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    68
    Die wichtigste Frage ist doch: Was sagt Apple dazu?

    Auch wenn du keine Garantie mehr hast, solltest du dich dort melden und dort dein Problem schildern.

    Es gibt fehlerhafte Akkus und die werden problemlos innerhalb von 24 Stunden ausgetauscht.
     
  5. leo10in01

    leo10in01 Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    30.08.06
    Beiträge:
    245
    seitdem ich bei meinem macbook leopard drauf gemacht habe, fährt mein mac auch nichtmehr richtig runter. das merke ich daran, dass die kiste ausgeht, die externe festplatte am usb aber immernoch mit strom versorgt wird!. wenn ich jetzt (display ist schwarz) 5 sek die austaste halte, geht die festplatte aus.

    wie gesagt, ich denke ist ein leopard problem
     
  6. OS 6.0.7

    OS 6.0.7 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    68
    Ist das nicht normal? Bin mir gerade nicht sicher, da ich ein aktives Hub zwischen Rechner und externer Platte habe. Die Platte bekommt bei mir immer Strom - auch bei ausgeschaltetem Mac. Ich benutze allerdings auch noch nicht Leopard.

    Vielleicht sollte der Threadsteller mal alle Geräte über Nacht vom Rechner trennen und schauen, ob sich etwas verändert. Wenn nicht, ist es ziemlich sicher die Batterie. Wenn ja, liegt es an den externen Geräten, die Strom saugen.
     
  7. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Das USB-Geräte nun im Standby Zustand weiterhin Strom bekommen ist ein Feature von Leopard. So kann man zum Beispiel einen iPod laden ohne das der Rechner laufen muß.

    Wie sich das verhält wenn der Rechner ausgeschaltet ist kann ich jedoch nicht sagen.
     
  8. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    .. also wenn mein iMac aus ist, wird der iPod nimmer geladen o_O
     
  9. Aenigma

    Aenigma Idared

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    27
    Hallo Freunde der Nacht,

    also ich bin mir eben nicht sicher, ob mein Akku defekt ist. Aber bevor ich an Apple groß was losschicke, dachte ich mir, dass ich hier mal nachfragen kann - vll ein bekanntest Problem.

    Als nächstes werde ich mal alle Geräte vom MacBook Pro trennen. Mal schauen ob es sich dann immer noch entlädt, irgendwie kommt mir das spanisch vor.
    Mich würde aber wundern, wenn die Geräte Strom saugen, da sie ja alle an der einen Mehrfachsteckdose hängen, die ich über einen Schalter nachts komplett ausschalte....

    Kann es sein, dass der Kriechstrom (der ja bekannter maßen beim MBP auftritt) dafür sorgt, dass sich der Akku nachts entlädt? Ich mein ersteht auf einer Holzplatte - aber hmm... nur so ein Gedankengang...

    Ich werde das gleich mal mit meinem iPod testen, ob der noch sagt "wird geladen".
    Jetzt bin ich aber gespannt wie ein Flitzebogen.


    Vielen Dank schonmal für eure Antworten.
    Ich werde - wenn das morgen immer noch ist - mal bei Apple anrufen - mal schauen was sie zu diesem Fall sagen. Die Lösung wird natürlich folgen... :) (Und wenn es eine neue Batterie ist...)


    Gott zum Gruße
    Aenigma
     
  10. Aenigma

    Aenigma Idared

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    27

    Feldversuch: iPod // MBP // Leopard

    Habe den Ipod via USB an mein MBP angeschlossen. Heruntergefahren.
    Er wurde nicht mehr mit Strom versorgt.
     
  11. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Dann gilt das vermutlich nur für Standby, was ja auch Sinn macht. Stellt sich die Frage ob das MBP des Threadstarters über Nacht aus ist oder nur auf Standby.
     
  12. chamber

    chamber Boskop

    Dabei seit:
    19.01.07
    Beiträge:
    204
  13. eki

    eki Johannes Böttner

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    1.149
    Ne Freundin hat das mit ihrem Macbook auch..seit dem sie WLAN hat und das ethernet Kabel für Internet nicht mehr benutzt, ist das Problem gelöst :D

    Sehr komisch...
     
  14. Aenigma

    Aenigma Idared

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    27

    Wahnsinn,
    hatte das eigentlich für unmöglich gehalten.
    Habe es heute nachmittag getestet. Aber nichts gehört.

    Nun lag ich aber gemütlich im Bett, nur ein leises "surren" hat mich gestört.
    Bin nun seit 30Minuten auf der Suche des Übels gewesen.
    Es war mein MBP o_O

    Es liegt also doch daran, dass es nicht richtig runterfährt.

    Nur jetzt weiß ich nicht ob ich mich freuen soll oder nicht.
    Einerseits ist die Hardware nicht defekt, auf der anderen Seite ist da dieses Blöde "mein mac will nicht runterfahren" Problem...

    So ich begebe mich dann mal auf die Forensuche. Vll findet man ja ne Lösung.


    Vielen Dank nochmal euch allen

    Gott zum Gruße
    Aenigma
     
  15. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.276
    Hallo Leute,

    hat es MacBook eventuell Wake-on-LAN und Wake-on-Ethernet Funktion. Ich habe selber noch nichts dazu gefunden. Aber möglich wäre das schon.

    Bye hosja
     
  16. chamber

    chamber Boskop

    Dabei seit:
    19.01.07
    Beiträge:
    204
    Habe eben mit einen Appeltechniker gesprochen, da wurde mir gesagt, dass es ein Hardwareproblem ist und bei MacBooks gar nicht mal so untypisch ist....
     

Diese Seite empfehlen